Kletterideen fürs Kinderzimmer

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dessimedschi 03.11.10 - 09:07 Uhr

Hallo,

wir ziehen demnächst um und dann haben wir zwei Kinderzimmer, die erstmal als getrenntes Spiel- und Schlafzimmer genutzt werden.
Nun ist die Frage was ins Spielzimmer kommen soll. Da der Große dann erstmal keinen Krippenplatz hat und mit mir und dem Baby zu Hause sein wird, möchte ich ihm gern bissel was anbieten. Auch für mich, dass ich nicht den ganzen Tag nur Auots spielen muss;-)
Ich dachte zunächst an Küche oder Kaufmannsladen oder so. Seine Erziehrin meinte aber, dass er in der Krippe damit gar nicht spielt. Er spielt eben gern mit Autos und ist gern beim Turnen. Die haben da so Matten und ein Trampolin.
Habt ihr eine Idee wie man so was zu Hause machen kann, dass er bissel klettern und springen kann? Zur Zeit springt er bei uns auf dem Sofa, aber das ist ja keine richtige Lösung. Aber ein Trampolin in der Wohnung? Hat das jemand? Habt ihr irgendwelche "Kletterlandschaften" im Kinderzimmer?
Vielen Dank

Beitrag von karna.dalilah 03.11.10 - 09:20 Uhr

Wir haben die Wippe von IKEA (gab es mal vor Jahren mit grüner Matte), die drehen sich unsere Kinder und klettern drunter durch, laufen drüber, legen sie mit einem Ende auf das Bett und benutzen sie als Rutsche usw.
Außerdem nennen sie eine Wippbanane und ein Bällebad ihr eigen ;-)

Wichtig bei der Einrichtung des Spielzimmers ist:
Das Zimmer nicht mit Spielzeug & Co überladen!!!
(Lieber nach einigen Wochen Dinge austauschen)
Das Zimmer übersichtlich gestalten!

Sonst hast du zwar ein Kinderzimmertraum, aber dein Kind wird kaum alein spielen, weil es von der Fülle überfordert ist.

Viel Spass beim Einrichten!
Karna

Beitrag von whiteangel1986 03.11.10 - 09:23 Uhr

Bei solchen sachen würde ich mir erstmal überlegen...Lohnt sich solch eine anschaffung wirklich? Denn! Dein großer hat momentan dann ein Schlafzimmer und ein Spielzimmer. Wie wird es aber, wenn dein kleines kind größer ist? Legst du ihn mit bei deinem Großen ins schlafzimmer und lasst das spielzimmer so, oder plant ihr. Ihm das spielzimmer dann wieder "weg zu nehmen" und ein 2. Kinderzimmer draus zu machen? Was passiert mit dem zimmer, wenn er in die Krippe wieder geht? ....

Bei eigendlichen kletterlandschaften in dem alter ist auch bessondere vorsicht geboten beim klettern. Was ist, wenn er z.b. irgendwo hoch klettert und du musst ganz plötzlich wo anderes hin?

In dem alter klettern im Zimmer halte ich für sehr gewagt. Zum turnen gibt es so kleine matratzen zu kaufen die man auf dem Boden legen kann. Da kann er springen. Vielleicht tut es auch ein kleines (nicht zu hohes) Hochbett? Mit rutsche, Zelt,...Wo man unten drunter noch was machen kann. Für sein Kinderzimmer. das ihr aus dem 2. Zimmer für sein Bruder zurecht macht. Jeder sein eigenes reich.

LG WhiteAngel

Beitrag von dessimedschi 03.11.10 - 09:41 Uhr

Hallo,
danke für Deine Antwort.
Ich bin von dieser Klettersache auch nicht so überzeugt. Wird er es auch nutzen? Ist es nicht zu gefährlich? Schließlich kann man auch auf den Spielplatz gehen.
Geplant ist, dass der Kleine dann auch mit im Kinderschlafzimmer schläft. Hoffe das klappt gut. Zur Einschulung kann man dann überlegn ob jeder sein eigenes Zimmer bekommen soll.
Überladen ist das Spielzimmer nicht. Momentan hat er ein Kinderzimmer zum Spielen und Schlafen und da steht eben das Bett, Schrank, Tisch mit Stühlen und zwei Billyregale mit den Spielsachen (Kiste mit Autos, Lego, Holzbausteinen usw.).
Ich hab ihm jetzt noch ein Papphaus gekauft, das soll dann noch mit ins Spielzimmer und eben vielleicht noch eine Küche. UNd eben vielleicht noch was zum Klettern. Denke aber so richtig ist das nix, denn er soll da ja auch alleine spielen und ich will nicht immer daneben stehen und aufpassen dass nix passiert.
Steffi

Beitrag von mimibite 03.11.10 - 10:07 Uhr

Hi,

Wir haben Quadro, das ist einfach super, weil man da immer wieder neue Dinge draus bauen kann. Erst ein kleines Häuschen, dann ein Lauflernwagen, dann eine großes Haus und jetzt ein Klettergerüst mit Rutsche (allerdings aus Stangen und Platten gebaut nicht die für 100 Euro)! Kriegt man auch gebraucht bei E--y und hält ewig, sollte nur nicht draußen gestanden haben, wenn man es in der Wohnung aufbauen will! Unser Set ist gemischt (selbst neugekauft, noch Reste von meinem Mann als Kind und nun auch noch von meinem Bruder...)!

Aktuell bei dem schlechten Wetter ist das der Renner!

Lg
Mimi

Beitrag von tosse10 03.11.10 - 13:00 Uhr

Hallo,

wir bauen immer mal wieder selbst was. Es sind nie großartige Dinge, aber der Kleine mag sie.

Derzeit hat er eine große, alte Federkernmatratze. Da springt und tobt er total gerne drauf rum. Drumerherum liegen Puzzlematten, selbst wenn er mal übermütig über Kopft geht passiert da nichts. Dann gibt es einen Krabbeltunnel (mittlerweile der von Ikea, der ist wirklich besser als die meisten aus dem Spielzeugladen), da spielt er mal viel und mal viel und mal weniger mit. Verschiedene Bälle. Ich habe auch schon mal aus Stühlen und ausgedienten Regalbrettern Konstruktionen zum drauf klettern gebaut. Ein Stück Rundes Holz (vom Kaminholz) mit einem alten Regalbrett als Wippe,...

LG