Aufbewahrungsfristen - Unterlagen - ALGII

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von poecilia 03.11.10 - 15:19 Uhr

Hallo,

ich habe hier einen fetten Ordner, der irgendwann platzt, mit Bescheiden, Neuberechnungen, Widersprüchen, Rückzahlungsaufforderungen und Informationen darüber, dass alles zurück gezahlt sei. Der Bezug endete vor genau 2 Jahren, die letzte Rückzahlungsrate ist gezahlt.

Wie lange sollte ich den Kram aufheben?

Oder anders: Was davon sollte ich aufheben?

Wie lange könnten mich Nachberechnungen heimsuchen?

#danke und Gruß

Beitrag von ziva2008 03.11.10 - 17:55 Uhr

Hallo
also "heimsuchen" hat mir gefallen :-D

Also Neubrechnungen können gemäß § 44 SGB X bis zu vier Jahre zurückgenommen werden.
Gesetzestext: Ist ein Verwaltungsakt mit Wirkung für die Vergangenheit zurückgenommen worden, werden Sozialleistungen nach den Vorschriften der besonderen Teile dieses Gesetzbuches längstens für einen Zeitraum bis zu vier Jahren vor der Rücknahme erbracht. Dabei wird der Zeitpunkt der Rücknahme von Beginn des Jahres an gerechnet, in dem der Verwaltungsakt zurückgenommen wird. Erfolgt die Rücknahme auf Antrag, tritt bei der Berechnung des Zeitraumes, für den rückwirkend Leistungen zu erbringen sind, anstelle der Rücknahme der Antrag.

Ich würde das noch aufheben, grade die Bescheide und Leistungsnachweise kannst du später eventuell zur Kontenklärung beim Rentenversicherungsträger gebrauchen, sag ich dir aus Erfahrung ;-)

Beitrag von poecilia 07.11.10 - 15:36 Uhr

#danke

Beitrag von kathrin19 03.11.10 - 21:41 Uhr

Das sollte mann immer aufheben! Bescheide usw!

Beitrag von manavgat 04.11.10 - 09:35 Uhr

Die Frage ist: wie lange?

Gruß

Manavgat