Wie oft kann man verzeihen?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von wieoft 03.11.10 - 07:37 Uhr

Hallo.
Ich bin seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Am Anfang der Beziehung hat er mich mit seiner Ex betrogen, ich habe ihm alles verziehen, zwischendurch hatte er 2-3 mal "fremd geküsst", jedes mal habe ich gedacht ich kann die Beziehung nicht weg werfen ich liebe ihn viel zu sehr und ich hänge an ihm.
Nun habe ich gestern raus gefunden und er hat es mir auch gebeichtet das er schon wider was mit einer anderen hatte. Ich kann nicht mehr. Ich will mich nicht mehr verarschen lassen. Aber ich glaube ich liebe ihn so das ich daran kaputt gehe aber wie oft soll ich ihm noch verzeihen er macht es doch immer wider wenn ich nie einen Schlussstrich ziehen... er hat gestern beim reden so geweint und das tat mir wider so leid. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll... #schmoll

Beitrag von pcp 03.11.10 - 08:11 Uhr

Wenn überhaupt etwas hilft dann eine Paartherapie. Und auch dafür gibt es keine Garantie.

Aber so weiter machen wie bisher? Scheint ja ein ewiger Kreislauf zu sein.

lg

Beitrag von thea21 03.11.10 - 08:15 Uhr

Offensichtlich tut es ihm immer nur bis zum nächsten Mal bescheissen so leid das er heulen muss.

Schiess dieses Weichei in die Luft und such dir jemanden, der dich respektvoll behandelt

Beitrag von Ähnlich 03.11.10 - 08:17 Uhr

Bei mir ist es so ähnlich, nur das wir noch nicht so lange zusammen sind und dass bei uns keine anderen Frauen im Spiel sind.
Wir lieben uns und streiten uns. Dabei fallen manchmal sehr unschöne Sachen und Vorwürfe. Gegenseitig und oft von ihm aus. Ich weiß manchmal gar nicht was los ist. Danach sind wir meist 2 Tage "getrennt" bevor wir uns wieder so fehlen dass wir wieder zusammen sind. Das war jetzt 3 oder 4 mal so und ich bin trotzt aller Verletzungen wieder zurück gegangen. Es versteht keiner warum, aber es sind unglaublich starke Gefühle im Spiel. Aber wie gesagt es ist eine andere Situation weil keine anderen Frauen im Spiel sind.

Beitrag von nichtverar...lassen 03.11.10 - 08:35 Uhr

Hallo,

ich kann dir nur von meinen Erfahrungen berichten:
Ich habe meinem ex Mann glaube ich in 10 Jahren 100 mal verziehen (er belog und hinterging mich immer wieder).

Jedes mal sagte er, er belügt mich nicht wieder...und ich glaubte ihm jedes mal, wollte ihm glauben, wegen unserer Kinder...
Sogar vor unserer Heirat versprach er mir hoch und heilig es gibt keine Geheimnisse mehr...
und kurz nach der Hochzeit kam der nächste Vertrauensbruch...
ich versuchte durchzuhalten,zu glauben, hoffte...und wurde krank dadurch weil er immer wieder log...

Ich bekam Luftnor, Herzprobleme, alles psychosomatisch...

Bis ich eines Tages nicht mehr konnte... Ich merkte das ich daran kaputt gehen würde wenn ich jetzt nicht die Reißleine ziehe...

Ich schmiß ihn beim 1157ten??? Vertrauensbruch raus! Trotz 3 Kindern...aber ich konnte nicht mehr...ich wäre dran kaputt gegangen

Wenn ein Mann/Mensch immer wieder lügt, betrügt, ändert er sich nicht mehr..er ist so wie er ist. Entweder du kommst damit klar oder nicht.

Und wenn nicht dann ist es das beste sich zu trennen anstatt immer wieder zu hoffen es ändert sich und daran kaputt zu gehen...

Heute geht es mir richtig gut.Ich brauche keine Beruhigungspillen mehr, ich bin frei!

Soweit zu meiner Geschichte...es soll dich nur anregen zum nachdenken und was du dir selbst wert bist...

