mein sohn (7) macht mich wahnsinnig...

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von goldmannchen 03.11.10 - 13:26 Uhr

hallo...

ich weiß nicht wie ich diesem kind noch erklären soll das sachen und kleidung usw geld kosten und das man nicht alles verlieren,zerkratzen und kaputt reißen soll....

er bekommt neue kleidung,nach einem tag schule kann ich die jeans weg schmeißen!alles voll mit schlamm und sand,er sitzt im sand und buddelt löcher,auch wenn alles nass ist.der sand ist komisch gelb und wäscht sich nicht raus.also kann man die hose danach nur noch zu hause im garten anziehen.

heute beim putzen sehe ich das sein schreibtisch total zerkratzt ist,er sagt er hat gebastelt und das war ausversehen...aber man kann keine sterne ausversehen in das holz kratzen.

seine neue jacke und schuhe (wert 60 euro) sehen aus als ob er die schon 3 jahre trägt ohne sie gewascvhen zu haben.
er hat heute 3 mützen nach hause gebracht..alle gehörem ihm,er hat sie nach einander in der schule liegen gelassen...

ich hab ihm erklärt ganz in ruhe,das ich für die sachen hart arbeiten muss.und ob er rumlaufen will wie ein *penner* anstatt schöne sachen zu haben.

habt ihr ein rat für mich??? wenn man ihm sagt das ich das nächste mal alles von seinem geld kaufen werde,juckt ihn das nicht!!!!!!!

danke fürs zuhören

Beitrag von golm1512 03.11.10 - 13:40 Uhr

Ja, ich erwäge auch den Kauf von Einmalhosen. Vielleicht aus Papier?

Schuhe? Die sehen nach dreimal Tragen aus wie Hulle. (Nach einer Saison sind die aber eh zu klein und in Auflösung begriffen.)

Ich finde das aber normal und ich freue mich eher, dass meine Söhne (5 und 7) so lebendig sind. Dann sind die Schuhe halt nicht sauber und die Winterjacke sieht nicht nagelneu aus.Die anderen Kinder sehen übrigens alle ähnlich aus....
Gegen unauswaschbaren gelben Sand könnte ja eine Regenhose nützlich sein.
Mützen und Handschuhe kommen und gehen in diesem Haushalt. Mich nervt das aber nicht so wie dich. Ich bin dankbar für jedes Teil, das wieder auftaucht (und manchmal auch für jedes, das verschwindet).

Möbel zerkratzen finde ich auch nicht prickelig, hatten wir aber noch nie. Die Kinderzimmermöbel sehen trotzdem ziemlich ...bewohnt aus. Nicht mein Problem.

Da sie das mit der Kleidung nicht absichtlich machen und es einfach passiert, weil sie den ganzen Tag machen, was Kinder in dem Alter so machen, finde ich das nicht tragisch. Das wird ja irgendwann auch wieder anders.

Gruß
Susanne

Beitrag von valeska1979 03.11.10 - 14:18 Uhr

Hallo,

ich habe genauso einen "Schlumper" zuhause.

Seitdem er seit 2 Monaten in die Schule geht, könnte ich denken, dass er irgendwann seinen Kopf mal vergisst.

Im Kindergarten war mein Sohn ein extrem ordentliches Kind. Hat nie eine Matschhose besessen und konnte Hosen zwei/drei Tage anziehen.

Jetzt im Hort sah er jeden Tag aus wie aus m Schlamm gezogen.
Ich habe ihm eine Matschhose,eine extra Spieljacke und Spielschuhe an seine Garderobe im Hort gehängt.
Er zieht die Sachen IMMER an....und seine "Schulklamotten" bleiben sauber!

Dass Handschuhe und Mützen in der Schule liegenbleiben, finde ich total normal. Warst du als Kind anders? Ich habe auch immer mal was liegen gelassen.
Also mein Sohn hat 4 Mützen. Gestern kam er mit 2 aus der Schule. Die Sachen sind ja nicht weg, sondern mal "verlegt".

Natürlich ärgert mich das auch.....aber....es sind (noch relativ junge)Kinder! Bei meinem Sohn weiß ich, dass er es nicht mit Absicht macht, wenn er mal wieder was liegenlässt. Da hat er wieder 1.000 andere Sachen im Kopf. Und die Sachen sind ja nicht weg!

Bei den Möbeln finde ich schon, dass man mit 7 Jahren ein wenig aufpassen kann. Ich habe aber bei meinem Sohn eine Unterlage drunter, damit er eben nicht seinen Tisch zerkratzen kann.

Rat: kauf ihm eine Matschhose und extra billige Schuhe, die er ruhig verramschen kann, mach eine Unterlage unter die Möbel und kauf ruhig ein paar "Billigmützen" und Handschuhe.

Viele Grüße

Beitrag von goldmannchen 03.11.10 - 14:25 Uhr

das hat er ja alles...
aber wenn die freunde los rennen auf den schulhof, dann vergisst er einfach alles.er will dann auch einer der ersten sein und denkt dann an nix mehr...
oh mann...es ist ja auch nicht so schlimm wenn er sich dreckig macht..aber ich kann mir das einfach nicht leisten, ihm immer neue kleidung zu kaufen,weil man ja auch mal eingeladen wird,und ich kann ihn doch nicht mit solchen sachen irgendwo mithinnehmen...

ich werde wohl alle alten hosen nehmen und die zieht er denn an.dann ist es egal ob die anderen kinder was sagen das er so zu schule kommt.

