Wer von euch hat/hatte eine placenta praevia? Entbindung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von thelfamily 03.11.10 - 11:52 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wer von euch hatte eine Placenta Praevia und kann normal entbinden oder wer von euch hatte eine und sie hat sich dann doch noch nach oben verschoben?

Ich habe eine placenta preavia marginalis, also nur teilweise über dem MuMu.
Die Ärzte machen noch keine Aussage zur Entbindung und ich hab so Angst, dass es ein KS werden muss #zitter
Wann entscheidet sich denn sowas?

#blume thelfamily mit Babygirl (27.SSW) #blume

Beitrag von nadine1013 03.11.10 - 11:54 Uhr

Hallo,

hatte ich bei meiner ersten SS - allerdings war sie in der Woche, in der du jetzt bist, schon hochgewachsen und ich hab ohne Komplikationen normal entbunden.

Keine Ahnung, wie bei dir die Chancen stehen, dass es sich noch verwächst. Kommt wahrscheinlich drauf an, wie viel genau vor dem Mumu liegt.

LG, Nadine mit Helena (15 Monate) + Babyboy 25. ssw

Beitrag von 30.11.10 03.11.10 - 11:56 Uhr

Wenn der Muttermund vor der Geburt immer noch verschlossen ist, kann man so nicht spontan Entbinden, du würdest ganz schnell verbluten genau wie dein Kind.

Also kannst dir ja noch aussuchen ob lieber KS oder Verbluten;-)

Beitrag von thelfamily 03.11.10 - 12:00 Uhr

Aber entscheidet sich das dann erst kurz vor der Entbindung? Macht man einen KS nicht meistens 14 Tage vor dem ET?

Ist ja klar, wenn die Ärzte sagen, es geht nur mit KS - dann werd ich sicher nicht sagen, nee, dann verblute ich lieber ;-)

Beitrag von ichbinhier 03.11.10 - 12:04 Uhr

Ich hatte eine marginalis, in der letzen SS, die leider dann letztendlich in der 30.SSW zur totalis wurde:-[

Bei der Marginalis kann man eine Spontangeburt versuchen, bei einer totalis war das leider ausgeschlossen...#schmoll:-(

Beitrag von thelfamily 03.11.10 - 12:06 Uhr

Oh mann... #schmoll

Und wann hast du dann den KS gehabt?

Beitrag von ichbinhier 03.11.10 - 12:22 Uhr

Drei Wochen vor Termin...weil die Plazenta zwischendurch mal einriss und blutete...war echt doof, vor allem, weil die Kleine da so gar nicht mit klarkam:-(

Aber besser so, als das Leben des Kindes aufs Spiel zu setzen;-)

Beitrag von moeriee 03.11.10 - 12:08 Uhr

Huhu! #winke

Ich habe das zwar nicht, aber ich habe Folgendes gefunden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Placenta_praevia#Einteilung

Ich würde deine Ängste einfach im KKH mal ansprechen. Die können dir da ja eher weiterhelfen. Denn prinzipiell ist es möglich, hängt aber von vielen Faktoren ab. Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass eine normale Geburt bei dir möglich ist. #klee

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (31. SSW)

Beitrag von daby01 03.11.10 - 15:03 Uhr

Ich!
Leider bei 24+4 unser Sohn kam spontan und innerhalb weniger Minuten. Hatten mich zwar schon in den OP gefahren, aber für einen KS war es zu spät. War auch eine sog. Marginalis und hatte reichlich während der Schwangerschaft geblutet (mehrere Blutkonserven erhalten) unter der Geburt (und danach) machte die Plazenta durch den Druck des Babys keinerlei Probleme.
Wünsch dir alles Gute!