Nicht ich habe unsere Familie kaputt gemacht durch die Trennung sondern er mit seinen Lügen...

Ich wünsche dir viel Kraft das richtige zu tun

Beitrag von heutschwarz 03.11.10 - 08:56 Uhr

vielleicht bekommt er irgendwas von den frauen, was er bei dir nicht bekommt.

wenn du es nicht mehr aushälst und nicht bereit bist drüber nachzudenken,
dann ist der beste weg das du gehst und ihn fallen lässt.

liebst du ihn und willst du ihn noch weiter, dann finde raus für dich was er von dir nicht bekommt. was könnte es sein ? du sollst aber nicht ihn fragen, sondern einfach mal überdenken wie du zu ihm bist. soll auch nicht heißen das immer frau schuld ist das mann fremd geht..das will ich damit keinesewegs sagen. nur man kann ja mal paar gedanken verschwenden. was gebe ich meinem partner? und ganz doll wichtig, wie bin ich zu mir selber ?? vielleicht sind dort lücken wovon man vorher garnichts ahnte.

Beitrag von wieoft 03.11.10 - 09:02 Uhr

Diese Gedanken habe ich mir schon so oft gemacht und ich kann es mir einfach nicht erklären. Anscheinend habe ich einfach zu viel für die Beziehung gemacht, er musste sich nie bei mir melden weil er genau wusste wenn sie Feierabend meldet sie sich...etc. pp.

Beitrag von heutschwarz 03.11.10 - 09:10 Uhr

klingt als bist du da in eine abhängigkeit geraten.

und das ist es..du warst einfach zu nett und hast immer gemacht, kanns sein ?
hast du dabei mal dran gedacht was du für dich eigentlich willst ?
das schlimme ist, wenn frau immer verfügbar ist..und das warst du scheinbar.
warum sollte deiner sich irgendwelche mühen machen, egal was er machte,
und seis noch so blöde, du hälst zu ihm und himmelst ihn weiter an.

dadurch verliert er immer mehr den respekt vor dir.

les dir mal die dinge durch :

http://christian-sander.net/index.php/die-wahrheit-ueber-manner-maenner-verstehen-die-psyche-des-mannes

vielleicht ist das schonmal ein denkanstoß für dich.

ich will aber wieder nicht sagen, das wir immer nur so handeln sollen wie die herren es wollen und damit alles gut wird. aber sag mal ehrlich, warst du glücklich mit dem wie du lebtest? ich wars damals nicht. ich bin froh das ich mich echt zum positiven geändert habe, und ich leb jetzt einfach so wie ich es will und ich bin glücklich dabei.

Beitrag von geht jagarnicht!!! 03.11.10 - 09:06 Uhr

Sag mal das regt mich grad richtig auf was du da schreibst!!!

Sie soll nachdenken ob sie schuld sein könnte das er sie betrügt???
Das ist ja wohl das allerletzte!
Wenn ER meint, ihm fehlt was in der Beziehung dann müßte ER mit IHR darüber sprechen! Und nicht fremdgehen! Oder ER müßte sich trennen wenn er den Hals nicht voll kriegt anstatt so eine miese Nummer abzuziehen!

Aber Sie ist ganz bestimmt NICHT schuld das er sie betrügt! Es gibt auch bessere Wege Probleme in der Beziehung zu lösen als zu betrügen!

Allerhand!!!!:-[:-[:-[:-[

Beitrag von heutschwarz 03.11.10 - 09:15 Uhr

du hast doch hoffentlich genau gelesen :

>>> soll auch nicht heißen das immer frau schuld ist das mann fremd geht..das will ich damit keinesewegs sagen. <<<

ich habe nicht geschrieben das sie dran schuld ist.
sie soll lediglich nachdenken warum er fremdgehen könnte.
wenn alles super wäre würde er nicht fremdgehen.
es gibt immer gründe fürs fremdgehen.
und schuld sind meist beide und nicht einer alleine.

das er drüber hätte reden müssen seh ich auch so,
nur leider reden die wenigsten männer offen über probleme.
die ziehen eben oft andere wege vor...LEIDER
soll keine entschuldigung für den mann sein, keineswegs.

