Despressionen in der Schwangerschaft *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vio.lett 03.11.10 - 10:27 Uhr

Hallo zusammen...
habe jetzt eine Überweisung zu einem Psychater bekommen, weil ich so doofe Trauerschübe habe und die teilweise bis zu 4 bis 5 Tage anhalten. Dann bin ich die ganze Zeit am Heulen und tief traurig. Rufe jetzt schon den gesamten Tag bei Psychologen an, aber alle Antworten sind "Aufnahmestopp". Bin total am Verzweifeln. Habe Angst, dass mir keiner helfen kann, war noch so froh, dass ich vermeintlich endlich Hilfe bekomme und das ist wie ein Schlag ins Gesicht, wenn der nächste Doc auch wieder sagt, dass es nicht geht.. Gut, ich bin jetzt kein Notfall, aber ich fühle mich so hilflos #gruebel

Danke für's Lesen....
vio.lett

Beitrag von julis8 03.11.10 - 10:31 Uhr

eine unbehandelte Depression in der SS ist überhaupt nicht gut.

Du musst den Ärzten sagen, dass Du schwanger bist und ich würde einen Termin einfordern. Du bist im Prinzip ein Notfall und vorrangig zu behandeln.

Wenn das nicht funktioniert würde ich Deine Krankenkasse anrufen. Du hast auch ohne SS ein Recht, nach spätestens 6 Wochen bei Bedarf einen Therapieplatz zu bekommen.

wünsch Dir viel Glück und Kraft.

lg

Beitrag von julis8 03.11.10 - 10:32 Uhr

... und Dein Beitrag ist alles andere als "silopo"

#liebdrueck

Beitrag von amalka. 03.11.10 - 11:15 Uhr

genau auf den Punkte gebracht, danke!

Beitrag von himbeerstein 03.11.10 - 10:32 Uhr

Aber manchmal können Freunde auch tolle Therapeuten sein. #freu
Ruf doch Freunde an unternimm was und besorg dir Aufgaben, die Spaß machen. Ablenkung ist das Zauberwort. :-)

Oder frag deinen FA ob er dir was geben kann, vielleicht hast du ein Schilddrüsenproblem?

Beitrag von vio.lett 03.11.10 - 10:51 Uhr

Meinst du, das hat was mit meiner Schilddrüse zu tun? Hatte bislang eigentlich keine Probleme...

Beitrag von rumpeline 03.11.10 - 10:52 Uhr

Oh je, du Arme. ich weiß, wie es dir geht, das habe ich nämlich auch. Hatte ich aber auch schon vor der Schwangerschaft bzw. nach der ersten Schwangerschaft, dann wurde es besser und jetzt bei der 2. schwangerschaft hat es wieder voll zugeschlagen. Da ich aber so vorbelastet bin, habe ich das "Glück" bereits in therapeutischer Behandlung zu sein.
Viele Therapeuten nehmen keine neuen Patienten an oder haben elendlange Wartelisten, das kannst du dir aber nicht erlauben. Entweder du versuchst, wie eine der Vorrednerinnen gesagt hast, einen Termin zu bekommen, in dem du sagst, das du schwanger bist, oder ansonsten kannst du auch immer in eine psychologische Ambulanz gehen (Klinik, Krankenhaus), da bekommst du sofort Hilfe. Kannst auch versuchen, bei ProFamilia o.ä. anzurufen und zu fragen, ob die dir notfallmäßig jemanden vermitteln können. Dich selbst bei Psychologen zu erkindigen dauert wahrscheinlich zu lange.
Freunde helfen bei depressionen natürlich auch, aber du brauchst jemanden, der sich professionell um dich kümmert! Und wenn du wirklich eine Depression hast, funktioniert Ablenkung nicht oder nur sehr begrenzt.
Ich drück dir die Daumen, dass es schnell klappt!!!
Alles Gute,
rumpeline

Beitrag von amalka. 03.11.10 - 11:16 Uhr

meine leibe, rumpeline, eins für dich#liebdrueck

ich habe es noch nicht geschafft zu antowrten, ich versuche es heute abbeeeend#schmoll

füüüür dich#herzlich

Beitrag von amalka. 03.11.10 - 11:15 Uhr

Himbeerstein, ich weiss, du hast es wahrscheinlich nett gemeint aber wenn jemand eine DEPRESSION hat, dann nutzen aufgaben herzlich wenig. ich wünsche dir nie im leben, du erkrankst an eine Depression, weil DEPRESSION keine Sache der Laune ist aber eine Krankheit.

Wenn du eine Derepssion hast, dann versteht dich manchmal kaum einer und wen man viel pech hat, dass ist dir dein eigener Ehemann entfernter als die letzte Omi auf Sylt.

Wenn das nächste mal sowas kommentierst, bitte mehr spitzengefühl..

Obwohl ich fest davon ausgehe, dass es ein vom herzen gemeinter beitrag war.

Beitrag von butter-blume 03.11.10 - 10:41 Uhr

Hallo,

erst einmal #liebdrueck! So ne Depression ist echter Mist, aber das geht vorbei... ehrlich!

Wenn du keinen Termin bekommst kannst du deine Krankenkasse anrufen und ihnen das mitteilen. Die kümmern sich dann für dich dadrum... du wirst erstaunt sein, wie schnell die KK das schafft.

Bis dahin "kopf hoch" und unternimm etwas schönes!

Butter-#blume

Beitrag von sisa1978 03.11.10 - 10:47 Uhr

Hallo!

Das ist nicht schön. Ich kann dir nur den Tipp geben, ruf auch bei der Caritas an. Die haben auch Psychologen.

Oder du wirst weiter fahren müssen.

