Freundin ist schawanger - keine ahnung wie es weitergehen soll

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von mig337777 03.11.10 - 16:49 Uhr

Hallo liebe foren mitglieder,

ich brauch mal einen tip oder ratschlag oder was auch immer bin ein wenig verzweifelt...

Also seit gut 3 1/2 monaten bin ich mit meiner freundin zusammen. Nun ist sie schwanger ungwollt nachdem ihr die Kinderwunschklinik bescheinigt hat das sie auf natürlichem wege nicht schwanger werden kann. Jetzt weiss sie nicht was sie machen soll und grübelt grübelt und grübelt. Leider muss ich dazu sagen das ich auch einen kleinen "Rattenschwanz" an der backe habe mit einer ungeklärten Vaterschaft was für mich eigentlich keine rolle spielt. Sie macht sich halt sorgen wegen dem finanziellen usw. grade erst umgezogen, mein ungekl. Vaterschaft etc. Irgendwie will sie das kind das merke ich und meine entscheidung ist auch klar. Man kann das alles schaffen wenn man nur will. Ganz gleich wie sie sich entscheiden würd ich liebe sie und steh zu ihrer entscheidung. Ich möchte halt gern das kind mit ihr bekommen weil ich es mir mit dieser Frau einfach vorstellen kann und nein ich trag keine rosarote brille bevor sowas aufkommt. Ich hab nur ernsthafte bedenken wenn sie es weg machen lässt das sie sich nur noch Vorwürfe macht und unsere Beziehung darunter leidet. habt ihr einen rat? klingt zwar alles doof irgendwie aber ich weiss langsam nicht mehr weiter lg #danke

Beitrag von sonnenkind1977 03.11.10 - 16:56 Uhr

Hast Du ihr denn gesagt, dass Du das Kind gerne mit ihr kriegen willst? Und ihr gesagt, dass Du fest dran glaubst, dass ihr das schafft? Ich denke, wenn sie das Gefühl hat, Ihr kriegt das Kind nur ihr zuliebe, dann würde das auch die Beziehung belasten.

Beitrag von mig337777 03.11.10 - 16:58 Uhr

na klar hab ich ihr das gesagt und bei ihrer ganz vorgeschichte kann ich auch nicht so wirklich verstehen warum sie manchmal so denkt.. gestern abend haben wir noch über ein geburtshaus gesprochen und jetzt wieder solche gedanken.. versteh ich einfach nicht!!oder sind es Stimmungsschwankungen ich hab keene ahnung

Beitrag von lilja27 03.11.10 - 17:06 Uhr

Hey,

schön von dir das du dir so gedanken machst, entscheidne muss sie das schon für sich, aber zeig ihr bei jeder gelegenheit das du hinter ihr stehst.
Auch für sie ist es wohl ein schock erst 3 monate beziehung und schon ein Kind unterwegs, lass ihr zeit war sie denn schon beim Gyn?

Euch beiden alles gute.
Und wie du schon sagst man kann alles schaffen, man muss es nur richtig wollen.

Beitrag von mig337777 03.11.10 - 17:13 Uhr

ja war sie schon ist auch alles toll... das lustige ist ja das hier auch angemeldet ist und allen anderen denen es so geht oder gegangen ist wie ihr noch mut zu spricht darum bin ich zur zeit ziemlich durch denn wind, auch wenn es erst drei monate sind merkt man irgendwann schon das es doch passt.. vor allem wenn man sich über das heiraten gedanken macht.. ach so morgen haben wir termin zum Babykino...

Beitrag von lilja27 03.11.10 - 17:49 Uhr

na vielleicht hilft das babykino und sie verliebt sich in ihren bauchzwerg.

lg

Beitrag von mig337777 03.11.10 - 18:02 Uhr

ich hoffe es so sehr..denke so wie ich sie einschätze sieht sie dann die herztöne und dann ist der drops hoffentlich gelutscht... warten wir es mal ab.. ich hab dieses thema auch schon durch ist zwar schon 15 jahre her aber es war einfach nur scheiße muss ich ja mal so sagen

Beitrag von tamara279 03.11.10 - 19:55 Uhr

Wenn jeman eigentlich nicht schwanger werden kann und es dann trotzdem wird,sollte man dieses kleine Wunder mit ganz viel Liebe zu einem erwachsenen Menschen werden lassen.Es gibt kleine Kämpfer,die auf diese Welt wollen.Und denen sollte man keine Steine in den Weg legen#huepf

Beitrag von mi0403 05.11.10 - 14:50 Uhr

schön geschrieben. Du hast so Recht.

