Freund und SG

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von maddi2704 03.11.10 - 14:07 Uhr

Hallo...
Ich und mein Freund hibbeln ja nun schon seit November 08 und ich war auch schon beim FA und hab alles abklären lassen.
Ich hatte zu viele männliche Hormone und einen hohen Progesteron wert was aber alles zurück gegangen ist.
Ich habe jetzt einen regelmäßigen Zyklus.
So,nun habe ich zu meinem Freund gesagt er soll mal ein SG machen lassen aber er truckst immer rum.
Er sagt immer,ach das wird schon und ich soll mich nicht verrückt machen.
Da ich aber einen ES habe,müsste er doch mal nachdenken ob es nicht doch an ihm liegt.

Soll ich jetzt einfach mal einen Termin machen?Ich weiß das er dann hingehen würde aber ich möchte,dass er von sich aus mehr Interesse zeigt.

Ich würde ja auch mitgehen,da es ja sicherlich erstmal ein Beratungsgespräch geben wird.

Was würdet ihr machen?

LG #winke

Beitrag von missreef 03.11.10 - 14:11 Uhr

Wenn er hingeht, dann würde ich nen Termin machen;-):-p

Viel Glück

Beitrag von maddi2704 03.11.10 - 14:20 Uhr

Danke...

Ich suche mir nachher gleich ein paar Adressen raus und dann wird der Termin gemacht.:-)

Beitrag von wartemama 03.11.10 - 14:12 Uhr

Ich kenne Deinen Freund nicht.... mein Mann würde im Dreieck springen, wenn ich einfach einen Termin für ihn machen würde. ;-)

Aber wenn Du denkst, daß es für ihn einigermaßen i.O. wäre, dann los! Männer brauchen manchmal einfach ein bißchen Druck. ;-)

Auf jeden Fall muß Dein Freund da durch.... wie auch immer. Sooo schlimm kann das ja wohl nicht sein.

LG wartemama

Beitrag von maddi2704 03.11.10 - 14:19 Uhr

Ich mache einen Termin und dann haben wir wenigstens Gewissheit.

LG Maddi

Beitrag von bambina1977 03.11.10 - 14:13 Uhr

Hallo Maddi.

Ich denke auch das er sich mal kontrollieren lassen sollte. Schließlich wollt ihr ja beide zusammen ein Kind.
Schnapp ihn dir nochmal in einer ruhigen Minute und sag ihm das. Es bedeutet ja einfach nur mehr Sicherheit. Und vorallem halte ihm vor Augen das du ja auch öfter dich untersuchen lassen mußt.

Ihr habt als erstes ein Beratungsgespräch. Dann bekommt ihr wieder nen Termin für Sperma abgeben. Das kann er sogar zu Hause machen wenn die Praxis in der Nähe ist. Und dann kommt nochmal ein Termin zum besprechen. Es ist wirklich harmlos. Mein Mann hat es auch durch gestanden. Nur hat meiner GottseiDank gleich gesagt er läßt sich untersuchen da ich Hormone nehmen muß. Und er möchte nicht das ich mir was für umsonst reinknalle.

Ihr schafft das.

Liebe Grüße Silvana

Beitrag von maddi2704 03.11.10 - 14:17 Uhr

Ich hab schon so oft mit ihm geredet,aber ich habe das Gefühl er sieht das nicht so "ernst" wie ich.
Zu dem Gesprächen werde ich mit gehen und wir haben bei uns auch Urologen in der Nähe also vielleicht 20 minuten entfernt.

Sollte ich eher ein Termin bei einem Mann oder bei einer Frau machen?

Beitrag von bambina1977 03.11.10 - 14:27 Uhr

Ich denke das ist bestimmt egal. Wobei ich mir vielleicht vorstellen kann das es bei nem Mann für ihn leichter ist.
Dann laß ihn in das kalte Wasser springen und mach nen Termin. Dann muß er mitziehen.

Kopf hoch

Beitrag von maddi2704 03.11.10 - 14:29 Uhr

Das werde ich machen.
Danke #winke

Beitrag von sal-ly 03.11.10 - 14:16 Uhr

hallo, meiner will auch nicht gehen, seine ausrede, weil es unangenehm ist, ha ha ha... wir frauen müssen mehr ertragen ;-)

wenn du dir sicher bist, dass er dann hingeht und es zu keinem streit kommt, dann mach den termin aus, aber nur dann...

lg

Beitrag von maddi2704 03.11.10 - 14:18 Uhr

Ich denke,dass er weiß das es an ihm liegen könnte nur will er sich das nicht eingestehen.

Er wäre mir nicht sauer das weiß ich,er hat nur Angst das was negatives raus kommt.
Aber ewig vor drücken bringt ja auch nichts.

Beitrag von sal-ly 03.11.10 - 14:22 Uhr

es geht um die ehre des mannes und wenn da was negatives rauskommen würde, denke ich, wäre mann sehr gedrückt...

bei mir ist es eben so, dass mein rechter eileiter zu ist und die lieben eierchen fast immer nur rechts springen... ich muss im november zu bauchspiegelung und hoffe, dass es danach gleich klappen wird, sonst muss er zum SG, da kann er dann nicht mehr aus

lg

Beitrag von maddi2704 03.11.10 - 14:26 Uhr

Bei uns Frauen ist es doch nichts anderes,wir haben doch auch Angst das etwas negatives raus kommt aber dennoch stellen wir uns den "Problem" /Untersuchungen.

Wielange übt ihr schon?

Wünsch dir viel Glück,dass ihr nicht mehr lange hibbeln müsst :-)#klee

Beitrag von sal-ly 03.11.10 - 14:30 Uhr

über zwei jahre schon, leider war ich vorher bei einem FA, der mich mit hormonen vollgestopft hat, die ich eigentlich nicht gebraucht hätte... hab dann gewechselt, nachdem es mir nach einem halben jahr so schlecht ging und idch konnte den satz nicht mehr hören: in 2 monaten sind sie ss....

jetzt passt soweit alles super auch ohne hormone nur jetzt ist mein rechter eileiter zu... blöd, aber da muss ich durch...

ich drück dir die daumen!

lg

Beitrag von semasw 03.11.10 - 14:32 Uhr

hallo
ich hab einfach einen temin gemacht :)
begeistert war es nicht , haben ihn aber dort hn bekommem

er musste dort direkt dann mals wc gehen #schwimmer wurden getestet

raus kam: das er überdurchschnittlich viele & überduchschnittlich schnell sind :-D

und so schlimm war es ja nicht , sagte er danch #rofl

also ich würds machen

LG#winke

Beitrag von maddi2704 03.11.10 - 14:51 Uhr

Ich hab nun auch einen Termin gemacht.
Im Januar soll er hin kommen.

Muss nur mal schauen wann ich ihm das sage #schwitz

Beitrag von mloda 03.11.10 - 14:36 Uhr

Mein Mann hat sich auch sehr geziert;-)
Aber wenn ihr es schafft die probe innerhalb 30 min zur Klinik oder Urologen zu bringen könnt ihr das auch daheim zusammen machen. Vielleicht ist es dann für ihn leichter.