Die Psychologen arbeiten ihre "Listen" ab. Da wird es schwierig dazwischen zu kommen. Da kenn ich aus eigener Erfahrung.

Ich habe 10 Monate auf nen Platz warten müssen. Bei mir war der Grund ein anderer. Mein Sohn ist im November gestorben. Ich musste Trotzdem warten.

Ich kann dir wirklich nur den Tip mit der Caritas oder ähnlichen Einrichtungen geben. Oder du wirst einen langen Anfahrtsweg im Kauf nehmen müssen.

Ich wünsch dir viel Glück und alles Gute!

LG SIna

Beitrag von nadja.1304 03.11.10 - 10:52 Uhr

http://www.schatten-und-licht.de/main.html

Vielleicht können die dir helfen, sind auf Depressionen und psychische Erkrankungen rund um Schwangerschaft und Geburt spezialisiert. Evtl. gibt es ja eine Niederlassung in der Nähe. Ansonsten, hat dein Arzt deine Schilddrüsenfunktion überprüft? Eine Unterfunktion kann die gleichen Symptome machen.

Ich wünsch dir alles Gute und baldige Besserung,
Nadja

Beitrag von amalka. 03.11.10 - 11:10 Uhr

Hi vio.lett,

ich war am anfang der SS bei so einem psychiater, wir haben nett erzählt nur der sagt: ich kann ihre situation verstehen nur es gibt kaum etwas, was ich ihnen geben kann weil fasr alles durch den Mutterkuchen geht..

o.k. ich weiss, dass es ihn gibt.

Ich habe per Zufall eine Unterstützung von meinem Krankenhaus bekommen. .Ich habe leider sehr starke Schmerzen, die ich aushalten muss und dabei geht auch die Seele kaputt.. Sie haben mir die Psychologin der Gynäkologie angeboten, die mich seitdem begleitet und insbesondere jetzt in den letzten woche ist Ihre Hilfe für mich immens wichtig geworden..

Was ich dir sagen will, auf normalem Wege kommst du nicht schnell an Plätze ran ABER!!1

versuche alternative WEGE:
- ruf bei der krankenkasse an und shcildere dein Problem oder noch besser, gehe dahin
- es existieren beratungstellen fü Schwangeren, die auch solche Psychologen haben oder sie erkennen, dass es dir nicht gut geht und dann können sie dich weiterleiten
-ich weiss, ich habe wirklich Glück gehabt ABER trotzdem. Wende dich im notfall an das Krankenhaus, in dem du entbinden willst und vllt hast du ja Glück ?!?!?

Bleib hauptsächlich nicht alleine. Nach aussage meiner Psychologin habe ich keine Depression, bei mir machen es die äußeren Umstände, die mich dann in die Knie zwingen. Trotzdem sind die Symptome ähnlich, sie sagt eine schwere krise (ist auch egal).
hier bei urbia habe ich so nette menschen gefunden, die mich tagtäglich tragen und ich muss dir sagen, man muss nicht über eigene graue Welt erzählen, man kann mit ihnen so viel spass haben..und glaube mir, ich suche nach LACHEN...so schwer es auch manchmal fällt..

Fühle dich fest gedrückt, sei bitte nicht alleine damit!!!

Beitrag von bini808 03.11.10 - 11:29 Uhr

Hallo,

woher willst du wissen, dass du kein Notfall bist? Das ist echt ernst.

Lass dich zur Not in eine psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses einweisen (hört sich schlimmer an als es ist, das sind meist "offene" Abteilungen, die eine Depression für einige Wochen akut stationär behandeln), oder geh dort als Notfall hin.

Dort wirst du erst mal versorgt.

Bei uns gibt es die Möglichkeit, nach einer stationären Therapie in eine psychiatrische Tagesklinik zu wechseln, viel. hast du sowas ja auch in deiner Nähe???

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und alles Gute!

Bini

Beitrag von geli0178 03.11.10 - 11:31 Uhr

Hallo,

versuchs beim Psychotherapeuten. Die machen ähnlich gute Arbeit und die Wartelisten sind nicht ganz so lange. Erwähne die Schwangerschaft.

VG Geli

Beitrag von vio.lett 03.11.10 - 11:53 Uhr

Hallo ihr alle...wow...vielen Dank für die ganzen Zusprüche, mit soviel Resonanz hätte ich garnicht gerechnet! Danke.

Ich habe jetzt rumtelefoniert und habe für morgen früh erst einmal einen Termin beim Internisten, der wird dann meine Schilddrüse checken. Habe eben im Internet ein wenig recherchiert. Einige der Symptome für eine Unterfunktion habe ich sogar und das erst seit einigen Wochen (Belegte Stimme, muss mich ständig räuspern, Abgeschlagenheit, diese Traurigkeit). Vielleicht ist es das ja wirklich.

Parallel habe ich noch ein paar Psychologen abgeklappert, die meisten sind aber erst morgen Nachmittag wieder erreichbar, daher habe ich mir die jetzt auf Termin gelegt und versuche sie morgen zu erreichen. Caritas steht auch noch auf dem Plan und die Krankenkasse. Durch eure Resonanz bin ich echt wieder zuversichtlich, dass das alles schon klappen wird.

Danke #herzlich
vio.lett

Beitrag von aischa33 03.11.10 - 23:22 Uhr

Das kenne ich ganz gut, musste in der Beide ss antidepressiva nehmen , so schnell einen Termin zu bekommen ist net einfach .

Geh zum KH ; da ist das beste , sag du bist schwanger die werden dich helfen und viele antidepressiva sind akzeptabel in der ss .

SS ist eine lange zeit und kann man nicht depressionen so lange aushalten .

BG