:( heul.... jemand Erfahrung mit Spreizhosen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von totalverliebt 03.11.10 - 13:01 Uhr

Hallo

war eben mit meiner Kleinen bei der U3...
Die Hüfte ist nicht in Ordnung. Die Ärztin hat mir
eine Überweisung zum Orthopäden gegeben.
Grad links 55 und rechts 53 :(

was kommt da auf mich zu mit einer Spreizhose ?
kann ich da noch normale Klamotten meinem Baby anziehen ?
Ist so ein Ding sehr sperrig ?
Tut es dem Baby weh ??

Wer hat Erfahrungen damit ???

Vielen vielen Dank im Voraus

Beitrag von isabell83nrw 03.11.10 - 13:15 Uhr

Mein Sohn hatte 2 Wochen eine, die wird über die Kleidung gezogen.

Meinen kleinen hat die nicht gestört, sie ist auch sehr Weich hat halt nur zwischen den Beinchen einen Plastikeinsatz(ziemlich weich).

#winke

Beitrag von muffin357 03.11.10 - 13:20 Uhr

frag Deinen Orthopäden mal --- vielen wird geraten, einfach ne zweite, grössere windel über die erste anzuziehen -- das hat den gleichen effekt und ist viel angenehmer für die würmchen...

#winke tanja

Beitrag von --sabs-- 03.11.10 - 13:50 Uhr

Ui, das würde mich auch interessieren, bei uns ist es fast das Gleiche...#schwitz
Gestern rechts 56 und links 54 Grad. Wir sollen allerdings erstmal 2 Wochen breit wickeln, dann wird nochmal geschaut und wenn sich nicht genug getan hat gehts zum Orthopäden.
Wobei meine Hebi schon meinte dass das breit wickeln von der Wirkung her umstritten sei.#gruebel
Hab mich auch schon gefragt obs nicht ne gemütlichere Lösung für mein Kleine gibt (wo ich ihr noch normale Klamotten anziehen kann ohne diese total auszuleihern)?#kratz

LG
Sabs

Beitrag von taschila 03.11.10 - 14:04 Uhr

Hallo,
wir hatten das auch. Allerdings von Geburt an und bei der U3 war´s dann wieder gut. Wir haben kein Spreizhöschen genommen sondern mit einer Mullwindel breit gewickelt. Das hatten sie mir im KH so gezeigt und kann dir auch deine Hebi zeigen. Ich fand das bequemer für´s Baby und es wärmt ja auch zusätzlich im Winter. Es nimmt bei der Kleidung ein paar cm weg, Größe 56 passte aber problemlos.
LG
Natascha

Beitrag von xyz09 03.11.10 - 14:45 Uhr

Hallo,

unsere Motte hatte es auch (zwei Wochen nach der Geburt rechts 52-54°). Wir sind bei meinem Schwager in Behandlung, der ist Chefarzt für Kinderorthopädie in einem Krankenhaus. Seit viereinhalb Wochen muss Ida die Tübinger Hüftbeugeschiene tragen (evtl. mal googeln). Wir tragen sie unter der Kleidung, aber über dem Body. Da Ida sie am Anfang NIE ausziehen durfte, haben wir uns arrangiert, viele Wickelbodies gekauft und um die Schiene herum gewickelt. Ida hat eine Nacht und einen Tag geweint (weil sie die Bewegungsfreiheit schon einschränkt), ich auch (weil ich dachte armes Kind, arme Mama) und seitdem ist alles gut. Wir haben uns voll daran gewöhnt.
Breit wickeln ist sehr umstritten (ob es denn was bringt), daher such dir einen guten Orthopäden (woher kommst du denn?) und nimm die Konsequenzen so an, es gibt wahrlich schlimmeres. Hier empfehlen die meisten Ärzte übrigens, die Schiene über der Kleidung zu tragen (mein Schwager ist ca. 200km weiter nördlich), das ist aber wesentlich nerviger (m.M.n.), weil du sie dann bei jedem wickeln ausziehen musst und sie nicht so effektiv wirken kann.

Bei Fragen schreib mich ruhig noch mal an,

xyz mit Klein-Ida, sechseinhalb Wochen

P.S. Ida passen keine Hosen mehr, wir tragen nur Strampler oder Schlafanzüge. Normale Bodys kann man nicht anziehen, ohne die Schiene auszuziehen, außerdem haben sie auf der Schulter ja Knöpfe und das würde drücken, da da auch ein Teil der Schiene langläuft. Es gibt aber auch noch ganz andere Schienen, da kann es wieder anders sein.

Beitrag von kaeferle29 03.11.10 - 21:33 Uhr

Hallo,
bei unserer Maus war die Diagnose noch viel heftiger als bei euch. Wir hatten 3 Wochen Hüftgips und die Tübinger-Hüftschiene bis sie 8 Monate alt war, weil die Hüfte luxiert war. Keine Angst...so lange wird die Tragedauer bei euch nie der Fall sein.
Will eigentlich nur sagen, dass man sich total an die Schiene (oder Spreizhose) gewöhnt. Unserer Kleine hat sich nie beschwert, wenn sie sie tragen musste. Unser Orthopäde hat gesagt, dass die Schiene den Kleinen nicht wehtut, sie müssen sich einfach nur an die neue Situation gewöhnen.
Anfangs durfte sie bei uns gar nicht abgenommen werden, da hat sie sie auch unter der Kleidung getragen und später durfte sie zum wickeln und baden abgemacht werden. War alles kein Problem! Hauptsache, am Schluss ist die Hüfte gesund!
Und sperrig würde ich die Schiene auch nicht nennen. Sie passte damit super in den Maxi Cosi und in den KiWa - das war mit dem Gips nicht der Fall.

Viele Grüße und "Kopf hoch" - es ist wirklich nicht schlimm!!
Käferle (mit Maus 10 Monate)