Stillbaby - 5 Monate - Wie ist euer Tagesablauf?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mailjessi 03.11.10 - 08:41 Uhr

Hallo,

mich würde mal interessieren wie bei euch so der Tagesablauf aussieht.
Wir leben ja noch nach der "alten" Zeit - meine Merle wird immer so quengelig wenn sie nicht zur gewohnten Zeit schlafen kann.

Ich habe mal gelesen das die Babies in diesem Alter (5 Mo) tagsüber nur 4-5 mal die Brust brauchen. Ist das bei euch auch so?

Wie oft legt ihr eurer Baby hin?

Klappt das gut mit dem Einschlafen?

Meine schläft nur im Kiwa ein oder an der Brust:-(
Was mach ich dann im Winter wenn es eisig ist und wir evtl. nicht raus können. WAs im Buch "Jeder kann schlafen lernen" steht klapp bei uns irgendwie nicht. Merle steigert sich so rein, dass es mir das Herz bricht und ich sie lieber wieder in den Arm nehme und es nun auch gar nicht mehr probiert habe -ist mir zu brutal.

Wie siehts also bei euch aus???

Beitrag von anarchie 03.11.10 - 09:02 Uhr

Hallo!


Ich stille, wenn mein kidn das möchte, dass war meisst mind, 8-10 mal in 24 Stunden, oft mehr.

Ich lege es hin, wenn es schlafen will.

Ich esse und schlafe auch, wenn ich Hunger habe/müde bin.;-)

meine Kinder haben mind, die ersten 2 jahre immer im Tragtetuch, an der Brust oder mal im Auto/Buggy in den schlaf gefunden...
Alsi sie mich nicht mehr so dringend brauchten, dann erst in meinem Arm, dann ging ich noch ab und an rein, irgendwann schliefen sie alleine ein..

Ein kleines baby schreien zu lassne ist für mich nahe an Kindesmisshandlung.
der wurm hat einafch nur angst.
Babys haben kein zeitgefühl, verlassen werden bedeutet Tod in der Natur.
nicht alleine sein wollen und laut schreiben, ist ihr weg zu überleben.
Mamas Nähe ist absolut existenziell.

Wenn es eisig draussen ist, binde ich mir mein Kind ins Tragetuch, das unter meiner jacke ist.
Darin brauchts keine schneeanzüge und co, weil wir uns ja wärmen.
Wenn die Maus schläft, leg ich sie zuhause ab...

Warum soll die Kleine denn nicht an der Brust schlafen?

ist dich am stressfreisten für alle!

Also Buchtipp würd eich "schlafen umd wachen" empfehlen...

dieses unsägliche " jedes Kind kann schlafen" kritisiert sogar der Kinderschutzbund...das ist noch zum Verbrennen zu schlecht!


lg

melanie mit 4 Kindern(8,6,3,1)

Beitrag von berry26 03.11.10 - 09:19 Uhr

Hi,

"Wie siehts also bei euch aus??? "

Genauso! Emilia schläft seit einiger Zeit nur im Auto, Kinderwagen oder bei mir am Arm! Sie hat 4-5 richtige Stillmahlzeiten und zwischendurch immer wieder mal Beruhigungs- und Einschlafstillen. Insgesamt sind es warscheinlich so um die 6-10 Mahlzeiten, je nach Tageslaune.

Ich bin eigentlich nur einmal am Tag spazieren und ansonsten schläft die Kleine entweder im Bondolino oder bei mir auf der Couch nachdem ich sie in den Schlaf getragen oder gestillt habe.

Ich finde das alles ziemlich normal und gesund so. Natürlich ist es manchmal auch anstrengend und nervig aber dafür hat man ja ein Baby!

Das Buch "Jeder kann schlafen lernen" solltest du am besten wegwerfen. Es ist absoluter Blödsinn und nimmt schlimmstenfalls deinem Kind das Urvertrauen das es für seine weitere Entwicklung dringend braucht.
Hör einfach auf dein Gefühl und vergiss das Bild von dem "Superbaby" das anscheinend alle anderen um dich herum haben. Meist sind diese Geschichten stark beschönigt.

LG

Judith

Beitrag von sandi295 03.11.10 - 10:28 Uhr

Hi,

Nia ist auch 5 Monate alt und sie hat sich problemlos an die neue Zeit angepasst - geht also wie immer schlafen, zumindest abends. Tagsüber schläft sie sowieso nach Bedarf, da haben wir keine festen Zeiten.

Ich stille Nia zwischen 7 und 9 Mal, davon 3 mal nachts. Wir haben vor ein paar Tagen mit Möhrchen mittags angefangen, aber da isst sie nur ein paar Löffelchen, danach wird gestillt.

Tagsüber schläft sie ca. 3 mal, manchmal 4 mal, mal eine halbe Stunde, mal 1,5 Stunden. Sie schläft alleine ein und bisher gab es da keinerlei Probleme, ich hoffe das bleibt so.

Nia fährt nicht gerne im Kinderwagen, also tragen wir. Ich habe eine Manduca und sie liebt dieses Teil, im Winter packe ich sie halt dick ein und dann raus, geht auch gar nicht anders, die beiden großen müssen jeden Tag in Kiga und Schule gebracht und abgeholt werden.

LG von Sandra mit 3 Kids

Beitrag von katta0606 03.11.10 - 11:44 Uhr

Hallo,
mein wird am 13.11. fünf Monate. Ich stille nach Bedarf, das ist in etwas so um 6/7, 10/11, 15, 18/19. Wenn wir was vorhaben, muss lege ich meistens vorher an, wenn es schnell geht, danach.
Irgendwie müssen wir uns um die Termine der Großen (4) rumwinden, aber das klappt sehr gut - mal besser, mal schlechter, wie so die Laune grade ist.
Meistens schläft sie mir auch an der Brust ein, aber abends habe ich es jetzt schon öfter versucht, sie wach hinzulegen und es klappt. Ich muss nur den richtigen Moment abpassen. Wenn sie sich anfängt, die Augen zu reiben und ihr Gesichtchen immer an meiner Schulter reibt, dann ist der richtige Zeitpunkt. Dann lege ich sie hin, sie erzählt noch ein bisschen und schläft dann ein, ohne Speiluhr, ohne alles.

LG Katja