Wann 5jährigem Geschwisterkind sagen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von froschi0812 03.11.10 - 11:40 Uhr

Hallo :-)

Meine Frage steht ja bereits oben.

Ich hatte im Febr. eine FG in der 13. SSW...meine Tochter wußte noch nichts von der SS....

Jetzt bin ich in der 7. SSW; erst!

Ich kann es kaum erwarten, ihr von dem Baby zu erzählen....fast schon Aberglaube; wenn sie es weiß, DARF einfach nichts mehr schief gehen.

Aber natürlich behält grade mein Verstand die Oberhand...

Wollt jetzt doch mal eure Meinung dazu hören: wann würdet ihr damit rausrücken? Erst mal die 12 Wochen abwarten?

Könnten Kinder in dem Alter damit umgehen, falls das Baby nicht bei uns bleiben darf oder wäre dies eine unnötige Belastung????

Bin so unentschlossen....

Danke für eure Antworten #herzlich

Beitrag von jackywaldi 03.11.10 - 11:44 Uhr

Huhu
also wir haben es unserer großen direkt nach dem FA Termin gesagt.
Ich denke mir passieren kann immer was ob man die 12 Woche abwartet oder nicht!!
Wünschen tut man es natürlich keinem aber es ist was wahres dran!

LG

Jacky #ei 5+6#verliebt

Beitrag von froschi0812 03.11.10 - 11:47 Uhr

Ja....nur dann weiß es auch JEDER!

Unsere Motte würde es bestimmt jedem Hans und Franz erzählen, weil sie vor lauter Stolz platzen würde.

Ist ja aber eigentlich auch wurscht....ach, ich weiß es einfach nicht.

Habe in 2 Wochen wieder Termin, wäre dann in der 9. SSW.....vielleicht danach????

Beitrag von nata003 03.11.10 - 11:45 Uhr

Das ist eine sehr schwere Frage??! Meine bekannte hat letzte Woche ein Tag vor ihren ET mitbekommen das ihr Junge tot im Muterleib ist. Ihre vier Jährige Tochter hat sich riesig drüber gefreut nicht mehr allein zu sein und jetzt der schlag. Wir habens in der 15 SSW unserem Sohn von erzählt der es jetzt nicht mehr abwarten kann und wir hoffen das alles gut ablaufen wird. lg

Beitrag von froschi0812 03.11.10 - 11:49 Uhr

Ja, eine Garantie bekommt man nie....

In 2 Wochen ist großes Familietreffen....(es weiß noch niemand)....irgendwie fände ich es goldig, wenn Motte dann erzählt, dass sie im Sommer eine große Schwester wird.....

Aber etwas hemmt mich noch....mal schaun, wie es in 2 Wochen ist!

Danke für eine Antwort!

Beitrag von frog79 03.11.10 - 11:47 Uhr

Hallo liebes froschi,

wir haben es unserer Tochter direkt nach dem der Doc ein Pünktchen sah gesagt. Auch wir haben schon ein Kind verloren bzw. aus gesundheitlichen Gründen gehenlassen müssen. Also, wir können nie wissen ob alles bis zum Ende gut geht.

Wir haben uns das so gedacht. Wir sagen es damit Sie gleich von Anfang an miteinbezogen ist. Sollte etwas sein merken unsere Kinder doch, das wir traurig sind! Mit fünf bzw. unsere Tochter ist 6 sind sie schon sehr verständig und mitfühlend. Wir wollten unsere Tochter von Anfang an an unserer Freude teilhaben lassen.

Nur Mut, Dein Herz sagt Dir schon den richtigen Weg!

Alles Gute und LG, frog79

Beitrag von froschi0812 03.11.10 - 11:54 Uhr

Hi,

erstmal gefällt mir dein Nick....hihi....hier sind die Frösche unterwegs!

Zu deinem Beitrag: ich fand es damals schon schlimm, dass Motte nicht wußte, warum wir alle so traurig sind. Da wäre es manchmal einfacher gewesen, sie hätte Bescheid gewußt....

Ich hab mir vor dieser SS gesagt: wenn ich das Herz schlagen sehe, sagen wir es ihr....und die Tage vergehen und irgendwie wächst nur meine Unentschlossenheit....

Ach, weiß auch nicht, warum ich mir so einen riesen Kopf darum mache. Möchte nur alles richitg machen...

Beitrag von ohneworte88 03.11.10 - 11:49 Uhr

Hey du ...

Mein Sohn ist 4 Jahre alt und wir haben es ihm auch schon recht früh gesagt ... er freut sich riesig ... kann aber nicht richtig einordnen was genau passiert ...

wir hoffen das alles gut geht! =)

lg Ilka ..&.. Fynn- Luca (4) ..&.. Marlon Joel (28+ 1)

Beitrag von iris.s 03.11.10 - 11:50 Uhr

Hallo!

Ich habs meinem Sohn (5) auch gleich mitgeteilt.;-) Er hat sich sehr gefreut. Aber richtig interessant wurde es erst, als mein Bauch anfing zu wachsen:-). Jetzt findet er es immer super, wenn er das Baby spürt.
Gestern hat er dem Baby ein Bussi durch den Bauch gegeben. Das war echt süß.#verliebt

Er fragt mich aber witziger Weise nie, wann es endlich da raus kommt.

