10,3mm Schleimhaut und ES sichtbar via US, hilfe

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kleinemami86 03.11.10 - 00:40 Uhr

Hallo,

ich musste am 13.10. diesen Jahres leider meinen kleinen Krümel in der 15.ssw gehen lassen per AS...
Meine Periode habe ich noch nicht und war heute wegen starker US beim FA, dachte ich hätte ne Entzündung oder so, aber alles gut...
Es war via US sichtbar, dass ich sowohl links als auch rechts einen Eisprung hatte, da die Eihülle darstellbar war und mein FA meinte, dass er max. 5 Tage her sein kann...
Ist das wirklich so, es kommt mir so lange vor, weil sich ja der Gelbkörper bilden müsste.

Und dann sagte sie noch, dass meine Gebärmutterschleimhaut gut aufgebaut ist, trotz der AS und FG, und hat sie vermessen, da war sie 10,3mm hoch.
Sie meinte es wäre ideal für eine Einnistung, ist es wirklich so? Im Netz habe ich nicht wirklich viel und sinnvolles finden können.

Wäre dankbar für ein paar nette und hilfreiche Antworten, ob es wirklich ein gutes Zeichen für eine SS ist, laut FA wäre es weiß gott nicht auszuschließen.
Liebe Grüße