Beitrag von anna030 04.11.10 - 11:34 Uhr

Hallo du,
ich muss dir erst mal ein dickes kompliment machen. ich find das echt klasse, dass du so zu deiner freundin und zu eurem baby stehst. ich kann mir gut vorstellen, dass es ihr helfen wird, wenn sie das kleine wunder sehen und evtl auch hören kann. #huepf
weißt du, in der zeit der hormonumstellung spielen die gefühle bei uns frauen oft mal verrückt! dass passiert auch bei frauen, die sich das baby sehnlichst gewünscht haben.
deshalb macht es total viel aus, wie du dich ihr gegenüber verhältst. je mehr sicherheit du ihr gibst, desto leichter wird es ihr fallen, sich auf diese überraschung einstellen zu können. #liebdrueck
ich hoffe du schreibst wie es heute gelaufen ist.
alles gute euch dreien!!!
liebe grüße
anna #winke

Beitrag von zaubergehilfin 03.11.10 - 22:09 Uhr

Hallo,

ich war damals auch sehr schnell schwanger, natürlich ungeplant. Mir haben vorher zwei Frauenärzte gesagt, ich könne ganz schwer schwanger werden.

Unsere Zwillinge (ja gleich im Doppelpack) werden nächste Woche 7 Jahre. Ich würde sie für nichts auf der Welt wieder hergeben.

Wir sind jetzt schon über 6 Jahre verheiratet und haben im Februar noch eine Tochter bekommen. Mein Mann hat immer zu mir gehalten und er ist ein toller Papa.

Also Du siehst, es kann gut gehen.

Deine Freundin kann so schwer schwanger werden. Warum sieht Sie Euer Baby nicht als Geschenk an? Wenn sie es jetzt nicht behält, wird sie es immer bereuen und vllt. klappt es auch nie wieder mit einer Schwangerschaft.

Es gibt da ganz andere Ausgangssituationen, wo Frauen schwanger werden. Ihr werdet das schon schaffen. Da bin ich mir sicher.

Ich wünsche Euch alles Gute.

Beitrag von gemababba 04.11.10 - 08:23 Uhr

Hallo ich bin damals auch mit 20 Jahren ungeplant schwanger geworden und naja das nach 4 Monaten Beziehung !

Es war ne harte Zeit aber mein Freund hat damals gesagt er steht zu mir und dem Kind und für mich war dann klar okay dann bekomme ich es , ansonsten wäre es evtl anders ausgegangen !

Mittlerweile bin ich 28 Jahre habe 3 Kinder und bin fast 8 Jahre verheiratet für mich war es die beste Entscheidung auch wenn es damals echt hart war so.

An deiner Stelle würde ich mit ihr reden ! Das ist wichtig , denn dann weiß sie über deine Gefühle bescheid und das ist sehr wichtig für eure Entscheidung.

Ich wünsche euch viel Erfolg und alles Gute.

LG Jenny

Beitrag von schmusimaus81 04.11.10 - 13:02 Uhr

Hallo,

für deine Freundin war das jetzt sicher erstmal ein Schock. Da sie in einer Kinderwunschklinik war, gehe ich mal davon aus, dass ein Kinderwunsch bestand. Aber zwischenzeitlich wird sie sich wohl damit abgefunden haben, dass sie nie ein Kind haben wird. Und jetzt hats doch geklappt. Obwohl vielleicht etwas Freude darüber da ist, wird sie dennoch erstmal geschockt sein. Es sind schließlich unheimliche Veränderungen, vor allem auch hormonell für sie.

Ich war die ersten 2 Wochen, nachdem ich von meiner ungeplanten Schwangerschaft erfahren habe, überhaupt zu nichts zu gebrauchen. Die Gedanken fahren Karussell. Man spielt gedanklich alle möglichen Situationen aus, ob man das finanziell oder psychisch schafft usw. Mein Mann hat sich nach dem 1. Schock (der dauerte nur ca. 5 Minuten) gefreut und mir immer wieder gesagt, dass er das Kind gern möchte.

Wie gesagt, nach 2 Wochen konnte man mit mir dann auch ernsthaft darüber reden. Vorher war ich mehr oder weniger nur am Heulen und hab mir eine Fehlgeburt gewünscht, damit ich nicht schuld am Tod des Babys bin wie bei einer Abtreibung. Ich weiß, das ist eine doofe Einstellung. Aber wenn man so überrumpelt wird mit einer Schwangerschaft, ist das sicher auch wieder "normal".

Rede mit deiner Freundin über eure Vorstellungen. Du möchtest das Kind gern, weil du deine Freundin liebst. Das ist wichtig und wenn sie das spürt, wird sie sich auch dafür entscheiden. Aber bedränge sie auch nicht. Lass ihr die Zeit die sie braucht, um sich mit dem Gedanken anzufreunden. Es ist für sie schließlich die größte Umstellung. SIE hat die Schwangerschaft und muss das Kind kriegen und wird sicherlich auch danach die meiste Zeit mit dem Kind verbringen.

Alles Gute.