Sag es deinem Kind, bevor Ihr es all den anderen mitteilt. Ist doch doof, wenn die Tante zu ihr sagt: "Na, freust dich schon auf dein Geschwisterchen?" Und dann steht sie da und weiß nichts.#kratz

Lg und diesmal ALLES GUTE!!!#klee

Iris mit Kevin (5)#huepf und Baby (30. SSW)#verliebt

Beitrag von froschi0812 03.11.10 - 11:59 Uhr

Das sie es von jemanden anderes erfährt, möchte ich auf gar keinen Fall!!!!!

Da hast du schon recht....

Außerdem haben Kinder schon sehr laaaaange Antennen, wenn man dann zu zwei übers Baby (oder auch weihnachtsgeschenke) nuschelt, bekommt sie doch alles mit.

Ach, weiß du was? Surf jetzt mal bei amazon nach einem schönen "Bald-werd-ich-große-Schwester-Buch"

Warum auch nicht, es wird diesmal schon alles gut gehen.... :-)

DANKE!!

Beitrag von chez11 03.11.10 - 11:51 Uhr

huhu

das musst du glaube ich für dich entscheiden.
unsere hats gleich erfahren da wir selbst mit unserem Glück gar nicht wohin wussten;-)
ich hatte zu anfang zwillinge, und das wusste unsere Tochter 4 auch schon, eines ist aber leider nicht bei uns geblieben (17 ssw)

wir haben ihr erklärt das dass Kind sehr krank war und nun in den Himmel gegangen ist.

damit war die sache geklärt und sie hat nie wieder davon geredet, die Kinderärztin sagte wir als eltern machen uns da viel zu viele gedanken, die Kinder geben sich mit wenig information total zufrieden und für die kinder ist es dann eben so wie man gesagt hat.

bin nun in der 26 ssw und ich finds total süss wie sie von anfang an teilhaben durfte, ich ihr immer erklärt habe wie es bei ihr war ect...

also wie gesagt das muss jeder selbst entscheiden.

wir haben 4 Jahre Kiwu behandlung hinter uns, und ich lag in den Letzten 2 jahren zu vielen OP´s lange im KH, auch da wusste sie das Mama immer zum Arzt musste weil wir uns ein geschwisterchen wünschen.
unsere große hat nie den eindruck gemacht das sie damit nicht klar kommt, eher im gegenteil;-)

LG#winke

Beitrag von ina175 03.11.10 - 11:53 Uhr

Wir haben Marius (3,5 J) erst davon erzählt als der Bauch größer wurde. Ich lag am Anfang wegen starker Übelkeiten mit Erbrechen 3x im KH. Wir wollten auf gar keinen Fall, dass Marius da schon denkt: toll wegen dem Baby ist meine Mama im KH.

Ich hab ihm erklärt, dass Mama Bauchschmerzen hat und deswegen im KH ist. Auch als ich wegen dem Harnwegsinfekt im KH lag wusste Marius nicht dass es indirekt mit dem Baby zusammen hängt.

Ich denke, die Eifersucht kommt noch schnell genug und ich würde auf jeden Fall mind. die 12. Wochen abwarten. Hier gab es schon viele Beiträge wo die Geschwisterkinder sehr gelitten haben als Mama das Baby her geben musste.

Wünsche dir eine schöne ss.

LG, Ina

Beitrag von luzesombra 03.11.10 - 12:04 Uhr

Also wir haben es unserem Sohn (41/2J) Anfang 5. Monat gesagt und eigentlich wollte ich bis Weihnachten warten. Eben aus der Angst heraus, es könnte was passieren.
Aber er fing an mir das Essen zu verbieten "Mama ein Kloß reicht, für den dicken Bauch...da kannst du gut mit Wasserbomben machen" #rofl

Jetzt streichelt er den Bauch und knutscht ihn zum Abschied. Und ist natürlich wahnsinnig stolz, dass er großer Bruder wird. :-)

Und sterben gehört zum Leben dazu. Er hat auch schon für ihn Fremde auf unserer Fotowand entdeckt, wo ich ihm dann erklären mußte das sie schon gestorben sind und nun im Himmel wohnen. Er sieht das als ausgestorben wie bei den Dinos und das finde ich für das Alter auch gut zum erklären und verstehen. :-)

Beitrag von ichbinhier 03.11.10 - 12:06 Uhr

wir haben es unserem damals 5-jährigem und 7 jähriger Tochter in der 18 SSW erzählt, als der Bauch nicht mehr wirklich zu verheimlichen war.
Das war früh genug.

Beitrag von specki1009 03.11.10 - 13:47 Uhr

Hallo, unsere ist 5,5 und wir sagen ihr es erst nach der FWU denn sie würde sich nur unnötig Sorgen machen. Entweder wir sagen es ihr wenn wir wissen was ist oder wir warten dann noch die paar Wochen bis Weihnachten bzw. Feindiagnostik- da könnte ich sie mitnehmen. Ich denke dann wächst auch der Bauch deutlich und sie kann alles besser miterleben. Hängt ein bißchen auch von meinem Bauch ab.

Ohne FWU würden wir es ihr wahrscheinlich jetzt schon sagen - bin seit dieser Woche SSW 12.

Liebe Grüße