Familie am Heiligabend planen...

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von suspatki 03.11.10 - 08:27 Uhr

hallo zusammen,

vielleicht habt ihr noch eine glorreiche idee! unsere kinder haben am 24. & 26. 12 . geburtstag, also ist es schon mal stressig genug... jetzt kommt leider dazu, dass wir uns mit meiner sm gar nicht verstehen! ich hätte am heiligabend gerne sie und meine eltern getrennt eingeladen, d. h. einer kommt nachmittags zum kaffee und der andere abends zur bescherung!

letztes jahr haben wir es so gemacht, dass am 24. alle zum kaffee kamen, da war quasi geburtstagsfeier für meinen sohn, dann kleine pause, und dann wurde "umgeschaltet" auf heiligabend und bescherung. 1. feiertag pause, am 2. wieder mittags alle bei uns, geburtstag feiern, zum mittagessen, kaffe etc...

mir wäre es wirklich lieber, dass sich meine sm und meine eltern gar nicht über den weg laufen, es sind wirklich viele unschöne dinge passiert, auch meinen eltern gegenüber... am 2. feiertag kann man gut trennen: einer mittagessen, einer kaffee... aber weihnachten?? ausserdem wären die kinder schon arg enttäuscht, wenn nicht alle bei der bescherung dabei sind... aber wenn dann alle anderen "leiden", bringt's ja auch nix, oder??

aber es wird wohl auf "augen zu und druch" rauslaufen...

lg, suspatki

Beitrag von litalia 03.11.10 - 08:53 Uhr

ohje, das habt ihr ja gut hinbekommen mit den geburtstagen *ggg*

hmm, den einen zum kaffee kommen lassen dann nach hause schicken damit die nächsten kommen können. so wirklich toll klingt das nicht.

können sich die zwei parteien denn garnicht erriechen? reden sie miteinander? könnte es in streit ausarten?

also meine schwiegereltern und meine eltern verstehen sich auch nicht! ... die sehen sich lieber von hinten.
ABER wenn sie bei uns eingeladen sind dann ERWARTE ich das sie sich ertragen! es ist mir nicht möglich jeden getrennt einzuladen, rein organisatorisch.

das klappt eigentlich auch ganz gut. alle reissen sich zusammen und reden auch mit einander.

unsere hochzeit endete damals übrigens im fiasko weil sich die schwiegereltern mit meinen in die haare bekommen haben und wir als kinder (mein mann und ich) zwischen den stühlen standen. schrecklich!#schwitz


sowas dulde ich nicht mehr. bei uns wird sich benommen und nicht gestritten. wer das nicht kann fliegt raus.

Beitrag von heikeundleon 03.11.10 - 09:51 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat auch am 24.12. Geburtstag. Das findet meine Familie so gut, dass sie sich nun immer bei uns einlädt. Wäre meine Mutter nicht alleinstehend, hätte ich den 24. im kleinen Kreis verbracht, nur wir Eltern und unser Sohn.

Was wäre, wenn ihr den 24. und 26. ganz allein unter euch verbringt und beide Geburtstage z.B. am 28.12. nachfeiert? Da kann ja trotzdem die eine Partei zum Kaffee, die andere zum Abend kommen und ihr habt die Feiertage ohne Stress für euch. Vielleicht sind die Kinder eben nicht enttäuscht, wenn nicht alle da sind, weil eben keine Spannung in der Luft liegt. Außerdem könntet ihr den Tag viel flexibler gestalten, wenn ihr allein seid, z.B. einen Spaziergang vor der Bescherung.

Gruß

heike