Da ärgert sich jemand...ebay

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von cool 03.11.10 - 07:49 Uhr

Hallo

Beim stöbern habe ich das gefunden

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=230534082524

Ist schon beendet und der Bieter dachte wohl es handelt sich um das Gerät.

Ich muss schon zugeben,die Beschreibung ist etwas verwirrend.

Hat den Verkäufer direkt negativ bewertet.

Beitrag von goldengirl2009 03.11.10 - 07:52 Uhr

Guten Morgen,

es ist klar ersichtlich,dass es sich um die Packung handelt.

Daher finde ich die negative nicht in Ordnung.

Gruß

Beitrag von parzifal 03.11.10 - 18:02 Uhr

Entschuldige die folgenden klaren Worte die leider mehr als angebracht sind:

Diese Ansicht ist völliger Nonses und man muss schon eine mehr als absonderliche Lebenserfahrung haben um zu so einem Schluß zu kommen.

Die Aktion kann ohne Probleme wegen arglistiger Täuschung angerfochten werden. Eine Zahlungsverpflichtung besteht dann nicht.

Der Verkäufer hat ferner die allerbesten Chancen wegen Betruges strafrechtlich verfolgt und verurteilt zuu werden, wenn er den Betrag behält und die StA von dem Ganzen erfährt.

"klar ersichtlich...." #klatsch

Ich fasse es nicht!

Beitrag von drage 05.11.10 - 21:27 Uhr

Ich bin echt genervten von deinen neunmalklugen Beiträgen #augen

Der Verkäufer sollte aufpassen das der jenige nicht bald bei ihm vor der Tür steht und ihm mal ordentlich eins aufs Maul haut.

Ich finde irreführende Bilder gehören verboten.

Könnt mich echt aufregen über sowas.

Pahh

Beitrag von 280869 03.11.10 - 08:32 Uhr

Ich sehe einen Fehler:

....Artikel ist unbenutzt......
Stimmt ja gar nicht. Ein unbenutzter Artikel und sei es eine Verpackung wurde ja als Verpackung genutzt.

Unbenutzt wäre, wenn der Verkäufer die OVP vom Werk und ohne Inhalt erhalten hätte.

Sorry habe einen Kasper gefrüstückt.mampf

Aber ich finde auch es wurde 2x darauf hingewiesen das es die Verpackung ist und auch das es ohne elektische Geräte geliefert wird.

Für 500,00 Euro würde ich auch eine ungerechtfertigte Negative in Kauf nehmen.

Sieht man keine Bieter mehr oder war er der einzigste doofe ;-)

VG 280869

Beitrag von super_mama 03.11.10 - 13:11 Uhr

"Für 500,00 Euro würde ich auch eine ungerechtfertigte Negative in Kauf nehmen." ;-) ich auch

Beitrag von sihu 03.11.10 - 10:29 Uhr

Also das war doch klar beschrieben. OVP halt...

Das man keine Bieter sieht sondern nur den Preis für den es weggegangen ist, das war doch bei Sofortkauf so. Und das ist ja doppelt dämlich vom Käufer, hatte ja genug Zeit zum lesen...

Hatten das auch mal, Handy als defekt verkauft und auch 8x in den Text das Wort DEFEKT geschrieben inkl. Überschrift.
Tja, es kam wie es kommen mußte. Erfolgreiches Gebot, Handy versendet und angeschrieben worden das Handy wäre defekt... #rofl
Brav Mailverkehr, immer wieder gebeten doch die Artikelbeschreibung zu lesen... Ende vom Lied, ne negative da ja schließlich das Handy defekt wäre, ich das verschwiegen hätte und zu keiner Einigung bereit wäre. Gab den passenden Kommentar, denn wer lesen kann ist klar im Vorteil. Damals gab´s ja GsD noch die Möglichkeit negativ zu bewerten für den Verkäufer, also bekam er die Retourkutsche. Drohte noch mit Anwalt als Ergänzungskommentar auf meine Bewertung, kam aber nie wieder was... Hab halt auch dort meinen Satz druntergeschrieben...

