hallo :)

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von onlyheaven 03.11.10 - 17:34 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin also auch jetzt bei euch im fortgeschrittenen Forum und sag mal "Hallo" #winke wie sich das gehört :-)

Wir haben nächsten Montag unseren ersten Termin für künstliche Befruchtung. Nachdem wir drei Eileiterschwangerschaften in Folge hinter uns haben, hat uns mein Arzt dazu geraten.

Da ich ja so neugierig bin, kann mir jemand schonmal sagen was uns da wohl erwarten wird? Bin schon langsam nervös, hatte mir das ja eigentlich ganz anders vorgestellt mit der Familienplanung.

Viele Grüße

Beitrag von cwallace 03.11.10 - 17:52 Uhr

Hallo und herzlich willkommen bei uns!
Hmm einen Termin zur künstlichen Befruchtung? Müsste schon etwas genauer sein ... IUI/IVF/ICSI... hast Du schon stimmuliert?#gruebel

Ich drücke Dir auf jedenfall die Daumen, dass Du schnell das Forum wieder wechseln kannst!!

viele Grüße#winke

Beitrag von onlyheaven 03.11.10 - 22:41 Uhr

Hi Du :-)

danke für Deine Antwort.

Nein, bei mir wurde noch garnichts gemacht. Das ist der allererste Termin und voraussichtlich wird es wohl auf IVF hinauslaufen.

Viele Grüße

Beitrag von cwallace 04.11.10 - 10:36 Uhr

Na dann Drück ich Dir Daumen!!!

Denke die werden beim 1. Termin Blut abnehmen und evtl einen Ultraschall machen. Dann bekommst Du einen Stimmulationsplan, wo drauf steht, ab wann Du Dir wieviel Einheiten spritzen muss... wenn Du Glück hast bekommst Du einen Pen, damit ist es ganz einfach! Lass von Dir hören, wenn Du weisst wie es weiter geht!

lg

Beitrag von nonn 03.11.10 - 18:20 Uhr

#winke huhu,

ich kann dir zwar bei deiner Frage nicht weiter helfen,
drück dir aber ganz fest die Daumen #pro
und wünsche von #herzlich alles Gute #klee

LG

Beitrag von onlyheaven 03.11.10 - 22:42 Uhr

vielen Dank :-)

Beitrag von jennyspice 03.11.10 - 18:27 Uhr

#herzlich willkommen in unserer Runde!

Kann mir gut vorstellen, dass du nervös wirst. GIn mir vor dem ersten Versuch nicht anders ;-)

Also ich nehme mal an, dass ihr eine IVF oder ICSI machen werdet. Der Ablauf ist gleich, kommt aber auf das ausgewählte Protokoll an. Schau mal, das ist es ziemlich genau beschrieben :

http://www.wunschkinder.net/theorie/behandlungen-methoden/hormone/protokolle-stimulation-hormongaben/

D Medikamente für die Stimu darfst du dir dann selbst in den Bauch spritzen darfst. Währenddessen die Entwicklung der Follikel per Ultraschall überwacht. In der Mitte des Zyklus werden die Eizellen dann idR unter Vollnarkose entnommen (Punktion) und im Labor befruchtet. Einen Tag später erfährst du, wie viele es geschafft haben und etwa 2 bis 5 Tage nach Punktion ist der Transfer.

Danach kommte der schlimmste Teil, das elendige Warten, ob es geklappt hat #augen

Etwa 14 Tage nach Pu ist dann der Bluttest und du weißt Bescheid ;-)

So, das war die Kurzfassung ;-)

Viel Erfolg #klee

Beitrag von onlyheaven 03.11.10 - 22:46 Uhr

Hä? Was? Ich muß mir selbst was spritzen? Himmel, da wird der Arzt aber viel Geduld mit mir mitbringen müssen...

Vielen Dank für die ausführliche Erklärung, das mit der Narkose hört sich auf jeden Fall ganz gut an.

Oh ich hoffe alles geht glatt.

Viele Grüße