Ich bin krank, was mache ich mit dem Stillen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mariju 03.11.10 - 08:24 Uhr

Guten morgen Mädels!

Unser kleiner Mann ist jetzt gut 6 Wochen alt und er hatte letzte Woche einen Tag leichtes Fieber und war einige Tage richtig belegt im Rachen. Er ist mittlerweile wieder fast der Alte und jetzt muss natürlich ich krank werden.
Gestern fing es mit bisschen Schnupfen an, heute morgen habe ich kaum Stimme, mir tut alles weh und ich habe etwas erhöhte Themperatur.

Was mache ich denn jetzt mit dem Stillen?

Die letzten Tage hat unser kleiner kaum was getrunken, jetzt wo es ihm besser geht will er das anscheinend wieder alles nachholen was er die letzten Tage nicht gewollt hat.

Meine Hebamme ist diese Woche nicht zuhause. Jetzt habe ich mit einer Freundin gesprochen, sie meinte wenn ich Angst habe das es wieder krank wird soll ich mir doch für die paar Tage von der Pre-Nahrung geben und meine Milch einfach abpumpen und wegschütten.

Was würdet ihr tun? Oder wie macht ihr das wenn ihr krank seid?

Danke für eure Hilfe!

mariju & Luis (6 Wo. 2 T.)

Beitrag von kleiner-gruener-hase 03.11.10 - 08:27 Uhr

Bloß nicht auf deine Freundin hören!!!

Auch wenns schlaucht: Weiterstillen! Denn alle Abwehrstoffe die dein Körper jetzt bildet gehen auf deinen Kleinen über. Ich hatte mit ner ganz blöden Angina zu kämpfen da war unser Kleiner 4 Wochen alt. Dank des Stillens hat er nichts abbekommen. Das ist das Beste was du jetzt machen kannst!

Gute Besserung!

Beitrag von anarchie 03.11.10 - 08:29 Uhr

keinesfalls wegwerfen die Milch!

Die enthällt doch jetzt alle antikörper, die du bildest!!!!!

weiterstillen!!!!!!

lg

melanie mit 4 langzeitstillkindern

Beitrag von hardcorezicke 03.11.10 - 08:34 Uhr

Hallo

Ich war auch krank und habe weiter gestillt... was du nehmen kannst sind vitamin c preperate.... sonst kannst du auch mal ne paracetamol nehmen...

ich würde nicht mit pre anfangen.. da es passieren kann das dein kind sich an die flasche gewöhnt und sauverwirrung bekommen kann..

LG

Beitrag von simerella 03.11.10 - 08:34 Uhr

Hallo Mariju,

kann mich nur anschliessen...weiter stillen! Meine Kleine hat grade auch nen Schnupfen und trinkt eher wechselhaft. Lt. Arzt ist das normal und die Kinder holen sich wirklich das zurück, was sie in dem Krankheitsstadium ausgelassen haben.
Wenn Du Dir ganz unsicher bist und denkst Du hättest durch Deine Erkältung einen Ping Pong Effekt, kannst Du Dir auch einen Mundschutz anziehen, aber in der Apotheke gibt es die soweit ich weiß nur im 50er Paket.
Ansonsten werden die von Dir gebildeten Antikörper durch die MuMi an Dein Kind weiter gegeben...der sog. Nestschutz :-)
Gute Besserung,
simerella.

Beitrag von berry26 03.11.10 - 08:34 Uhr

Hi,

auf jeden Fall weiterstillen. Du bist schon länger krank als du dich krank fühlst und dein Körper produziert seitdem auch Abwehrstoffe. Wenn du jetzt aufhörst zu stillen und mit PRE anfängst ist die Gefahr das dein Kleiner krank wird höher als wenn du weiterstillst. Die Umstellung auf PRE würde deinen Kleinen zusätzlich belasten und er müsste auf deine Abwehrstoffe verzichten.

Also auf jeden Fall auch im Krankheitsfall immer weiterstillen!

LG

Judith

Beitrag von nieslchen 03.11.10 - 08:37 Uhr

auf alle fälle weiterstillen... hab ich auch gemacht und ich hatte fieber und schüttelfrost... mein schatzi hat mir die püppi zu der zeit immer zum stillen ins bettgebracht, habe dann im liegen gestillt... püppi ist jetzt 8,5 monate alt und war noch nie erkältet... und ich hatte schon den ein oder anderen schnupfen mit husten...
als sei stark und still die maus weiter... halte durch

lg nise

Beitrag von canadia.und.baby. 03.11.10 - 08:42 Uhr

Leg ihn ganz normal an! Das ist das beste was du machen kann um ihn damit zu schützen.

Beitrag von gnocchy 03.11.10 - 12:00 Uhr

Kann mich meinen Vorgängerinnen nur anschließen!

Weiterstillen ist das Beste für deine Kind! Die Gute Milch mit den ganzen Abwehrstoffen wegschütten ist Unsinn.

Was du für dich tun kannst: Besorg dir das Aufbaumittel von der Stadelmann.
http://shop.bahnhof-apotheke.de/aufbaumittel-stadelmann-s-g-40g.51003.html
das hilft bei mir immer gut, wenn ich angeschlagen bin. Und das darf man auch nehmen wenn man stillt.


Gute Besserung
Gnocchy




Beitrag von woelkchen1 03.11.10 - 12:52 Uhr

Um Gottes Willen- jetzt gibts nix Besseres als deine Milch! Ist eine Impfung gratis!;-)

Deine Abwehrstoffe gehen doch in die Milch, und so wird sein Körper unterstützt. Ich war in Stillzeit oft krank-mein Kind NIE!

Beitrag von lucaundhartmut 03.11.10 - 22:06 Uhr

Hi Du,

es kann zwar sein, dass Du Dein Kind ansteckst, aber so lange Du nichts wirklich Schlimmes hast und keine aggressiven Medikamente einnehmen musst, kannst Du Eurem Baby weiterhin die Brüste anbieten.


Gute Besserung!


LG
Steffi