Jede Nacht das Gleich - 1/2 Std Schreiattacke

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kathale 03.11.10 - 13:45 Uhr

Hallo ihr Lieben!!!

Wir haben jede Nacht das Gleich Problem: Ben (7Monate) wacht jede!!! Nacht so gegen 2 Uhr auf und brüllt wie am Spieß.
Er bekommt dann den Nuckel, ein paar beruhigende Worte und gut ist. Es ist Ruhe, er schläft. Kaum verlasse ich das Zimmer und habe mich gerade wieder in meine warme Decke gekuschelt, geht es wieder los. Das geht das ca eine halbe Stunde so, und so plötzlich er da mit angefangen hat, so plötzlich ist es auch wieder vorbei.

Ich hab keine Ahnung, was er dann hat. Und es zehrt langsam echt an meiner Kraft, denn der Große(3,5 Jahre) macht ab halb sechs Geschrei... :-[ um dann um halb sieben wieder weiter zu schlafen...:-[:-[:-[

Habt ihr einen Tipp, wie ich das bei Ben "abstellen" kann oder eine Idee, wie ich ihm beim Weiterschlafen helfen kann???

LG, Maria, die mal wieder sehr müde ist

Beitrag von mini-wini 03.11.10 - 13:54 Uhr

Hallo,

hast du schon mal versucht ihn mit zu dir ins Bett zu nehmen. Wenn unsere Maus nachts mal Terror macht und nicht wieder einschlafen will, dann nehm ich sie mit zu mir ins Bett und da schlafen wir dann zusammengekuschelt weiter bis zum Morgen.

LG

Beitrag von kathale 03.11.10 - 13:58 Uhr

Das ist mir zu gefährlich, da er so mobil ist, dass er mir zu schnell aus dem Bett fallen könnte.
Es gibt keine Möglichkeit aufgrund der Bettposition ein Schutzgitter etc anzubringen.
Ausserdem ist es ja nicht mal das Problem, sondern jede Nacht und ich bin einfach nicht der "die Kinder schlafen mit im Bett" Typ.
Er schläft ja auch nach dieser Attacke bis morgens um acht weiter...

Beitrag von lavendel68 03.11.10 - 13:58 Uhr

Alpträume ? Blähungen ? Noch kein richtiger Tag/Nacht-Rhythmus? Keine Ahnung.

Manchmal wacht mein Kleinster (4 Monate) auch auf und weint oder schreit. Wenn er sehr unruhig ist oder viel weint hole ich ihn zu mir ins Bett. Dann muss ich nicht dauernd aufstehen.

Wenn er sehr unruhig ist, schreit und nicht einschlafen will, gebe ich ihm Avena sativa comp. Globuli (von Weleda). Wir nehmen sie alle (!), besonders wenn die Kinder im Chor brüllen. Und mir helfen sie ruhig zu bleiben.

Gruß von Lavendel