Da war der Test doch tatsächlich...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lisi1988 03.11.10 - 17:28 Uhr

NEGATIV!

#rofl

Dabei hab ich doch Fr schon NMT und es war ein 15er (wie ich gestern schrieb)....:-)

Meine Güte, das ist doch ein Fluch... Man weiß genau, dass der Test negativ sein wird und man macht ihn trotzdem...

Hab seit heute auch PMS... also dürfte die Mens bei Zeiten eintrudeln....

Ha, bevor ich es vergesse.... ordnungsgemäß habe ich das negative Ding natürlich auf'm Fensterbrett liegen lassen um nach der Arbeit direkt nochmal zu gucken... #rofl

Lg Alice

Beitrag von sparla 03.11.10 - 17:40 Uhr

Weigstens kannst du noch lachen..
Sparla;-)

Beitrag von lisi1988 03.11.10 - 18:45 Uhr

Man ägert sich ja schon genug...

Und wenn man das ganze mal aus der Adler-Position betrachtet, benimmt man sich echt albern manchmal mit dem ganzen Test ins Licht halten ect...

am besten noch fotografieren und in Negativ umwandeln, damit der Strich noch etwas deutlicher wirkt (wenn er denn überhaupt vorhanden ist)#rofl

Beitrag von sunnysunny 03.11.10 - 18:12 Uhr

was bedeutet PMS?

Beitrag von libretto79 03.11.10 - 18:34 Uhr

PMS = Prämenstruelles Syndrom
Mit prämenstruelles Syndrom (PMS) bezeichnet man in jedem Monatszyklus auftretende, äußerst komplexe Beschwerden bei Frauen, die vier Tage bis zwei Wochen vor dem Eintreten der Regelblutung einsetzen.

Körperliche Symptome sind z. B.:
Gewichtszunahme durch Wasseransammlungen im Gewebe
Hautveränderungen
Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Erschöpfungssymptome
Übelkeit und Kreislaufbeschwerden
Durchfall
Krämpfe im Unterbauch
Kopf- und Rückenschmerzen
Heißhunger oder Appetitlosigkeit
Schmerzhafte Spannungen, Schwellungen oder extreme Empfindlichkeit gegenüber Berührung der Brüste - die sogenannte Mastodynie
erhöhte Sensibilität auf Reize (Licht, Berührung, Lärm, Geruch, Zeit- und Arbeitsdruck)
Migräne
Ohnmacht
Völlegefühl
Schmerzen im Bereich der Geschlechtsorgane und im kleinen Becken beim Geschlechtsverkehr – eine sogenannte Dyspareunie
Schleimhautreizungen ähnlich Erkältungssymptomen
Aktivierung von latenten Entzündungsherden im Körper

Seelische Symptome:
Stimmungsschwankungen (Gemütslabilität)
Antriebslosigkeit
Hyperaktivität, Ruhelosigkeit
Depressionen oder manische Phasen
Angstzustände
Reizbarkeit
Aggressivität
grundloses Weinen/Lachen
vermindertes Selbstwertgefühl
Heißhungerattacken

Beitrag von libretto79 03.11.10 - 18:36 Uhr

Du bist ja echt ein Scherzkeks Alice.
Aber schön, dass Du so locker damit umgehst!
Versuch, Dir das zu bewahren!

Ich mache keine Test's vor NMT.
Aber ich lasse immer die Ovu's liegen und vergleiche sie von Tag zu Tag #rofl#ole

Beitrag von lisi1988 03.11.10 - 18:47 Uhr

Ja, das ist auch gut!:-D:-D

Ich finde, die Sache mit dem schwanger werden ist nervenaufreibend genug...

Da muss man auch mal einfach über sich selbst lachen können!

Dann fällt einem das leichter!;-)