fallenlassen hat er mich und sich dann entschuldigt

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von wasnurtun 03.11.10 - 16:08 Uhr

:-( er hat mich nicht betrogen,
er hat mich hintergangen und mich sitzenlassen mit viel arbeit#schwitz#schwitz#schwitz und mich in eine sehr dumme lage #heul gebracht nun hat er sich entschuldigt und meinte, er wüßte das er einen großen fehler gemacht habe und ob es eine chance gibt für uns.

wir waren ganz neu zusammen und er meinte, er wäre ein ehrlicher mensch und könne nicht lügen, darum hat er mich verraten und sitzen lassen.
ich dagegen, habe gesagt, er hätte mir ruhig sagen können, das er damit nichts zutun haben möchte und sich raushält oder mir wenigstens eine vorwarnung geben könne, das er mich knall auf fall mit dermaßen viel arbeit sitzen läßt.
es ist nichts großes, es geht nur um eine menschliche geschichte aus der ich raus wollte und ihm alles anvertraut habe und ihm erzählt habe, das ich nur da rauß komme, indem ich es halt so mache, ich habe da eben einen fehler gemacht hätte, ja nun auch sehr viel arbeit dadurch und daraufhin meinte er, das er das versteht und mir dann hilft.
ich habe einen fehler gemacht, aber niemandem weh getan , nur versucht den fehler wieder grade zurücken und damit waren einige tage arbeit verbunden und ich wollte nicht darüber reden vorher, das ich es wieder grade biege und es heimlich machen alles.
also bevor der fehler endeckt wird.
ja, das habe ih ihm anvertraut.

ja und dann das.
ich war total #schock
ich wurde bereits erwartet, da er dafür gesorgt hat und konnte somit nur eine entschuldigung stammeln und im nachhinein 3 tage alles alleine wieder gutmachen.
und am nächsten tag dann die entschuldigung. also heute.
ich würde ihn am liebsten in den wind schiessen, ihn nicht wieder sehen, denn das war schon ein großer vertrauensbruch.
andrerseits liebe ich ihn.

was würdet ihr machen?#schwitz
#tasse brauche ich nun und denke nach.

Beitrag von sonne.hannover 03.11.10 - 16:11 Uhr

hä ? Um was gehts ?

Beitrag von summer7708 03.11.10 - 16:13 Uhr

also ich kann mit deinem posting nichts wirklich anfangen und dir daher auch keinen rat geben da du nicht schribst was genau er dir angetan hat.So kann man nicht einschätzen wie groß oder unverzeilich der vertrauensbruch war..sorry

Beitrag von wasnurtun? 03.11.10 - 16:22 Uhr

#kratz also, ich habe abends zu ihm gesagt, das ich morgen früh etwas wieder gut machen will und er hat nachgefrat.
dann habe ich gesagt, das ich ihm alles erzähle, wenn ich ihm vertrauen kann.

er meinte auch, das es sehr viel arbeit ist und er mir hilft und ich ihm klar vertrauen kann.
und am nächsten morgen stand nicht mein freund da um mir zu helfen, sondern mein chef um mir zu sagen, das mein freund da war und ihm gesagt habe was ich gemacht habe.#schock und ich zusehen solle, das ich alles wieder hinkriege#bla#bla

naja, jedenfalls, habe ich alles wieder gutgemacht , aber mit einem sch...gefühl im nacken, da ich beocachtet wurde und keine hilfe hatte und im nachhinein eben recht blöd nun allgemein dasteh und angeguckt werde.
sch... gefühl.

Beitrag von summer7708 03.11.10 - 16:25 Uhr

hm richtig verstehen kann ich es immer noch nicht. Also hat dein freund dich bei deinem chef verpetzt?

Beitrag von sonne.hannover 03.11.10 - 16:25 Uhr

Schnecke, Dich versteht kein Mensch ;-)

Beitrag von alpenbaby711 03.11.10 - 19:44 Uhr

Klar ist es wichtig das man ehrlich ist. Nur ob die Ehrlichkeit wichtiger ist als die Loyalität gegenüber der Freundin dazu müsste man wissen was du verbockt hat. Verstehst du was ich damit sagen will?
Ela

Beitrag von maryjane85 03.11.10 - 16:19 Uhr

#kratz

so viel Text und ich versteh nix.

Beitrag von stormkite 03.11.10 - 16:31 Uhr

Nach deinem Bericht gehe ich davon aus, das dein "Neuer" ein Kollege oder ähnliches ist.

Du hast in deinem Job was vermasselt, und wolltest es hinbiegen, ohne das der Chef es mitbekommt. Er hatte dir seine Hilfe zugesagt, aber statt dessen hat er dich beim Chef angeschwärzt und dich die Sache alleine ausbaden lassen.

Hab ich das richtig mitbekommen?

Wenn ja, das solltest du ihn in den Wind schießen. Wen er sich jetzt schon illoyal dir gegenüber verhält, dann wird das nicht besser werden, wenn ihr eine Beziehung habt.

Das nächste mal bist du klüger, und erzählst deine kleinen Blamagen nicht brühwarm den neuen Lover.

Gruß, Kite


Beitrag von die-ohne-name 03.11.10 - 22:19 Uhr

Huhu,
jap genau so hab ich es auch aufgefasst!

Schließe mich deinem Rat an!

Lg

Beitrag von silk.stockings 03.11.10 - 16:43 Uhr

Versteh nur Bahnhof.

Beitrag von asimbonanga 03.11.10 - 18:32 Uhr

Den Kerl in den Wind schießen natürlich---------
entweder ist er doof oder hinterhältig.

Beitrag von angelaangela 03.11.10 - 23:25 Uhr

???? dieses Posting versteh ich echt nicht!!!!! ich glaube, du hast generell ein bisschen zu viel Geheimniskrämerei in deinem Leben.