LG
Antje

Beitrag von shaaya 04.11.10 - 21:38 Uhr

Hallo

ich kann Dir nur sagen das ich damal im Mai mit meinem Freund zusammen gekommen bin und mitte Juli war ich ungeplant in der 5. Woche schwanger. Abtreibung war bei uns gar kein Thema.
Wir sind nun seit fast 5 Jahren glücklich verheiratet haben zwei wunderbare Kinder zusammen und nummer 3 kommt nächstes Jahr im Juni auf die welt.
Wenn man zusammenhält geht alles ;-)

Lg
Shaaya (9+0 SSW)

Beitrag von aposidfah 04.11.10 - 22:14 Uhr

Hallo!
Weißt du, ich wurde damals mit 17 ungewollt schwanger. Von einem Kerl, den ich gerade mal 2 Monate kannte (bzw. wir kannten uns 2 Monate, als ich positiv getestet hab).

Die Beziehung hat nicht gehalten, und trotzdem er das Kind damals unbedingt wollte, möchte er absolut keinen Kontakt mehr. Meine Tochter wird nächsten Monat 7 Jahre alt.
Ich liebe sie wahnsinnig, und bereue keinen Tag, dass ich sie bekommen habe. Es wollte halt nicht klappen mit uns.

Was ich dir eigentlich sagen will ist: wenn deine Freundin einen Kinderwunsch hat(te) dann sollte sie das Kind bekommen.
Ich finde es wunderbar, dass du zu ihr stehen willst.

Ich glaube, du solltest mal mit deiner Freundin reden. Und zwar ganz in Ruhe und ernsthaft.
Sag ihr, dass du das Kind gerne mit ihr bekommen willst.
Ich wage zu behaupten, dass eine Frau, die einen Kinderwunsch hat, und ein Baby abtreibt, damit nicht glücklich werden kann.
Ich hatte selbst mit 15 eine Abtreibung, und trotzdem ich genau wusste/weiß dass es die beste Entscheidung für mich und mein Leben war, das Kind nicht zu bekommen, werde ich immer einen Platz im Herzen für dieses Baby haben. Und ich werde mich immer fragen, was wohl gewesen wäre, hätte ich es doch bekommen. Es wird mir immer weh tun.
Und meine Tochter wird mich immer daran erinnern. Warum?
Nun meine Abtreibung hatte ich am 28.12.2001. Meine Tochter wurde am 28.12.2003 geboren.

Sag deiner Freundin, was du fühlst, wie es dir geht. Sag ihr dass du das Baby haben willst, und dass du dir eine Zukunft mit ihr vorstellen kannst.

Ich wünsche euch alles, alles Liebe!

Beitrag von mig337777 05.11.10 - 19:56 Uhr

danke für eure lieben antworten.. gestern hatten wir zusammen das erste mal babykino... war schon spannend und man konnte auch ihr strahlen ansehen.. ich weiss nicht wovor sie angst hat sie ist machmal der meinung das ihre ziele die sie hat bzw. hatte in gefahr sind.. obwohl und ich denke das weiss glaub ich jeder hier? - sie nur weiter nach hinten grückt sind oder? naja eine klare entscheidung gibt von ihr nicht noch nicht!! sie sieht halt immer nur den worst case.. was ist wenn ich mit dem kind allein da stehe? und da kannste als mann 100 mal sagen ich verlass dich nicht.. das schlimme ist ja das ihr da zig leute rein reden wollen.. mein bauch sagt mir sie will es zumindest kommt es bei mir so an. naja liebe kann ja auch blind machen.. ich weiss zur zeit nur eins dass wir es schaffen können komme was da wolle... kotzt mich einfach nur an das es immer soviele besser wissen wollen... also noch vielen dank für eure lieben und auch aufbauenden antworten..

Beitrag von kleine-mama87 05.11.10 - 20:17 Uhr

hallo grüß dich.das ganze kommt mir sehr bekannt vor. :-) als ich erfahren habe,das ich wieder schwanger bin,war ich zum damaligen zeitpunkt auch mit meinen neuen patner erst 3 monate zusammen.wir hatte zwar schon über das thema kinder gesprochen,aber so früh war es eigentlich nicht geplant,somal ich ja schon 2 kinder habe.dennoch kam eine abtreibung für uns nie in frage und jetzt bin in der 26.woche und mittlerweile freuen wir uns sehr auf das baby.wenn man zusammen hält,kann man alles schaffen und wegen den finaziellen gibt es beratungstellen,z.b. geld für eine babyerstausstattung bei diakonie,arbeitsamt,gesundheitsamt etc.. ich wünsche euch alles gute und gemeinsam werdet ihr das schaffen.kinder sind das schönste geschenk,was es gibt.kannst dich ja gerne mal bei mir melden,wenn du magst,würde mich freunen.ich wünsche euch alles gute.