Platze fast vor Stolz :-) *SiLopo* ???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zotti28 03.11.10 - 18:36 Uhr

Hallo ihr llieben,

zu aller erst...

JA ICH WEISS, es kann auch ganz gut Zufall gewesen sein #schein

ABER

ich bin so stolz, dass ich es Euch unbedingt mitteilen wollte.

Mein Murkel ( 9 Monate und 16 Tage ) hat heut etwas über 3 Std ohne Windel verbracht ( Nachmittags ) und ist dabei trocken geblieben.

Ich hab ihn immer im Auge gehabt und zwischendurch immer und immer wieder aufs Töpfchen gesetzt, aber insgesamt musste er nur 3 mal Pipi.

Wie gesagt, ICH WEISS, dass es nur Glück und oder Zufall gewesen sein kann, dennoch bin ich total Happy.

Ja, sonst gibts erstmal nix neues bei uns.

Was gibts bei Euch so neues ????

Liebe Grüße und sorry fürs #bla#bla

Eure zotti und #baby Murkel bereits im Land der Träume #verliebt

Beitrag von nadine.m21 03.11.10 - 18:41 Uhr

Muss ein Kind in dem Alter schon Tagsüber trocken werden?? #augen

Beitrag von zotti28 03.11.10 - 18:42 Uhr

Müssen muss er nicht, aber wenn er sich sichtlich unwohl in seiner Windel fühlt, warum muss ich ihn dann eine ummachen, wenn er doch auch liebend gern aufn Topf geht.

??????

Liebe Grüße ;-)

Beitrag von schwarzesetwas 03.11.10 - 20:00 Uhr

Äh.. ja.
Er GEHT auf seinen Topf?!

Ist klar.:-p

Beitrag von jiny84 03.11.10 - 18:43 Uhr

Ich selber war mit 10 Monaten,laut aussage meiner mutter trocken,tagsüber,allerdings nur weil ich im windelbereich windpocken hatte.

Aber ich würde mein Baby in dem alter noch nicht unbedingt auf ein töpfchen setzen und gucken,das es trocken wird,wenn es nicht notwendig ist,das kommt schon noch früh genug,mit 9 monaten machen die das glaube noch nicht bewusst

Beitrag von leya2008 03.11.10 - 19:01 Uhr

Hey!

Ich kann ja Deine Freude verstehen, aber findest Du es nicht WAHNSINNIG FRÜH? #kratz
Mein Kleiner ist jetzt 8 Monate alt und ich würde nicht im Traum daran denken, ihn aufs Töpfchen zu setzen.
Lass Deinen Kleinen doch einfach nur Baby sein - der "Ernst des Lebens" beginnt doch noch früh genug. Mit dem Trockenwerden hat er noch eine ganze Menge Zeit.

LG, Leya mit Jan

Beitrag von zotti28 03.11.10 - 19:32 Uhr

Ich habe doch mit keiner Silbe erwähnt, dass ich ihn trocken machen will..

aber wenn er sich ohne windel viel viel wohler fühlt als mit, warum soll ich ihn dann nicht einfach mal lassen ???

Ich werd nen teufel tun und mein kind zu irgendwas zwingen.

Entweder es klappt von allein oder er brauch noch zeit.

LG

Beitrag von gingerbun 03.11.10 - 19:41 Uhr

Ähm und? Ist er dann mit einem Jahr trocken oder wie geht das jetzt weiter?

Beitrag von zotti28 03.11.10 - 19:44 Uhr

Tja das wird die Zeit zeigen...

Er hat alle Zeit der Welt...

Aber ich denke nicht, dass es ihm schadet wenn er auf dem Topf sitzt und sich dabei Pudelwohl fühlt.

Ich würde es nicht machen, wenn er sich nich wohl fühlt!

Und meine KiÄ meinte damals, aufgrund einer kleinen Vorgeschichte, dass sobald er selbsständig sitzen kann, ich ihn ruhig aufs Töpfchen setzen kann.

