Welcher Stundenlohn für Aushilsjob?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von wurzelkatze 03.11.10 - 09:42 Uhr

Hallo!

Habe mich als Aushilfe (400,- Euro Job) für den Gartenmarkt in unserem TOOM Baumarkt beworben!
Nun habe ich ein Vorstellungsgespräch,weiss aber nicht wie das mit dem Stundenlohn ist!

Wie hoch ist der in etwa-also wieviele Stunden müsste ich denn dort arbeiten?
Freue mich sehr,nach 9 Jahren Hausfrau & Mutter wieder mal rauszukommen,es geht mir jetzt wirklich nicht NUR ums Geld,aber möchte mich auch nicht unterm Wert verkaufen!
Denkt 7,50 Euro / Std. wären okay?
Und gibt es bei 400,00 Euro Jobs irgendetwas zu beachten?Abzüge,irgendwo an-o. ummelden?

LG Claudia

Beitrag von psj 03.11.10 - 10:10 Uhr

Hallo,

ich habe einen 400,-Euro Job mit einem Stundenlohn von 8 Euro. Muss also 50 Std. im Monat arbeiten um auf die 400.- Euro zu kommen.


Lg psj

Beitrag von litalia 03.11.10 - 10:27 Uhr

welches bundesland?

hier gibts nicht mehr als 6 euro

Beitrag von arkti 03.11.10 - 11:43 Uhr

Ich hab auch einen 400 Euro Job mit 8 Euro Stundenlohn.

NRW

Beitrag von wurzelkatze 03.11.10 - 13:44 Uhr

Hallo!

Wohne in Rheinland Pfalz!

Ich wusste garnicht,dass so etwas Bundeslandabhängig ist...

Oh,Mann - ich bin echt schon lange raus aus dem Berufsleben...#schock

LG Claudia

Beitrag von kaptainkaracho 03.11.10 - 11:46 Uhr

Hallo

Ich denke so pauschal kann man das nicht sagen was man für einen Stundenlohn man erhält.

Ich arbeite jetzt ab 01.11. bei der Post (ist in einem anderen Geschäfft mit drinne)

Ich arbeite 17Std die Woche, und bekomme 390€ ausgezahlt. Allerdings wären das eigentlich 490€ aber jeden Monat gehen 100€ an eine Versicherung, welche genau fällt mir jetzt spontan nicht ein (das bedeutet auch für mich, wenn ich krank geschrieben bin erhalte ich weiterhin Lohnfortzahlung).

Ich habe mal vor einigen Jahren in einer Videothek gejobbt, auch auf 400€.
Dort bekam man ich auch 5,60€ die Stunde, allerdings war es dort so: war ich krank und konnte nicht arbeiten = Pech kein Geld. Ich bekam also auch nur die Stunden ausgezahlt die ich auch gearbeitet hatte

LG Alexa

Beitrag von windsbraut69 03.11.10 - 11:59 Uhr

"gehen 100€ an eine Versicherung, welche genau fällt mir jetzt spontan nicht ein (das bedeutet auch für mich, wenn ich krank geschrieben bin erhalte ich weiterhin Lohnfortzahlung). "

Habe ich das richtig verstanden, Du zahlst monatlich 100(!) Euro für die gesetzlich vorgeschriebene Lohnfortzahlung im Krankheitsfall????

Gruß,

W

Beitrag von kaptainkaracho 03.11.10 - 12:12 Uhr

Hallo W.

Nicht nur das, ich bin auch mit Rentenversichert
Ich habe das auch nicht so alles genau verstanden wenn ich ehrlich bin, aber mir soll es recht sein.

Ich freu mich wenigstens wieder ein bisschen Taschengeld zu verdienen und diese 17Std in der Woche reichen mir auch persönlich (habe immerhin noch 2 kleine Kids). In der Videothek hatte ich damals mehr Stunden und schlechtere Arbeitsbedingungen (auch wenn es mir immer spaß gemacht hat, aber da mit 2 kleinen Kids unvorstellbar zu arbeiten).

LG Alexa

Beitrag von windsbraut69 03.11.10 - 12:36 Uhr

Der Beitrag zur Aufstockung der Rentenbeiträge beträgt m. W. ca. 5%!
Woher kommt denn der Rest, den Du zahlst???

Lohnfortzahlung im Krankheitsfall ist gesetzlich vorgeschrieben, dafür muß man nichts zahlen!

LG

Beitrag von superzicke141177 03.11.10 - 13:30 Uhr

ich lese das so, dass sie keinen 400,00 €-Job ausübt sondern 490,00 € brutto verdient. Davon gehen dann Beiträge zur Renten-, Kranken- und Arbeitlosenversicherung ab.

LG

Beitrag von windsbraut69 03.11.10 - 13:57 Uhr

Die Vermutung hatte ich auch aber sie schreibt ja ausdrücklich "auch auf 400 Euro"....

LG,

W

Beitrag von la1973 03.11.10 - 12:51 Uhr

Das kann man so doch garnicht beantworten.
Ich habe nen 400 Euro Putzjob, da bekomme ich 8,50 Euro die Stunde. Unsere Edeka hat neulich Aushilfen gesucht, der zahlt aber nur 6,50 Euro.

Auf der Messe würde ich als 8,00 Euro bekommen und was Schlecker zahlt (die suchen bei uns auch grade), weiß ich nicht.