2. Zyklushälfte nur 10 ZT - Hilft Agnuscaston?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von molesi 03.11.10 - 15:29 Uhr

Hallo.

die letzten beiden Zykln waren bei mir nur 10 Tage lang (nach ES Symbol lt. CBM) Leider bekomme ich vor Dezember keinen Termin mehr bei meiner FÄ und ich mach mich ganz verrückt, dass es vielleicht eine Gelbkörperschwäche ist. Habe gelesen, dass Agnuscaston Zyklusregulierend wirken soll. Hilft es auch bei verkürzter 2. Zyklushälfte?
Wer hat Erfahrungen dazu?

LG #zitter

Beitrag von kirkie 03.11.10 - 15:41 Uhr

Hi,

mir gehts exakt genau wie Dir. :-(
Und ich kann Dir nur den gleichen Rat geben den man auch mir gegeben hat: Wenn es Dich verrückt macht, dann lass Dich untersuchen.

Wenn man im Internet ein bisschen sucht sind 10 Tage allerdings eigentlich noch gerade die Grenze wo noch alles möglich ist.

Allerdings noch eine persönliche Meinung von mir: Ich würde ohne Beratung durch den Arzt rein gar nichts nehmen. Auch homöopatische Mittel sind alles andere als harmlos und können so einiges anrichten wenn sie falsch angewendet werden. Was wäre wenn Du z.B. ein Mittel einnimmst gegen GKS und am Ende die Ursache eine ganz andere ist und damit alles nur noch komplizierter wird? Ausserdem kann der Arzt dann auch keine vernünftige Diagnose mehr stellen, weil nicht mehr zuzuordnen ist was nun von den eingenommenen Mitteln kommt und was das eigentliche Problem ist.

So, genug gepredigt für heute. Ich hoffe auch wir haben bald mal Glück und es ist alles in Ordnung. #klee

#winke

Kirkie

Beitrag von molesi 03.11.10 - 17:52 Uhr

#danke für deine nette Antwort. Du hast auf jeden Fall Recht, dass man nicht einfach alles einnehmen sollte ohne den Arzt zu befragen. Ich bin nur gerade etwas in Panik, da ich vor Ende Dezember keinen Termin mehr bei meiner FÄ bekomme und telef. kann ich sie momentan auch nicht bekommen. Hatte um kurze telef. Beratung gebeten, aber es kam bisher kein Rückruf. Hab im Moment Muffe, da mir auch irgendwie die Zeit davon läuft. Ich bin 37 und da zählt jeder Zyklus. #augen

Ich drück dir auch die Daumen, dass es bald klappt. #klee

LG, Molesi

Beitrag von alva5 03.11.10 - 16:01 Uhr

Hast Du mal ein Zyklusblatt?
10-12 Tage sind noch im Rahmen.
Sind es immer 10-12 Tage oder auch mal mehr?

LG, lava

Beitrag von molesi 03.11.10 - 17:47 Uhr

Ich messe keine Tempi. Habe den ES mit dem ClearBlue Monitor ermittelt.
Der LH Anstieg war am ZT 17. ES dann vermutl. am ZT 18 Mens an ZT 28.
Davor den Monat LH Anstieg am ZT 19. ES dann vermutl. ZT 20 - Mens am ZT 30. Die Zyklen vorher habe ich den ES nicht feststellen können, da ich den CBM noch nicht hatte.
Im Forum liest man meistens die 2. Hälfte sollte zwischen 12-16 Tage lang sein.

LG

Beitrag von eva1075 03.11.10 - 18:14 Uhr

Hallo,

ich bin zwar noch ganz neu im Forum, aber ich habe/hatte dasselbe Problem. Auch immer ca. 10 Tage nach ES die Mens. Einmal sogar nach 8 Tagen. Bin auch schon 35 - kann sein, dass das ev. mit dem Alter zu tun hat. #kratz

Ob Mönchspfeffer hilft, kann ich dir nicht sagen. 10 Tage sind aber auf jeden Fall kurz. Mein FA hat gemeint, dass sich da das kleine #ei kaum einnisten kann, wenn die Schleimhaut so schnell wieder abgebaut wird.

Ich habe Utrogest 3 x 1 tägl. verschrieben bekommen (vom 16. bis zum 25. ZT). Mal schauen, ob es etwas bringt ;-)

Vielleicht bekommst du doch früher einen Termin. Wünsche dir alles Gute!

Beitrag von molesi 03.11.10 - 18:53 Uhr

Danke für deine Antwort. Kann sein, dass es mit dem Alter zu tun hat. Ich hoffe ich bekomme noch einen früheren Termin. Mal schauen. Wünsche dir auch alles Gute. #winke