;-) Liebe Grüße

Beitrag von gingerbun 03.11.10 - 21:15 Uhr

Hm musst Du wissen aber ich finde es sehr viel zu früh. Ich hab das an meinter Tochter sehr gut beobachten können wann genau der Zeitpunkt kam an dem es ihr bewusst war dass sie genau jetzt mal muss. Das kam von heute auf morgen, einfach so. Das ist für mich wichtig, alles andere finde ich eher nicht förderlich da es antrainiert ist.
Naja ich hatte Diskussionen mit meiner Mutter die ja auch noch allen ernstes meint dass wir im Osten damals alle mit einem Jahr sauber waren. Bei aller Liebe aber das kann gar nicht sein.
Wobei ich den Ehrgeiz selbst bei meinem Kind auch gar nicht hatte. (Hab ich Dir jetzt nicht unterstellt.)
Naja muss jeder selbst wissen aber ich hab das halt nie thematisiert und gut war das :-)
Alles Gute!
Britta

Beitrag von lauramarei 03.11.10 - 19:46 Uhr

Wenn ein Kind Interesse am Töpfchen zeigt, wieso sollte man es dann nicht zulassen??Ich finde es gut, du zwingst ihn ja zu nichts oder bestehst drauf.

LG#winke

Beitrag von zotti28 03.11.10 - 19:49 Uhr

#danke

dass wenigstens eine, die gleichen Ansichten hat.

Liebe Grüße

Beitrag von empa 03.11.10 - 20:08 Uhr

#kratzoh mann... hör bloß nicht auf dieses Miesmacher-Geschwätz... also manchmal frage ich mich schon, was hier für Mumpftrienen unterwegs sind....#gruebel


und, laut meiner hebamme ist es durchaus begrüßenswert, die kleinen schon so mit 9 monaten aufs töpfchen zu setzen (auch wenn das noch laaaange nicht bedeutet, dass sie dann trocken sind), aber dann ist, wenn die kleinen so mit 1,5 jahren das wirklich "ernst-werdende" Töpfchen-Gehen lernen sollen, die Überwindung nicht so groß....
also, mach ein Spiel draus und sei nicht enttäuscht, wenn er nach 3 erfolgreichen Tagen 3 erfolglose Monate hat ....#winke

viele grüße

Beitrag von zotti28 03.11.10 - 20:10 Uhr

Also nun gehts mir wirklich schon wieder besser... nach einer zweiten doch gleich gesinnten Meinung. Dachte schon bin die einzige die so denkt.

Nein ich bin auf kein Fall enttäuscht, wenn er dann eine Phase hat wo es mit dem Töpfchen gar nich Funzt. Ich geniesse jeden Moment wo er gern rauf geht und sich dabei Pudelwohl fühlt und freut, wenn er Erfolg gehabt hat.

Viele liebe grüße und auch ein Danke an Dich #winke

Beitrag von mamalein1981 03.11.10 - 20:39 Uhr

Huhu Zotti,

mein Soh saß auch auf dem Topf, als er damals sitzen konnte. Er hatte auch Spaß dran wie verrückt und warum sollte man das dann nicht machen? Also, lass dich hier nicht dummmachen...ich find das super!!!!

LG

Beitrag von sonne_1975 03.11.10 - 20:56 Uhr

Was für ein Schwachsinn!

Die Kinder sind trocken, wenn sie Bescheid geben und auf Toilette (meinetwegen Töpfchen) gehen. Und das wird mit 1,5 Jahren auf keinen Fall der Fall sein.

Es ist die Reife des Gehirns, wenn die Kinder soweit sind, sind sie soweit. Egal, ob sie vorher das Töpfchen kennenlernen mussten oder nicht.

Beitrag von empa 03.11.10 - 22:33 Uhr

deswegen habe ich ja geschrieben, dass man mit 1,5 jahren damit "ernsthaft" anfängt.... nicht, dass das kind dann trocken ist...

vg

Beitrag von puffel0805 04.11.10 - 09:29 Uhr

Hi,
mittlerweile postest du hier jeden Tag über eure "Töpfchenerfolge". Diesen Stress mit dem ständigen aufs Töpfchen setzen würde ich mir nie antun.

Unser Sohn war damals auch sehr früh tagsüber trocken, so mit 1 3/4 Jahren. er ist damals von selber immer zum Klo gegangen und dann haben wir ihn gleich auf die Toilette mit Sitzverkleinerer gesetzt.
Aber er zeigt von selber Interesse und das haben wir ausgenutzt.

Das was ihr macht ist zu früh. Trotzdem viel Spaß beim "Töpfchentraining"

LG Anett