Lg

Beitrag von parzifal 03.11.10 - 18:11 Uhr

"Also das war doch klar beschrieben. OVP halt..."

Nonsens!

"Neu: Neuer, unbenutzter und unbeschädigter Artikel in nicht geöffneter Originalverpackung "

Wie kann die OVP in der nicht geöffneten OVP sein?
Wenn sie nicht geöffnet wurde muss der Ipad ja noch drin sein oder?

Und das ist nur einer der zahlreichen Fehler.

Der Verkäufer kann froh sein, wenn er nicht wegen Betrugs verfolgt wird.

Beitrag von hexlein77 03.11.10 - 10:53 Uhr

In der Beschreibung war NIX verwirrend!

Es ist doch ganz einfach: Wer lesen kann ist klar im Vorteil! :-)

Beitrag von parzifal 03.11.10 - 18:16 Uhr

Unsinn! Diese Ansicht ist an erschreckender Naivität und fehlender lLebenserfahrung nichtmehr zu toppen.

DAs sie auch in keinster Weise mit der Rechtslage übereinstimmt dürfte Dir dann auch vollkommen neu sein.

Man man man ...NIX auch noch groß! Ich fasse es nicht!

Beitrag von wirsindvier 03.11.10 - 11:47 Uhr

Hallo

tja, da hat wohl der Italiener Pech gehabt ...... mhhhhh

lg

Beitrag von grubenlicht 03.11.10 - 15:37 Uhr

der arme, der hat bestimmt gar nicht kapiert was ihm da geschehen ist. #schwitz

hoffe, mir paßiert das nicht auch irgendwann mal - ich kaufe nämlich gern im ausland und verstehe da natürlich auch nicht immer alles 100%ig... #zitter

Beitrag von reethi 03.11.10 - 12:06 Uhr

Hallo!

Ich finde das sollte einfach verboten werden.
Ist doch absichtliche Irreführung. Klar hat der Verkäufer reingeschrieben, dass es nur die Verpackung ist. Aber genauso hat er ja auch ein Bild von dem Teil mit gezeigt und auch noch hochgelobt wie toll Apple das gemacht hat. Für mich klingt es nach Absicht und ich finde einfach das Ebay solche Verkäufe unterbinden sollte.

VG
Neddie

Beitrag von pupsik_1984 03.11.10 - 13:23 Uhr

#pro

Das war mit Sicherheit pure Absicht!!Alles richtig groß geschrieben, nur, dass der Inhalt nicht mit bei ist, in klein.

Der Zähler beweist, dass es per Sofortkauf eingestellt wurde, denn da waren nur 2 Besucher.

Wer einen Karton für 500 € Sofort-Kauf einstellt, hat sie nicht alle.

Das ist für mich BETRUG!!

Beitrag von cool 03.11.10 - 14:33 Uhr

das dachte ich auch als ich es gelesen habe.
ich habe auch gute original-kartons hier,nur sowas würde ich nicht machen...da ist mein gewissen;-)

hätte rein geschrieben z.b wer dringend einen karton braucht zum verschenken(also zum produkt)kann ihn hier für lau haben....hätte n 1 gemacht und eben den versand und gut ist.

manche leute sind s*******;-)

Beitrag von che-raya 03.11.10 - 15:57 Uhr


So ein schwachfug!

Viele Anbieter kaufen, wenn die etwas wertvolles zu verkaufen haben und den Karton nicht mehr haben (warum auch immer) gern eine OVP nach, weil es einfach bei Ebay mehr Geld bringt.

Das es Menschen gibt die des Lesens einfach nicht mächtig sind, dafür kann ebay nix!

Sorry, aber verbieten muss man hier garnix!

Beitrag von parzifal 03.11.10 - 18:06 Uhr

Das klingt nicht nur so.

Und leider gibt es hier genügend Naive die glauben so etwas sei rechtlich möglich. Auf solch Dumme hoffen auch die Verkäufer bei Einstellung des Angebots.

