milchmenge steigern?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von micqu 03.11.10 - 17:29 Uhr

Hallo

Meine kleine wird nächste woche 4 monate alt und seit 2 tagen habe ich das gefühl, dass sie nicht mehr satt wird. Sie wirkt total nölig nach dem trinken und kommt auch schon nach 2 stunden wieder an.

Ändert sich die milchmenge zu dieser zeit? Oder hat sie einfach mehr hunger? Oder ist es schon zeit abzustillen.

Ich lege sie momentan ständig an und trinke sehr viel aber bisher hat sich noch nichts verändert...

Für tips wäre ich dankbar, bin am verzweifeln

Lg micqu mit Olivier, Giulia und Amalia

Beitrag von steffi0413 03.11.10 - 17:58 Uhr

Hallo Micqu,

das klingt sehr nach einem Wachstumsschub.
Hier kannst Du mehr darüber lesen:
http://www.hallo-eltern.de/m_baby/wachstumsschub2.htm

Lege sie nach Bedarf an und mache Dir keine Sorgen. Die meisten nach Bedarf gestillten Babys in diesem Alter trinken mind. 10-12x in 24 Stunden.

Mehr als 2-3 Liter solltest Du aber nicht trinken. Zu viel Flüssigkeit steigert die Milchbildung nicht, sondern hemmt sie sogar eher. Sogar das für den Milchspendereflex notwendige Hormon Oxytocin wird bei zu viel Flüssigkeit vom Körper zurück gehalten.

LG
Steffi


Beitrag von lilly7686 03.11.10 - 20:44 Uhr

Ich würde auch auf einen Wachstumsschub tippen!

Keine Sorge, das legt sich wieder ;-) Dauert meist einige Tage, dann ist es vorbei.

Ich hatte beim letzten Wachstumsschub wieder Monster-Brüste (na, zumindest für meine Begriffe): hatte mit 75B angefangen, nach Milcheinschuss 95E, und dann hatte es sich eingependelt auf 80C. Beim letzten Wachstumsschub waren sie plötzlcih wieder auf 85D. Sind aber jetzt wieder bei 80C ;-)

Liebe Grüße!

Beitrag von lucaundhartmut 03.11.10 - 21:51 Uhr

Hi micqu,

ob und wann Du Euer Kind von der Brust entwöhnst, darfst Du selbst entscheiden, es sei denn, es ist aus gesundheitlichen Gründen angeraten. :-)

Dein Kleines könnte sich im Wachstumsschub befinden:

http://www.babyernaehrung.de/Wachstumsschub/wachstumsschub

Deine Milchmenge könnte evtl. gesteigert werden mit folgenden Mitteln:

- 4 Tassen Fenchel-, Kümmel-, Anistee am Tag trinken
- oft nackt mit dem Baby kuscheln
- ausgewogen und ausreichend essen
- Baby stets in der Nähe haben oder wenigstens ein Foto
- sich im Haushalt und bei der Betreuung etwaiger Geschwisterkinder helfen lassen
- evtl. aus der Apotheke etwas Bockshornkleesamenhaltiges besorgen
- das Kind öfter (nicht länger!) an beiden Brüsten anlegen


LG
Steffi

Beitrag von micqu 03.11.10 - 23:51 Uhr

Danke für eure Tips. Ich hoffe dann mal, dass Amalia in einen Schub steckt ;-)

Tatsächlich hatte ich heute abend das Gefühl, dass sie wieder länger getrunken hat und danach auch zufriedener wirkte. Und ich hab auch das Gefühl, dass meine Brüste wieder praller sind.

Fenchel-Anis-Kümmel Tee hab ich heute auch schon getrunken, wusste aber nicht, dass der Milchbildend ist :-) man lernt eben nie aus...

Ich denke, dass ich wohl etwas überreagiert habe und zu wenig auf meinen Kõrper vertraut und gehört habe. Morgen werde ich dann wohl wirklich wissen ob sie wieder besser satt wird.

Danke nochmal für die Tips und die Aufmunterung, manchmal braucht man das :-)

Gute Nacht

Micqu mit Olivier, Giulia und Amalia