Grundschule in der Schweiz

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von mhara 03.11.10 - 10:58 Uhr

Hallo zusammen.

Mein Sohn (7) kommt dieses Jahr in die 2. Klasse, und meine mittlere Tochter wird dieses Jahr eingeschult.

Wir planen passend zum Jahrganswechsel / Einschulung einen Umzug in die nähe der Schweiz, unsere Kinder sollen aber in der Schweiz zur Schule gehen.

Hat jemand von Euch auch so einen Wechsel gestartet?
Kennt sich jemand damit aus wie alles ablaufen muss mit der Abmeldung der alten Schule und der Neuanmeldung der baldigen Schule in der Schweiz? Wann muss dies geschehen?

Es ist momentan so, das mein Mann bewerbungen schreibt und wir sobald er eine Zusage bekommt, alles in Angriff nehmen wollen.

LG

Beitrag von frengelchen152 03.11.10 - 15:23 Uhr

Zieht Ihr direkt in die Schweiz rein?

Wir haben vor 3,5 Jahren in der Schweiz gearbeitet und leben in Frankreich.


LG Susi

Beitrag von krokomobil 03.11.10 - 18:11 Uhr

Hallo,

ich lebe in der Schweiz, habe aber noch keine Kinder. Wann wird denn deine Kleine 6? Hier in der Schweiz wird nämlich meist erst mit 7 eingeschult. Von einer Freundin die Tochter (ist aber auch erst im Oktober 6 geworden), wäre nach dem Umzug zurück in den Kindergarten gestuft worden, obwohl sie in Deutschland schon in die erste Klasse ging. Die sind denn erst zum 2. Schuljahr gegangen. Sie war dann für 3 Wochen nochmal in Klasse 1 und sie ist dann gesprungen.

Liebe Grüsse
Rike

Beitrag von ballroomy 03.11.10 - 19:37 Uhr

Kommt es in der Schweiz nicht auf die Gegend an?
Man hat mir mal erzählt in der Ostschweiz wird mit 6/7 eingeschult, in der Westschweiz mit 4. Nehme an, das liegt an der Sprache, also deutschsprachige Schweiz mit 6/7 und französischsprachige Schweiz mit 4?

Viele Grüße

ballroomy

Beitrag von nanoukaladar 03.11.10 - 22:43 Uhr

Du schreibst, ihr plant einen Umzug in die Nähe der Schweiz?
Also wenn ihr nicht in die Schweiz selber zügelt, wird der Schulbesuch in der Schweiz so richtig viel Geld kosten.
In der Schweiz gibt es nämlich keine freie Schulwahl, und wer nicht dort wohnt, wo die Schule ist, wird ziemlich zur Kasse gebeten.

Angenommen ihr zügelt in die Schweiz, dann gelten die Regeln der Schulgemeinde eures Wohnortes. Dh. dein Sohn, welcher bereits eingeschult ist, käme einfach in die entsprechende Jahrgangsstufe. Die noch nicht eingeschulte Tochter würde dann gemäss Stichtag (Einschulungsalter) der Schulgemeinde eingeschult, dh. könnte sein, dass sie noch ein Jahr warten müsste, oder eben auch nicht. Das kannst du erst in Erfahrung bringen, wenn du weisst, wohin ihr genau zügeln wollt. Sobald ihr das wisst, würde ich umgehend mit der dortigen Schule Kontakt aufnehmen und alles klären.

Beitrag von mhara 04.11.10 - 10:14 Uhr

Vielen Dank Euch allen,

also wir werden wenn man das so liest, das man in der Schweiz richtig zur Kasse gebeten wird unsere Kinder dann doch nicht auf die Schweizer Schule schicken:-)
Haben uns für den Ort Lörrach entschieden der in Deutschland liegt, dort gibt es einige Grundschulen:-)

Vielen Dank nochmal

LG