Angst vor Feindiagnostik!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von englein34 03.11.10 - 13:29 Uhr

Hallo Ihr,

ich bin jetzt 15+6 SSW und habe mir vor kurzem einen Termin bei der Feindiagnostik geholt. Am 02.12.2010 ist es soweit. Ich habe tierische Angst davor. Das ist meine dritte SS und die anderen babys habe ich verloren. Diese SS verlief bis jetzt auch nicht grade Problemlos. Ich hatte ne Blutung in der 7. SSW und war am Montag erst wieder im Krankenhaus. Ist gott sei dank alles in Ordnung. Die SS entspricht voll dem Ende des vierten Monat.
Soll ich gehen??? Bin noch am überlegen ob ich absagen soll. Ist ja nicht umbedingt zwingend hin zu gehen. Was meint ihr?

Danke Diana und Englein 15+6 #schwitz

Beitrag von pegsi 03.11.10 - 13:34 Uhr

Die Frage ist, wie Du auf dieses oder jenes Ergebnis reagieren wirst.

Ist alles gut, dann ist die Feindiagnostik natürlich eine wunderbare Beruhigung für den Rest der Schwangerschaft (ich hatte danach überhaupt keine Angst mehr bei meiner Tochter).

Ist das Ergebnis schlecht, dann - was dann?
Welche Konsequenzen wird das für Dich haben?

Ich gehe wieder hin (bin ein paar Tage vor Dir dran), weil ich glaube, daß ich mich etwas besser auf das Einstellen kann, was kommen wird, wenn ich da war. Auch wenn ein großes Down-Riskiko oder so etwas diagnostiziert wird, werde ich versuchen, mich nicht irre zu machen. Man kann dann halt schon mal anfangen, Infos zu sammeln, wo es Hilfe gibt, worauf man achten müßte etc.

Die Entscheidung liegt bei Dir. Wenn Du glaubst, daß Du mit einem nicht-optimalen Ergebnis schwer leben kannst, laß es einfach bleiben und übe Dich ein bißchen in "Gottvertrauen". :-)

Alles Gute!

Beitrag von bunny2204 03.11.10 - 13:36 Uhr

Ich hab 2005 zwei Kinder verloren und als ich wieder SS war, war ich auch zur FD. Mir hat es echt gut getan, zu wissen das soweit alles passt. Danach konnte ich mich zumindest ein bisschen auf mein Kind freuen, vorher war mir das völlig unmöglich aus lauter Angst.

Ich glaube dir würde es ohne FD auch nicht gut gehen, weil du dir dann die nächsten 25 Wochen Gedanken machst.

Liebe Grüsse, Bunny #hasi 20. SSW (FD nächste Woche...)