Bindehautenzündung??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von maren1982 03.11.10 - 19:36 Uhr

Guten Abend ihr Lieben!

Mira hat seit heute Mittag Eiter in beiden Augen und unter dem linken leicht gerötet. Gestern war es nur ganz leicht das rechte Auge. Dazu haben wir alle eine dicke Erkältung. Habe Ihr noch WALA-Augentropfen geholt.
Sie geht nicht an Auge zu reiben. Daher denke ich nicht, dass es juckt.
Wann würdet Ihr zum Arzt?
Ist das überhaupt ansteckend (Bindehautenzündung???) oder kommt das von dem Infekt?

Danke euch.

LG Maren

Beitrag von michi0512 03.11.10 - 19:50 Uhr

Kann durchaus vom Inekt kommen - kann auch ne Bindehautentzündung sein. Wenns Eitert geh bitte zum Doc - bevor ne Stirnhöhlenvereiterung draus wird.

Und es KANN ansteckend sein - wenn die Entzündung bakteriell verursacht wird.

GlG

Beitrag von zahnweh 03.11.10 - 20:18 Uhr

Hallo,

ich würde SOFORT zum Arzt

1. in die Augen meines Kindes und meine kommt nur etwas, wenn es der Arzt AUSDRÜCKLICH verordnet hat. Da dulde ich keinerlei Experimente

Beim ersten mal brauchten wir die Tropfen aus der Apotheke. Es waren aber nur ähnliche da mit gleichem Wirkstoff. Die Apothekerin hat sogar extra noch mal beim verordnenden Kinderarzt angerufen und Rücksprache gehalten, ob die anderen auch gehen. Sie wusste es zwar vom fachlichen, aber es war ihr zu riskant, da nur der Arzt die tatsächliche Diagnose gestellt hat.

2. meine hatte es schon einmal. Beim "zweiten" mal war Wochenende, beide Augen eiterten und ihre Freundinnen hatten bestätigte Bindehautentzündung.
Wir sind zum Wochenendarzt (Tropfen vom ersten mal wenige Wochen vorher waren noch da). Zum Glück hab ich NICHTS rein.
- Es war keine Bindehautentzündung, sondern durch den Schnupfen waren die Tränenkanäle verstopft!!! Die Augentropfen hätten in dem Fall sogar schaden können.
Nach ein paar Tagen, als die Nase nicht mehr so verstopft war, wurde es ganz von selbst besser. Das Nasenspray nach Bedarf brauchten wir sogar gar nicht.

3. Bindehautentzündung ist harmlos aber HOCH-ansteckend!
Kinder bei denen es auch nur im Ansatz so aussieht, werden von den Erzieherinnen gebeten am Nachmittag zum Kinderarzt zu gehen. Also die Eltern werden gebeten. Wenn nichts ist, sind alle beruhigt. Wenn es tatsächlich eine ist, Kindergartenstopp für 7-10 Tage, je nachdem was der Arzt sagt.

4. Geht man nicht oder wartet zu lange, kann das sehr schmerzhaft werden. Berichteten mir schon Erwachsene, die keine Lust hatten, wegen so einer "Lappalie" zum Arzt zu gehen. Seit dieser Erfahrung gehen sie beim leichtesten Hauch, wenn es eine sein könnte.

Beim ersten mal war es bei meiner tatsächlich eine (Feiertag). Wegen eines hinzugekommenen Infekts waren wir noch mal zur Kontrolle beim Kinderarzt. Und beim "zweiten" mal bei einem weiteren Wochenendarzt, der da Dienst hatte.
ALLE waren sich unabhängig voneinander einig: NUR mit KLAREM Wasser auswaschen. Keinesfalls Tee oder sonstiges, weil das die Augen zusätzlich reizen kann.

Beitrag von heimchen82 03.11.10 - 20:29 Uhr

Ich arbeite beim Augenarzt und ich sage Dir: Ganz ruhig, Du mußt nicht SOFORT zum Augenarzt ;-)

Selbst wenn das Auge dick grün eitert, das Auge nimmt keinen dauerhaften Schaden. Es würde sich nach ein Paar Wochen selbst regenerieren.
Dass es unangenehm sein kann und Dich als Mutter optisch stört, steht auf einem anderen Blatt ;-)

Oft kommt eine Bindehautentzündung, wenn man erkältet ist bzw die Erkältung bereits am Abklingen ist.

Eine Bindehautentzündung ist in soweit ansteckend, dass es eine Schmierinfektion ist. Sprich: Jeder Husten/Schnupfen ist viiiiiiiiiel ansteckender.
Die virale Bindehautentzündug ist "schlimmer", weil kein Medikametn dagegen hilft und sie dadurch hartnäckiger ist.

LG, Jenny

Als Tip: Ich habe immer Sopthal Augentropfen im Haus. Das ist kein Medikament, sonderen desinfizierende Tropfen (ähnlich wie Hexoral zum Gurgeln), die 6-8 mal schon bei der ersten Rötung gegeben werden sollten.