7 Wochen, trinkt wenig aber will häufiger?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kurkuma 03.11.10 - 17:44 Uhr

Hallo,

meine Tochter 7 Wochen alt möchte seit gestern häufiger trinken (alle 2 Stunden oder kürzer) trinkt dann aber wenig und schläft ein. Legt man sie dann zu sEite schreit sie und will wieder trinken.Normalerweise trinkt sie sehr gut und alle 3-4 Stunden und wenn sie an der Brust einschläft istsie auch satt.

Stimmt was nicht mit meiner Milch?

LG

Beitrag von kurkuma 03.11.10 - 17:49 Uhr

gerade wieder, sie brüllt ich leg sie an, sie schläft ein. das könnte sie ewig so macheb. vernünftig trinken tut sie nur 5 minuten

Beitrag von kris0712 03.11.10 - 17:49 Uhr

Hallo Kurkuma,

das ist ganz normal. Als meine Tochter in dem Alter war, habe ich Abende oben ohne auf der Couch verbracht, weil sie nuckeln wollte. Kam nen paar mal vor. Du bist ja nicht nur der Lebensmittelspender, sondern das nuckeln dienst auch zur Beruhigung, sie will Nähe ... Mach Dir also keine Gedanken, setze Dich bequem hin und geniese die Nähe. Es geht vorbei.

LG Kris

Beitrag von steffi0413 03.11.10 - 18:01 Uhr

Hallo,

das ist ganz normal, wenn auch manchmal anstrengend.

Wenn Du aber das Gefühl hast, dass sie zu schnell an der Brust einpennt kannst Du C-Griff versuchen: drück (Daumen oben, andere Finger unten) deine Brust hinten dem Bruswarzenhof - als ob ein Gumiball wäre - zusammen und halte ein bisschen so. Stark, aber weh tun darf es nicht. Das stimuliert den Milchfluss und sie fängt wieder an zu schlucken.

LG
Steffi

Beitrag von kurkuma 03.11.10 - 19:04 Uhr

und meint ihr das ist ein Schub und wird bald besser?#gruebel

Mir tun schon die Brüste weh...

Beitrag von steffi0413 03.11.10 - 20:08 Uhr

Hallo Kurkuma,

ja, ich glaube schon.
Hier kannst Du mehr über Wachstumsschübe lesen:
http://www.hallo-eltern.de/m_baby/wachstumsschub2.htm
Die meisten nach Bedarf gestillten Babys trinken in diesem Alter mind. 8-12x in 24 Stunden.

Lege sie nach Bedarf an, sie regt wahrscheinlich gerade die Milchproduktion an. Passe aber sehr auf, dass Du sie immer korrekt anlegst, dann dürfen die Brustwarzen nicht weh tun. Wenn sie an der Brust einschläft, rutscht sie ein bisschen ab, deine BW sind dann nicht mehr genug tief in ihrem Mund. Wenn sie dann wach wird und wieder anfängt zu trinken/nuckeln, reibt sie deine BW zum harten Gaumen. Also wenn sie wach wird, korrigiere immer das Anlegen.

Spürst Du beim Stillen den Milchspendereflex? Hat sie genug nasse Windel? Wenn, ja, dann ist alles ok.

LG
Steffi

Beitrag von kurkuma 03.11.10 - 20:47 Uhr

Ja ihre Windeln sind immer voll.Wenn ich die Brustwarzen leicht drücke dann kommt auch immer gleich Milch.Sie schläft momentan auch mehr,aber schreckt auch oft hoch bzw.braucht etwas bis sie in den Schlaf findet.jetzt liegt sie auf mir und ist zufrieden :-)

Beitrag von steffi0413 05.11.10 - 10:48 Uhr

ich freue mich, dass es wieder besser ist. #huepf
Na, ja, man muss sich immer was neues einfallen lassen und kreativ sein, da die Kleine sich auch immer ändert und entwickelt, wird sogar immer schlauer. :-D
Das ist oft nicht einfach. #schwitz

LG
Steffi

Beitrag von lucaundhartmut 03.11.10 - 21:23 Uhr

Hi kurkuma,


vielleicht macht sie einen Wachstumsschub durch?


http://www.babyernaehrung.de/Wachstumsschub/wachstumsschub

Wenn Du nicht gerade Medikamente einnimmst, und wenn Du Dich ausreichend und ordentlich ernährst, sollte Deine Milch eigentlich i. O. sein.



LG
Steffi