Wo bleibt nur das "Schwanger-sein" genießen? *SILOPO*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von krebs83 03.11.10 - 10:34 Uhr

Hallihallo, heute schreibsel ich mir mal ein bissl was von der Seele...

Überall wo man hinschaut, in der Literatur, im TV etc. überall sind die glücklichen Schwangeren, die gemütlich irgendwo rumsitzen oder auf ner Wiese liegen, ihren Bauch streicheln und einfach die Zeit des "schwanger-seins" genießen.

Und wie siehts in der realen Welt aus?

Ich hetzte vom Hauptjob zum Nebenjob, dann muss ich für meine Prüfungen lernen (weiß immer noch nicht wie ich das bis Dezember hinkriegen soll) achja und der Umzug muss auch noch so nebenbei erledigt werden.

Hab zwar einen liebevollen Partner der für mich da ist und kraftmäßig versucht mir viel abzunehmen, aber Zeit irgendwas zu genießen bleibt da nicht wirklich übrig.

Na und dann kommt dazu dass es im Bauch immer wieder zwickt und zwackt und als panische Bald-Mutti horcht man natürlich immer rein ob es dem Zwerglein da drin auch noch gut geht.

Hoffe wirlich auf Weihnachten wenn der Umzug vorbei ist, die Prüfungen geschrieben sind und man sich nur noch untern Weihnachtsbaum legen muss und Plätzchen futtern kann.

Achja, da stürmt ja dann die Familie wieder die Bude :-(

Sorry fürs viele #bla#bla, aber das schlechte Wetter lässt einen schon sehr sentimental werden...

Krebs83 mit #ei 16.SSW

Beitrag von kiki-2010 03.11.10 - 10:40 Uhr

Du bist doch noch ganz am Anfang! Warte auf die zweite Hälfte, dann sind die Hormone alle wieder besser in Balance, der Babybauch ist richtig da und Du kannst mit etwass weniger Arbeit auch Deine SS genießen.

Hey, schließlich kann man sich nicht 9 Monate Auszeit gönnen ;-)

Lg Kiki (28. Woche)

Beitrag von nadja.1304 03.11.10 - 10:43 Uhr

Hey,

natürlich zeigt man nur die "glücklichen" Schwangeren, wer will schon eine von Hormonen gebeutelte Heulende Seekuh sehen???? :-)
Dein Leben klingt wirklich sehr stressig. Um Zeit mit deinem Baby zu verbringen, leg dich doch abends einfach zeitiger ins Bett, massier den Bauch, horch in dich rein und genieße diese Minuten einfach. Spätestens wenn dein Baby sich bemerkbar macht, wirst du diese Abendrituale lieben. :-) Oder such dir ne andere, passende Zeit. Aber jeden Tag ne kurze Auszeit ist schon besser, als nur alle 2 Wochen einen Tag oder so.

Also alle Liebe,
Nadja mit Bauchmaus 28+4

Beitrag von holly38 03.11.10 - 10:45 Uhr

hallo,

ach ich weiß genau was du meinst. habe gerade eine prüfung hinter mir, und noch ganz viele andere dinge an der backe und noch einen riesen berg vor mir. so richtig genießen kann ich das schwanger sein auch nicht. ich hoffe darauf, dass ich zur ruhe komme sobald mein mutterschutz beginnt. na ja,.... ich weiß, dass ich dann auch noch viel zu tun habe aber immerhin muss ich dann mal nicht arbeiten ;-)
also augen zu und durch und sich kleine inseln der ruhe gönnen.....anders gehts einfach nicht. und wenns nur das sporadische posten hier im forum ist und dabei nen tee schlürfen und dann wieder ab an die arbeit...
lg holly

Beitrag von luzibaby 03.11.10 - 11:05 Uhr

Na das hört sich doch an wie bei mir :-p

Wobei ich keine zwei Jobs habe, aber der eine reicht für 3 #rofl, plus zwei große Kinder und nen Chaoshaushalt.
Ich bin freiberuflich tätig und kann mir alles selbst einteilen. Denke dann immer: So........... nächste Woche wird es ruhiger.
Und was passiert? Kunde droht mit Auftrag und man sagt ja nicht nein irgendwie.
Auch nahm ich mir jahrelang immer wieder vor ( also auch ohne Schwangerschaft ) spätestens am 20.12. mit allem durch zu sein und Weihnachten die Seele baumeln zu lassen. Fazit: Klappt nie!

Aaaaaaaaaaaber: Selbst ich kann GsD bemerken, umso beschwerlicher der Gang wird, umso mehr der Bauch den Bewegungsablauf bestimmt, umso mehr schaltet man unmerklich selbst runter und so hege ich die Hoffnung, dass ich zumindest so spätestens 4 Wochen vor der Geburt einfach gaaaaaaaaaaaaaanz in Ruhe vor mich "hingammeln" kann, das Baby, die Zeit und die Ruhe genießen kann.

Das wird dann bei Dir bestimmt auch so:-D

Versuch es positiv zu sehen: Umso mehr Du zu tun hast, umso schneller vergeht die Zeit ;-)

LG, Luzi

Beitrag von rana1981 03.11.10 - 11:15 Uhr

Hallo,

also ich habe mir immer wieder Pausen genommen und mich ganz bewusst mit meiner Bauchmaus beschäftigt. Sonst wäre ja die gesamte Schwangerschaft so an mir vorbei gegangen. Zeugnisse schreiben, Konferenzen, Elternsprechtage, Abschlussfeiern, Renovieren und so könnte ich noch seitenweise weitermachen!

Nimm Dir Zeit und nimm deinen Bauch in den Arm! Noch bist Du ganz am Anfang und hast noch viel schwangersein vor Dir!

Liebe Grüße Maike & #blume (ET-6)