Beitrag von gaht jagarnicht!!! 03.11.10 - 09:27 Uhr

Es gibt KEINE Gründe fürs fremdgehen!
das hört sich bei dir so an als wäre es ne Freikarte fremdzugehen wenns in der Beziehung nicht richtig läuft!
Statt fremdgehen einfach mal zusammen reden???Das Problem gemeinsam suchen anstatt in andere Arme zu flüchten!

Es gibts absolut KEINE Ausreden fürs fremdgehen!!! So sollte man Probleme nicht lösen zumal es keine Lösung ist sondern dummes,mieses,feiges Verhalten von Menschen die nicht denken können und keinen respekt vor andere haben.

Allein die Anspielung sie KÖNNTE sich falsch verhalten und daeshalb geht er fremd sagt doch schon alles über deine Moralvorstellung!

Beitrag von heutschwarz 03.11.10 - 09:37 Uhr

>>> Es gibt KEINE Gründe fürs fremdgehen! <<<

du kannst sicher hunderttausende fremdgänger fragen.
ich bin mir sicher dass mind. jeder wenigstens einen grund dafür nennt.

nen freifahrtsschein ist es sicher auch nicht, das man dann gleich fremdgeht,
wenn was nicht in der beziehung funktioniert. reden fällt den meisten schwerer,
und sie ziehen dann lieber so böses verhalten wie das fremdgehen vor.

und glaub mir..ich weiß wovon ich rede.
mein ex ist mir auch fremdgegangen und ich hab die lösung gefunden.
schuld waren wir beide, aber ich kann nur mich ändern nicht ihn.
und glaub mir, ich hätte mich selber damals glatt verlassen..
er wollte mich nicht verlassen, weil er schon wusste was er an mir hatte.
aber die probleme hat er gedacht lassen sich so lösen,
was einfach schwach war da bin ich ja deiner meinung.

Beitrag von geht jagarnicht!!! 03.11.10 - 09:47 Uhr

Ich glaube ich habs nicht richtig rübergebracht was ich meine mit: Es gibt keine Gründe fürs Frendgehen.

Ich meine damit das fremdgehen nicht der richtige Weg ist und das egal was nicht richtig läuft oder wer "Schuld" ist man nicht fremdgehen sollte.

Das es halt keine rechtfertigung dafür gibt.

Sicher gibt es Gründe warum ein PArtner unzufrieden ist und sowas tut, aber er sollte es nicht tun sondern reden oder gleich schluß machen.

Schuld ist der der fremdgeht und nicht der andere.

Übrigens die 35. Gründe warum männer so sind wie sie sind find ich klasse, das ist was dran!!!

Taten zählen nicht Worte! Das stimmt soooooooooooooooooo

Beitrag von heutschwarz 03.11.10 - 09:56 Uhr

ok..dann einigen wir uns so ;-)

für die probleme der beziehung sind meist beide schuld,
einer mehr der andere weniger sei mal dahin gestellt.

fürs fremdgehen gibts keinen grund, seh ich immer noch bissle anders.
vielleicht glauben die fremdgänger durch reden nix erreichen zu können.
und schlussmachen ist meist für sie auch keine lösung,
weil sie ja den partner meist doch noch wollen. also die zwischenlösung:
fremdgehen...., und dass seh ich wie du das es wohl nicht die beste lösung ist.

indem sinne hast du recht, das der fremdgänger alleine schuld fürs fremdgehen ist, denn er hat sich für die zwischenlösung entschieden weil er zu schwach ist, sich zwischen reden und schlussmachen zu entscheiden.

ja ich find die 35 weisheiten über männer auch super :-)

Beitrag von bruchetta 03.11.10 - 12:41 Uhr

Das Problem ist, dass er das weiß!

Er weiß, wie sehr Du an ihm hängst (Abhängigkeit?), er weiß, dass Du ihm verzeihst.

Von daher kann er tun und lassen, was er will und das wird auch nicht aufhören.