Beitrag von valeska1979 03.11.10 - 17:04 Uhr

Hallo,

anders machen wir das aber auch nicht. In die Schule zieht er die nicht mehr so guten Hosen an und dann habe ich noch 2 die er anziehen kann wenn wir weggehen. Ansonsten kaufe ich auch Hosen bei NKD, ernstings familiy,aldi oder lidl. Die reichen zum spielen und Schule. Und die anderen Kinder werden schon nichts sagen.....die können doch eh keine Jeans für 10€uro von einer für 40€uro unterscheiden.

Viele Grüße

Beitrag von lajo 03.11.10 - 20:31 Uhr

Kleidung empfehle ich, nicht die teuren zu nehmen und wenn nur für bestimmte Anlässe. Wenn er draußen am toben ist, alte Kleidung an, genauso Schuhe.
Allerdings bei Möbel kaputt machen, da würde ich sauer werden. Schere einkassieren oder womit er das gemacht hat und wenn er was basteln will unter Aufsicht.

Beitrag von meje.8303 03.11.10 - 22:07 Uhr

Hallo!

Mein sohn ist 6 und geht seit sommer in die schule. Er hat 14 hosen im schrank (sie sind höchstens 4 monate alt) von denen 2 (!) noch ohne flecken und löcher sind. #aerger

Ich hab auch so langsam die faxen dicke. Hab schon so oft mit ihm darüber geredet aber es geht das eine ohr rein, das andere wieder raus.

Auch verliert er andauernd seine sachen. Letztens erst hat er seine 4 wochen alte armbanduhr in der schule verloren. Spurlos verschwunden. Hab ihm gesagt das ich ihm keine neue kaufe, das muss er selber machen.
Sein kommentar: Ach, ich brauch gar keine! #aerger

Heute nach der schule öffne ich seine schultasche um seine hausaufgaben raus zu holen da sehe ich das seine federmappe fehlt.
Sein kommentar dazu: Oh, liegt wohl noch in der schule aufm tisch! #aerger

Das sind nur ein paar beispiele, könnte ein ganzes buch damit füllen.

Das schlimme ist, das ich den eindruck habe das es ihm egal ist.

Glaub mir, manchmal könnte ich platzen!

lg melanie

Beitrag von goldmannchen 04.11.10 - 08:08 Uhr

ja genau so.....

meiner hat seinen schulranzen *verlegt* 200 euro..nach 2 wochen schule...auch noch am freitag.
ich hab das gefühl das ihm nix wichtig ist.er stopfft sein ranzen voll,die federmappe kommt oben drauf,ist egal ob die hefte total zusammen gedrückt werden..oh mann

auch lego sachen und seine autos usw...alles ist ihm egal...wenns kaputt geht ,dann ist es so...
ich verstehe es nicht

Beitrag von meje.8303 04.11.10 - 10:43 Uhr

JEEEEEDEN tag erzähle ich meinem er soll doch darauf achten seine sachen ordentlich in den ranzen zu packen. JEEEEEEDEN tag.
Seine bücher und mappen sehen aus... es ist unglaublich.

Auch hat er ständig wenn er von der schule kommt keine jacke an! Und das bei dem wetter! Zum glück ist die schule nur 2 min. fussweg entfernt so das ich ihn dann direkt wieder los schicke um sie zu holen. Er regt sich dann zwar jedesmal auf aber vergisst sie trotzdem immer wieder. Das gleiche mit seinem Turnbeutel.

:-[

Man tut das gut sich mal darüber auszuk...en :-)

Beitrag von kleinerobbe03 05.11.10 - 11:11 Uhr

Hallo

ich verstehe dich so gut !!
Den neuen Schreibtisch hat meiner auch zerkratzt :-(

Und Täglich (!!!!) brechen ihm Radiergummis durch, verliert er Lineale, Anspitzer oder sonstwas.
leider kaut er auch intensiv auf den Bleistiften rum, so dass er jede Woche etwa 2 Stück verbrucht !!!

Das macht mich wahnsinnig. Was ich schon alles versucht hab....hinten mit Klebeband umwckelt usw...

Kleidung - taj, da muss meiner inzwischen leider Jeans mit Löchern oder Pullover mit Kleber drauf anziehen. Stört ihn auch nicht.
Er riecht sauber (wenn ich da nicht immer hinterher wäre , wär das vielleicht auch nicht so #zitter - also gewaschen..ist alles.
Aber ich sehe es echt nicht mehr ein, täglich für Ersatz zu sorgen.
Meine Mittel sind da irgendwann erschöpft.

Ach, und neulich hat er mit seinen Freunden "Chemielabor" gespielt und mit Holzleim, wasser und Farbe herumgemischt - zuerst nur auf seinem Basteltisch, aber später haben dann Teppiche, Fußboden und Schränke, Tapeten und natürlich auch mein Waschbecken im Bad was abbekommen :-[

Und ich bin für ihn noch die blöde, die immer nur meckert.
Ich mein, er begreift schon, worum es geht. Er musste auch schon viel von seinem geld ersetzen, aber er hat da einfach andere Ansichten als ich. IHN stört nicht, dass der Schreibtisch zerkratzt und angemalt ist-

Beitrag von merdl 19.12.10 - 09:10 Uhr

Hallo zusammen
musste gerade lachen als ich alles lass. wir haben mit unserem 6 jährigen genau die selben probleme. Spielsachen kaputt machen, Möbel. Alles fliegt rum. Sachen werden in der Schule vergessen und Hosen und Schuhe kaputt gemacht. Geredet haben wir das schon sehr oft, aber genutzt hat es bisher noch nichts. Wir haben auch keinen Geldesel im Keller.

Ideen habe ich da leider auch keine.
liebe Grüsse
Manuela