Wer hier wirklich glaubt, dass ein Richter den Käufer zur Zahlung verdonnern würde hat nicht die geringste Ahnung wovon er spricht.

Beitrag von wirsindvier 04.11.10 - 10:26 Uhr

tja, nur hat der käufer zahlen müssen

wenn man sich die 2 bewertungen ansieht bzw die antwort vom verkäufer bei der negativen, hat paypal dem verkäufer recht gegeben .....

Beitrag von miss-bennett 04.11.10 - 12:06 Uhr

Das habe ich auch gesehen.
Ich mag mich täuschen, aber der Ton, den der Verkäufer angeschlagen hat, war schon frech. Darum bin ich sicher, dass er auf einen Dummen gewarten und ihn leider auch gefunden hat.

Aber wie kann man einem Menschen klar machen, dass er nur auf die Verpackung bietet, wenn er das übersieht? Soll man ihn, wenn es einem auffällt, irgendwie anschreiben und fragen, ob er weiß, was er tut? #kratz

Beitrag von wirsindvier 04.11.10 - 12:30 Uhr

Hi

der VK hat es darauf angelegt, sonst hätte er nicht einen Sofortkauf Angeboten um 500 Euro #aerger

Ich weiß schon, warum ich in letzter Zeit Ebay meide.
Man muß sich zeitweise wirklich die Beschreibung 5x durchlesen um sicher zu gehen, was man bekommt.

Der Käufer ist wirklich nicht zu beneiden.

lg

Beitrag von miss-bennett 04.11.10 - 13:30 Uhr

Das war ein Sofortkauf???
Sollte mir klar gewesen sein, bei 2 Geboten #klatsch
Ja, das arme Schwein

Beitrag von wirsindvier 04.11.10 - 13:39 Uhr

bei 2 aufrufen #aha ;-)

also sicher bin ich mir nicht, aber ich denke mal #rofl

Beitrag von miss-bennett 04.11.10 - 13:45 Uhr

Das wird immer besser! Auch wenn es mir auch passierte, dass etwas was ich gerade eingestellt hatte wirklich auch SOFORT weg war

Ich musste es noch suchen, hab´s gar nicht kapiert gehabt #klatsch

Beitrag von parzifal 04.11.10 - 14:26 Uhr

Wenn Du paypal als Maßstab für Recht oder Unrecht nimmst, dann kannst Du auch die Katze zum Mäusehüten nehmen.

Paypal drückt sich um Zahlungen wo es geht.

Der juristische Wert der Entscheidung von paypal ist bei null anzusiedeln.

Ein Berufen auf paypal ist nicht mal ein Indiz für Richtig oder Falsch.

"Zahlen müssen" heißt hier wohl, dass der Käufer den Fehler erst nach Überweisung bemerkte.

Ich kann nur wiederholen, dass der Käufer erfolgreich anfechten kann und der Verkäufer ein Ermittlungsverfahren wegen Betrugs am Hals hat (was aller Wahrscheinlichkeit nach mit einem Strafbefehl oder Verurteilung endet), wenn der Käufer dies zur Anzeige bringt.

Verständnis habe ich ja noch für die Fraktion die denkt, dass ein wirksamer unanfechtbarer Vertrag zustande kam, weil sie es nicht besser wissen.

Wer aber zum Schluß kommt, das Angebot sei "klar", "unmißverständlich" oder ähnliches dem fehlt jeder gesunde Menschenverstand und ist absolut nicht in der Lage einen Text inhaltlich aufzunehmen und zu verstehen.

Wie man dann aber eine Meinung zu einem Sachverhalt haben kann ist mir rätselhaft.

Beitrag von wirsindvier 04.11.10 - 14:43 Uhr

Hallo

nein du hast mich missverstanden.

Ich finde es auch eine Frechheit, daß er trotzdem hat zahlen müssen.

Paypal hin oder her ......

Natürlich hat er, dies erst nachdem er die Ware erhalten hat und somit bereits bezahlt hat, bemerkt.

  • 1
  • 2