an die hausgeburtmamas..dringent!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von annaninaveronika 03.11.10 - 19:17 Uhr

hallo, wie ich euch schon erwähnt habe plane ich eine hausgeburt...


gestern hatte ich den blasensprung gegen 18uhr seitdem und auch vorher unregelmässige und teilweise regelmässige (im 10min abstand) wehen...
hab die nacht kaum geschlafen...

gerade wieder ganz seltene (schmerzhafte) unregelmässige wehen

ich verliere denganzen tag über fruchtwasser jedesmal schubweise


es geht irgendwie nicht vorran...

ich bin spazieren gegangen trinke himbeertee bade schon die ganze zeit heiss hüpfe auf dem gymball
und hab mir einen einlauf verpasst, nichts hilft...

ich bin erschöpft und langsam krieg ich nen moralischen (hab heute morgen schonmal ne träne vergossen)

meine hebamme war da und meinte ich hätte 3cm mumuöffnung und soll weiter warten es wäre wohl ein hoher blasensprung und die wehen würden sich von alleine einstellen...

aber nach 48stunden nach blasensprung würde man das baby doch holen müssen...

was würdet ihr an meiner stelle tun?

baby bewegt sich weiterhin gut!

irgendwie hab ich angst fühle mich etwas unwohl müde und die schmerzen machen mich auch alle...

lg nina

Beitrag von 30.11.10 03.11.10 - 19:20 Uhr

Ehrlich, ich würde ins KH, die gesundheit deines Kindes wegen einer Schwachsinnigen Hausgeburt solltest du nicht aufs Spiel setzen.

Alles gute

Beitrag von alessa-tiara 03.11.10 - 19:37 Uhr

was für ne besch....eidene antwort#contra

ruf ambesten mal deine hebi an und frag ob sie vorbei kommen kann.eventuell hat sie ein paar tricks auf lager um die geburt richtig in gang zu bekommen..

weiss nicht wie das bei euch gehandhabt wird aber deine hebamme kann dir da sicherlich helfen..

LG

Beitrag von gingerbun 03.11.10 - 21:38 Uhr

Ja genau. Ne schwachsinnige Hausgeburt. Ohne Geräte läuft gar nichts oder???
#augen

Beitrag von magdalena70 03.11.10 - 21:51 Uhr

So einen Kommentar kann nur abgeben, wer die aktuellen Studien nicht kennt!

Beitrag von m_a_m_a 03.11.10 - 19:29 Uhr

hi

mach es wie du dich fühlst.
ich würde warten.
ich bin eine hausgeburt-mama, und bei meiner zweten haben wir auch lange arten müssen.
wenn du dir unsicher bist, lass deine hebamme nochmal kommen, das tut sie sicher gern.
sie kann dir auch einen wehencocktail geben.
was auch hilftist ingwertee, am besten mit frischem ingwer.
zimt soll anscheinend auch helfen.
oder deine hebamme, falls sie darin ausgebildet ist, soll dich akupunktieren.
alles liebe und viel kraft, es ist unbeschreiblich schön wenn es zu Hause kommt.wünsche es dir das es klappt.

lg

Beitrag von mellanie 03.11.10 - 20:11 Uhr

Hallo, ich bin zwar keine Hausgeburtmama aber bei mir waren es 3 1/2 Tage vom Blasensprung bis zu den wehen. ich wusste zu dem Zeitpunkt aber auch nicht dass das ein Blasen sprung war, ich habe nur sehr wenig wasser verloren. Daher habe ich auch nichts gemacht um die Wehen in Gang zu bringen. Dem kleinen Mann gings aber beim einsetzten der Wehen noch super. Mach dir keinen Stress.

Ich wünsche dir eine tolle Geburt.

Beitrag von supermutti8 03.11.10 - 21:52 Uhr

hab auch schon mehrere Hausgeburten erleben dürfen , 2 davon auch ziemlich lange mit Blasensprung. vertrau deiner Hebi ...und deinem Bauch ...sobald sich auch nur der Hauch einer eventuellen Entzündung ankündigt,würde sie dich ans KH überstellen ....eher würden die im KH auch nix amchen ..zumal wenn es ein hoher Sprung ist ...

Finde die Panikmache der Schulmedizin in den meisten Fällen allzu übertrieben ....erfahrene Geburtsthelfer wissen schon auf welche Zeichen sie achten müssen und wie sie handeln sollten ....

Lg Annett 22.ssw *die sich auch wieder auf ne Hausgeburt freut*

Beitrag von magdalena70 03.11.10 - 21:53 Uhr

Hallo Nina,
ich kann Dir das so nachfühlen. Bei meiner zweiten Tochter hatte ich auch einen hohen Blasensprung und ihr Kopf war noch nicht fest im Becken. Die Wehen haben auch erst Stunden später eingesetzt.
So lange Du das Gefühl hast, dass es Deinem Kind gut geht und die Hebamme beim Abhören dies bestätigt, ist auch alles in Ordnung.
Ich hoffe, Du kannst gut entspannen, dann wird alles seinen guten Gang nehmen.
Alles Gute Euch!
magdalena

Beitrag von jans_braut 03.11.10 - 22:08 Uhr

Hallo,

da es schon über 24 h her ist, würde ich mal ins Krankenhaus gehen - zur Sicherheit.

Nach Hause kannst du - je nach Befund - ja immer noch.

Gruss