Transfer verschoben, traurig

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sunnygirl777 03.11.10 - 14:16 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

hier nochmal zur kurzen Zusammenfassung meiner 1.ICSI.
Hatte am Montag PU von 10 Eizellen. Dienstag rief KIWU an u sagte dass sich nur 3 haben befruchten lassen. Sie fragte mich ob ich nun 2 oder 3 Eizellen zurück haben will. Arzt hatte mir immer geraten nur 2 zu nehmen. Ich dachte aber immer dass man eine alleine nicht einfrieren sollte. Habe mich dann aber doch dafür entschieden 1 einfrieren zu lassen und 2 einsetzen zu lassen. Heute am Mittwoch fuhren wir also hin um den Transfer zu machen.
Schatzi hat sich mal wieder Urlaub genommen kommen weil ich da nicht alleine hin wollte. Als wir dort waren sagte der Dr. dass von den Zwei Eizellen jetzt nur noch 1 da ist da die andere sich nicht weiterentwickelt hat und es besser wäre jetzt die andere die sich haben eingefroren doch wieder auftauen und der ganze Transfer auf morgen Donnerstag verschoben wird. Habe dann noch gefragt in welchem Stadium denn jetzt die ein ist die es bis heute geschafft hat und er meinte ein 4-zeller. Ich kenn mich da aber nicht so aus ob das gut oder schlecht ist. Arzt meinte für den 2. Tag ist das normal und morgen müsste es ein 8-Zeller sein. Jetzt hab ich Angst dass es die andere Eizelle nicht überlebt das Auftauen und zum Schluss nur noch 1 da ist. Das blöde einfrieren muss ich trotzdem zahlen, hätte ich mir auch echt sparen können wenn ich gleich gesagt hätte dass ich 3 zurück haben will. Urlaub von Schatzi war nun auch umsonst und morgen muss ich jetzt dort alleine hin weil er keinen Urlaub mehr bekommt.
Was haltet ihr denn von der ganzen Aktion? Ist doch zum K.... oder?
#aerger
LG
Sunnygirl777

Beitrag von nadine1976 03.11.10 - 15:12 Uhr

Hi,

nicht böse sein, aber ich hätte mir drei einsetzen lassen. Ich hätte nie eine allein einfrieren lassen.
Du weißt ja jetzt nicht mal, ob die eine das Autauen überlebt und dann? Dann hast du letztendlich doch nur eine.
Bissi blöd gelaufen....#hicks

Ein 4-Zeller ist für den zweiten Tag vollkommen ok. Ich hatte mal nur einen 2er.

Alles Gute
Nadine

Beitrag von iseeku 03.11.10 - 15:59 Uhr

sehr merkwürdiges vorgehen deiner kiwu...

in meiner kiwu werden die drei embryonen kultiviert und man bekommt dann die 2 besten zurück, sofern die drei überleben.

wünsch dir trotzdem alles gute! #klee

Beitrag von sassi31 03.11.10 - 17:04 Uhr

Hallo,

meine Kiwu setzt grundsätzlich nur zwei Embryos wieder ein. Deshalb haben wir eine Zelle in die Kryo gegeben. Das Auftauen hinterher war kein Problem. Leider hatten wir weder mit den beiden ICSI noch mit der Kryo Erfolg.

Was ich von der Aktion halte? Es kann leider passieren, dass die Entwicklung stehen bleibt. Das hätte auch nach dem Transfer geschehen können, so dass keine Einnistung erfolgt.

Wünsche dir alles Gute.

Gruß
Sassi

Beitrag von motmot1410 03.11.10 - 18:33 Uhr

Ehrlich gesagt wäre es von der Kiwu fahrlässig gewesen, wenn sie Dir mit 30 Jahren und bei der 1. ICSI gleich 3 wieder gegeben hätten. Das Risiko von Drillingen ist in dem Fall einfach stark erhöht und das sollte immer vermieden werden.
Da hat das dämliche EmbrSchG einfach wieder mal voll zugeschlagen. Entweder zwingt man die Ärzte verantwortungslos zu agieren und im schlimmsten Fall 3 Embryonen zu transferieren oder es kommt halt zu Situation, wie dieser jetzt.#aerger

Die Entwicklung des Embryos ist übrigens bisher völlig ok. Ich drück dir die Daumen, dass der 3. das Auftauen überlebt und Du morgen 2 zurück bekommst.