Nachmittags Kindergarten.. Bin hin und hergerissen..

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von babydollbell 03.11.10 - 17:24 Uhr

Hallo!

Constantin geht seit August in den Kindergarten, es gab von Anfang an keine Probleme. Er hat nicht geweint oder sonst Theater gemacht.

Jetzt wo es auf den Winder zugeht und wir nicht mehr so viel draussen sein können Nachmittags, will er in den Kindergarten.

Er kommt gegen 12:20 nach Hause, isst und macht seinen Mittagschlaf. Meist so gegen 14:20 wird er wieder wach..

Mama Popo sauber, Anziehen und Kindergarten gehen. Auf dem Weg dorthin singen wir, albern rum und er freut sich.

Den einen Tag ist er verschwunden, den nächsten Tag fängt er in der Gruppe an zu weinen, Mama, wieder mit nach Hause..

WAS SOLL ICH MACHEN?? Konsequent hinbringen, weil er ja zu Hause will, oder Ihn dann wieder mit nach Hause nehmen?

Die Erzieherin sagt, er muss es lernen, wenn er Nachmittags öfter kommen soll, sagte aber in selbem Atemzug, das er ja noch recht klein ist.

Ich hab heute ca 10 Minuten draussen gestanden und mit den Tränen gekämpft..

LG Nadine

Beitrag von bine3002 03.11.10 - 17:29 Uhr

Ich wäre da schon konsequent. DU solltest eine Entscheidung treffen, was gut für deinen Sohn ist und dann solltest Du hinter dieser Entscheidung stehen. Wenn Du unsicher bist, überträgt sich das auch auf deinen Sohn.

Allerdings würde ich persönlich sagen, dass eine Betreuung bis mittags in dem Alter mehr als ausreichend ist. Nachmittags würde ich frei halten für Verabredungen, Spielplatz, Bücherei, Schwimmbad oder auch irgendeinen Sport. Wenn es denn zeitlich bei dir machbar ist.

Beitrag von babydollbell 03.11.10 - 17:40 Uhr

Ich würde Ihn ja zu Hause lassen, aber er WILL doch.. Er wach auf, sagt ich soll Ihn anziehen und in den Kindergarten bringen..

Ich habe noch einen kleinen zu Hause von 14 Monaten, der schläft bis um 16 Uhr ca.. Das heisst, wir können noch knapp eine Stunde raus..

Ach ich weiss doch auch nicht..

Beitrag von emestesi 03.11.10 - 17:48 Uhr

Hallo Nadine,

gerade in dem Alter ist das ziemlich schwierig, wenn die Kleinen zwischendurch wieder zu Hause sind. Solang sie in Betreuung sind, ist meist alles gut - wenn sie aber dann wieder Daheim sind mit Mama überwiegt dann häufig doch das bei Muttern-sein-wollen-Gefühl. Natürlich außer, wenn sie einen tollen Vormittag im KiGa hatten und es bei Mama soooo langweilig ist ;-).

An deiner Stelle würde ich mir überlegen, was für dich UND dein Kind sinnvoller ist. Wichtig ist, dass du eine gewisse Gewohnheit in die Balance zwischen Betreuung und Zuhause sein bringst, sonst kommt auch dein Kleiner durcheinander. Kinder brauchen da einfach die Sicherheit der Eltern. Ich persönlich bin immer sehr gut damit gefahren, dass die Kinder zu festen Zeiten betreut und zu festen Zeiten zu Hause sind. Abwechslung gab und gibt es da nicht. Das gibt den Kindern enorm (Selbst-)Vertrauen, dass das alles in Ordnung geht. Ich denke, das Weinen von deinem Sohn zeugt vielleicht auch von einer gewissen Unsicherheit, da er ja nie weiß, wann "darf/muss" er Zuhause sein und wann "darf/muss" er in den Kindergarten.

VLG Emestesi

Beitrag von sonne_1975 03.11.10 - 18:46 Uhr

Wir gehen nie nachmittags zum KiGa (bei uns nur 2 Mal pro Woche). Mir ist es zu stressig, 12.30-13 Uhr Abholzeit und um 13.30-14 Uhr sollen sie schon wieder da sein. Wie soll ich es schaffen?
Wir laufen 15 Minuten hin und zurück, dazwischen soll er noch essen und Fernseher schauen (ohne geht bei ihm gar nichts).

Zum Glück will er auch nie, nur wenn er mal zur Koch-AG eingeladen ist, müssen wir uns abstressen. Noch dazu muss ich ja 4 Mal mit dem Kinderwagen hin (vom Kleinen) Berg hoch und runter laufen. Ne, ohne mich.

Ich würde ihn erstmal ein paar Wochen nicht bringen und dann mal ausprobieren, wenn er will.

LG Alla