Was meit ihr??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von malena 03.11.10 - 10:59 Uhr

Hallo ihr lieben!
Ich schaue gerade Kursangebote für meine beide Kinder und irgendwie kann mich nicht entscheiden. Soll nicht zu viel sein, aber alles finde ich gut. Sieht so aus:
SOHN- 5 Jahre alt:
Montag- schwimmen (schon angemeldet)
Dienstag oder Mittwoch - Musikschule (er mag Musik sehr gerne)
Donnerstag-Turnen
Samstag-Karate (wurde uns empfohlen weil kleiner etwas mehr Selstbewust braucht) #schwitz
TOCHTER-3 Jahre alt (im Januar 4)
Donnerstag- Tänzerische Früherziehung
Freitag- Turnen
So, und was meint ihr dazu? Vor allem meine ich an die Angebote für den Sohn.
LG, malena
#danke

Beitrag von hendrik-j 03.11.10 - 11:01 Uhr

Hallo Malena,

ganz ehrlich? :-)

Musikschule und Turnen würde ich streichen. Gesungen wird jeden Tag im Kindergarten und geturnt wird da auch einmal in der Woche. Für mich wäre das zu viel Stress.

VG
Nadine #sonne

Beitrag von sternchen373 03.11.10 - 11:06 Uhr

Hallo!

Was sagt Dein Sohn denn dazu? Möchte er das selbst alles machen? Wenn ja und er dann auch wirklich Spaß dran hat, warum nicht?

Es darf nur kein Zwang oder Streß dahinter stehen. #nanana

Und Ihr habt ja dann immer noch den Di./Mi., Fr. und So. für Euch.

Für die Tochter 2 Kurse pro Woche finde ich völlig okay.

VG,
Anja.

Beitrag von rienchen77 03.11.10 - 11:26 Uhr

1-2 Sportarten reicht aus....

Beitrag von zahnweh 03.11.10 - 11:34 Uhr

Hallo,

was möchte Dein Sohn?

evtl. mal Schnuppern lassen und dann darf er sich entscheiden.
Mal Mitmachen ist halt doch anders, als nur davon hören.

Meine mag Musik sehr. Zu Hause singen ist super. Mit anderen mag sie gar nicht.
Judo/Karate werde ich jetzt mal schauen und sie schnuppern lassen (gibt eine Vorgruppe für Kleine). Dann darf sie entscheiden. Kinderturnen wäre die Alternative.

Mehr als zwei Sachen pro Woche würde ich aber nicht machen!
Lieber mal mit Kindergartenfreunden treffen.

Für eure 3jährige würde ich nur eines davon machen.
1. einmal pro Woche reicht aus (meine ist auch 3 und mehr wäre ihr zu viel)
2. mit 2 Terminen für deinen Sohn + 1 für Deine Tochter bist du schon sehr beschäftigt. Zeit für KiGa-Freunde sollte auch möglich sein.
3. beides ist sportliche Betätigung, also etwas doppelt
4. beide Sportarten sind direkt hintereinander von den Tagen her.
Wenn die Möglichkeit besteht: lass sie schnuppern und sie darf zwischen EINEM der beiden Angebote wählen.

Beitrag von nudelmaus27 03.11.10 - 13:27 Uhr

Hallo!

Also bezüglich Sohn:

Schwimmen okay
Mittwoch Musikschule auch okay
und wenn unbedingt das Selbstbewusstsein dran hängt meinetwegen auch Samstag noch Karate aber alles andere ist finde ich zuviel. Er geht in den Kiga hat dort bestimmt ne Menge Bewegung und nachmittags beim Spielen draußen auch oder?! Bald kommt er in die Schule und dann noch so ein Wochenplan? Da wären ja laut deiner Planung nur 3 Tage frei in der Woche #schock.

Punkt Tochter:

Warum zweimal wöchentlich Sport und auch noch an zwei aufeinanderfolgenden Tagen? Mag sie gern Tanzen lernen?, dann reicht das. Geh doch lieber noch an einem anderen Tag mit ihr zu einer Kindergruppe wo gebastelt, gespielt und gesungen wird.

LG, Nudelmaus die mit ihrer Großen (4) ab und an montags zur Kindergruppe geht und mittwochs zum Sport