Änderungen auf der Lohnsteuerkarte?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von hasi59 03.11.10 - 17:29 Uhr

Hallo Mädels!

Im Moment überlege ich wann und wie man nach der Geburt die Lohnsteuerkarten ändern lassen muss. #gruebel

Im Moment habe ich die III und mein Mann die V. Nach meinem Mutterschutz möchten wir auf IV/ IV wechseln.
Wann und wie und bei wem muss unser Kind (Geburt im Dezember) in der Steuerkarte eingetragen werden. Hab mal gehört, dass es automatisch bei dem IIIer eingetragen wird und wenn beide IV/ IV haben bei Beiden. #gruebel
Jetzt werde ich aber erst die Steuerklassen wechseln, wenn unser Kind schon 8 Wochen alt ist. Kann ich dann Beides kombinieren oder muss das Kind kurz nach der Geburt eingetragen werden.


LG
Hasi (34.SSW)

Beitrag von sholtmann 03.11.10 - 18:21 Uhr

wir haben unsere tochter (geboren im april) gestern eintragen lassen. wir hatten beide IV und haben das auch behalten. jeder von uns hat einen kinderfreibetrag bekommen. das wußte ich auch nicht, dachte, man bekommt nur je einen halben. aber das wäre nur bei III/V der fall.

da die karte für 2010 auch für 2011 gilt, sind ab sofort die finanzämter zuständig - so lautet die auskunft unserer gemeinde.

ob das aber automatisch passiert, kann ich dir nicht sagen.

letzten endes ist es ja aber fast egal, wann du das wie machst, denn beim lohnsteuerjahresausgleich wird es eh berücksichtigt.

lg
simone

Beitrag von muffin357 03.11.10 - 19:55 Uhr

kuckt euch das steuerprogramm an: du kannst einmal im jahr wechseln, -- wenn ihr mit der änderung besser fahrt, dann wechsel noch im dezember - ansonsten eben im januar ... jenachdem, was für euch besser ist.

da sich ein wechsel AUF DAS GANZE JAHR auswirkt, gebt am besten eure daten in ein steuerprogramm ein und schaut, was für euch besser is...

#winke tanja

Beitrag von jurbs 03.11.10 - 22:20 Uhr

wann innerhalb eines Kalenderjahres ist es völlig egal - durch den Lohnsteuerjahresausgleich kommt am Ende eh das selbe raus ... ob dieses oder kommendes Jahr lässt sich leicht ausrechnen - z.B. durch ein Lohnsteuerprogramm (kaufen doch eh die meisten, die nicht zum Steuerberater gehen, oder?)

Beitrag von carochrist 04.11.10 - 09:19 Uhr

Es gibt hierzu eine neue Rechtssprechung. Ab 2011 müssen alle Lohnsteuerlichen Änderungen vom Finanzamt vorgenommen werden.

Bisher war es so das man einfach auf die Stadtverwaltung gehen konnte und die haben das gemacht. Ab 2011 macht das aber nur noch das zuständige Finanzamt. Und da wir in Deutschland sind, werden bestimmt auch Anträge hierfür nötig sein.

Beitrag von gussymaus 04.11.10 - 14:26 Uhr

ob man da nachteile durch hat wenn man es später macht weiß ich icht, wir haben es immer gleich gemacht, weil es ja finanziell nur nachteiel macht, wenn das kind gar nicht eingetragen ist...

ich bin dann einfach die ersten wochen nach der geburt mit der alten karte zum Bürgerbüro, die haben drauf rumgestempelt und ich hab sie wieder mitbekommen. 5minuten sache. also ich würde die einfach einpacken, bzw bei euch beide, und im rathaus fragen...

das kind müsst ihr aber ja kurz nach der geburt sowieso anmelden, das standesamt ist bei uns im selben haus, die wissen da auch bescheid...