An alle Mehrfachmamis NFM und alles andere Ich steig nicht mehr durch

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleinerkruemmel 03.11.10 - 12:08 Uhr

Hallo

ich weiß es gab schon unzählige Beiträge zu dem Thema aber keiner hat mich aufgeklärt.

Also ich habe ja nun schon 2 Kinder , bei meiner ersten SS kann ich mich nicht merh dran erinnern aber ich glaube das bei meiner letzten SS 2007 ganz automatisch beim US die Nackenfalte mitgemessen wurden ist und das die unter einer bestimmten Größe sein muss.
Da wurde aber nichts weiter gemacht ausser gemessen und für gut befunden #kratz (war das wirklich so)

Gestern hat meine FA mich auf die NFM aufmerksam gemacht mir zwar gesagt das sie es nicht unbedingt für erforderlich ansieht sie mich aber aufklären muss , das ganze würde 80 Euro für Ultraschall und 52 Euro für Labor kosten (ums Geld geht es mir hier aber nicht würde das sofort bezahlen).Meine FA ist ne ganz liebe habe jetzt schon seit beginn der SS (Risiko aufgrund 3 #stern chen) 6 US ohne was dafür zu bezahlen.


Gibt es da mittlerwile unterschiede , ist das neu ? Warum Labor #kratz ?
Hätte natürlich meine FA fragen können aber die fragen kamen erst später.

Ich steig da nicht mehr durch.

Dann sagte sie noch was von Organscreening (hatte ich sonst auch nicht) auch neu ??
Da hab ich aber schon gesagt das ich die Untersuchung aufjedenfall mache.
Zuckerbelastungstest (beide SS nicht gemacht) jetzt spricht sie mich drauf an meine KK übernimmt den soll mir einen Antrag schicken lassen.Notwendig ???

Ok NFM macht ihr sie ? Wie aussagekräftig ist das ganze?


Danke für eure Mühe

lg Mona die die dritte SS jetzt schon nicht mehr durchsteigt

Beitrag von ichbinhier 03.11.10 - 12:11 Uhr

Ich mache sie nicht.
Würde für mich auch keine Bedeutung haben.

Beitrag von sunnylux 03.11.10 - 12:16 Uhr

Hallo

Ich habe meine Heute gemacht und die wurde automatisch mit dem US gemacht. Bezahlt habe ich 64 euro und sonst kommen keinerlei Kosten auf mich zu.

Die NFM kann bis 2.5mm betragen das ist nähmlich noch normalbefund.

LG
Sandy

Beitrag von meleke 03.11.10 - 12:18 Uhr

Hallo Mona,

ich habe mich auch gegen die NFM entschieden. Zu einem weil die Ergebnisse sehr ungenau sind und auf Statistiken beruhen. Zum anderen weil für mich eine Abtreibung nicht in Frage gekommen wäre.
Im Labor werden bei erhöhten Risiko weitere Untersuchungen mit dem Blut gemacht.
Als ich damals über die NFM nachgedacht habe, hätte ich bei Unauffälligkeiten beim US das Labor weggelassen.

Den Zuckerbelastungstest würde ich aber auf jeden Fall machen lassen! Und wenn du "Glück" hast übernimmt das die KK.

LG susi

Beitrag von steffi0811 03.11.10 - 12:18 Uhr

Es ist so ne Sache mit der Pränataldagnostik. Ich bin unter 30 und gesund, wir haben uns beim 1. Kind dagegen entschieden. Den Zuckertest hab ich gemacht und auch selbst bezahlt, glaube 14 Euro. Das werde ich auf jeden Fall wieder machen.

NFM halte ich für mich nicht für notwenidg, wird ja in der Zeit des 1. großen US gemacht. Bei einer Freundin waren die Werte nicht gut und sie musste noch eine Fruchtwasseruntersuchung machen - zum Glück Entwarnung, aber sie hatte die Zeit natürlich große Sorgen. Wenn der Arzt es rät, würde ich es aber auch machen.

Zum Organscreening gehe ich in dieser SS auch, meine Ärztin überweist mich auf meinen Wunsch. Es ist allerdings mehr die Neugier.

Ich weiß nicht, ob das dir weiterhilft...
Trotzdem alles Gute für dich! :-)
Steffi + Jonah + Baby

Beitrag von babyleo2005 03.11.10 - 12:21 Uhr

Hallo Mona#winke!

Schau doch mal hier: http://www.praenatalediagnostik.info/ctopic51.html

Die NFM setzt sich aus dem US und der Blutuntersuchung der Mutter zusammen. Daraus wird ein individuelles Risiko berechnet, mit der das Kind eine Chromosomenstörung haben könnte.
Aber eben nur berechnet! Wenn ein schlechter Wert z.B. 1:20 ( 1 von 20 Neugeborenen ist krank) rauskommt, müsste man eine invasivere Diagnostik machen lassen um zu erfahren, ob das Kind gesund ist oder nicht.

Organscreening findet in der 20.-22.SSW statt. Dort wird das Baby von Kopf bis Fuß von einem Spezialisten ( DEGUM 2) geschallt. Also alle Organe....
Das zahlt die KK nur in speziellen Fällen z.B. Frühgeburt in früheren SS (ob auch bei FG weiß ich nicht#kratz).

Ich habe die NFM jetzt beim 3. Kind machen lassen, weil ich mich in dieser SS irgendwie besonders leicht verunsichern lasse#zitter.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen,
LG von Saskia mit 2 Kindern an der Hand, eines im Bauch und 3 #sternim Himmel