Utrogest obwohl Progesteronwert in Ordnung?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von bluetenstamm 03.11.10 - 14:10 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Wir sind wie bei der letzten SS wieder in einer KIWU in Behandlung: bei mir ist alles soweit in Ordnung, mein Mann hat ein nicht ganz so optimales SG.

Nachdem es nun aber seit 1 Jahr nicht geklappt hat, meinte der Arzt, wir sollten den nächsten Zyklus mit Utrogest unterstützen. Mein Progesteronwert wurde jedoch schon in zwei unterschiedlichen Zyklen getestet und für gut befunden (jeweils ES+7 Tage).

Macht Utrogest denn dann überhaupt Sinn?

Kann es sein, dass der Progesteronwert nach ES+7 Tage unnormal absinkt? Ich habe eine verkürzte 2. Zyklushälfte (ca. 10 Tage) und SB vor der Mens. Außerdem hatte ich bei der letzten SS zu wenig Progesteron und nach Unterstützung durch Crinone wurde ich auch umgehend schwanger.#kratz

#blume Danke, Bluetenstamm

Beitrag von fraeulein-pueh 03.11.10 - 15:14 Uhr

Hmn... das hört sich aber eher so an, als ob dein progesteronwert nicht in Ordnung ist...

Normalerweise kann man nichts falsch machen, wenn man Utro vorsorglich nimmt.

Beitrag von bluetenstamm 03.11.10 - 20:00 Uhr

Meinst du? Nimmt man denn Utrogest erst nach dem Eisprung oder schon davor? Oft ist ein schlechter Progesteronwert ja nur eine Folge von dem, was in der Eizellreifung schief lief, oder?