4 Jahre - in welche Kurse/Vereine gehen eure Kids??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von rikkiana 03.11.10 - 20:00 Uhr

Hallo!

Frage steht ja schon oben!

Unser Sohn geht nun in Karate und zum Fußball. Bei beiden war er bisher nur einmal zur Probe. Ich persönlich bin vom Karate mehr angetan, aber mein Mann meint Fußball muß sein - Männer eben :-p. Außerdem weiß ich nicht recht ob gleich zwei Vereine nicht zu viel auf einmal sind...
Unserem Sohn macht jedenfalls beides Spaß und ab nächster Woche gehts dann richtig los mit beiden Vereinen.

LG Rikkiana

Beitrag von nana141080 03.11.10 - 20:16 Uhr

Hi,

Louis macht Montags DLRG, Dienstags gehen wir drei zusammen zum Kinderturnen ab 5J.! Ich gehe mit weil mein Lütter (3J.) da auch mitmachen darf und ich dann als Elternteil eh helfe!

Und Freitags ist Ballgewöhnung. Da werden ALLE Ballarten durchgespielt und spielerisch die Regeln geübt!
Da kann Louis ab Frühling schauen ob er sich spezialisieren möchte auf Fußball oder mini-Handballer etc.
Mein Kleiner bleibt dann aber noch in der Ballgewöhnung :-)

Vielleicht möchte louis aber auch ab 6J. JUDO machen.....

LG Nana (die Fußball ganz schrecklich findet, so wie ihr Mann ;-) )

Beitrag von crystall 03.11.10 - 20:47 Uhr

hi

paul geht 1 mal pro woche in helen dorons early english

sonst machen wir noch saisonale dinge wie schikurs, schwimmkurs im frühjahr, eislaufen......
das reicht ihm auch

lg

Beitrag von hongurai 03.11.10 - 21:03 Uhr

unser sohn hat sich fussball gewünscht. er ist vernarrt, er liebt es, er ist richtig ausgeglichen mit SEINEM fussball, richtig happy.

unsere tochter hat sich ballett gewünscht :) Mädchen halt :)

beide gehen zum kinderturnen, da sind wir seit 3 jahren.

und am samstag mit papa zum schwimmkurs.

Hört sich viel an, klappt aber gut.

Im Kindi ist musik und kreativität momentan gut abgedeckt :)

Beitrag von zahnweh 03.11.10 - 21:03 Uhr

Hallo,

meine ist noch etwas jünger und ich suche noch nach den Sportvereinen.

2 Vereine sind, wenn finanziell machbar in Ordnung. Allerdings würde ich den Sohn dann vor die Wahl stellen, wenn es tatsächlich mal zu viel wird.
Oder wenn er eines aufhören möchte, weil es zu viel wird.

Wichtig ist, was euer Sprößling besser findet.

Eltern können so viel wollen, warum nicht selbst gehen ;-)
und den Kindern lassen, was sie möchten oder sein lassen, was sie nicht möchten.
Falls meine Judo oder Karate nicht toll findet, überlege ich mich selbst anzumelden :-p

Beitrag von sonnenblume82 03.11.10 - 23:34 Uhr

Hi,

meine Tochter (4J) hat im Kindergarten 1x pro Woche Englisch (und liebt das auch).

Dann ist (auch im KiGa) 1x die Woche Sport...findet sie auch super

Im KiGa wird alles in den normalen Tagesablauf integriert (findet vormittags statt).

Privat gehen wir 1,2 mal die Woche reiten...Mädels eben :-)

LG

Beitrag von jeanny.82 04.11.10 - 06:43 Uhr

Hey Rikkiana,

also mein Sohn wird in knapp drei Wochen vier.
Er geht Montags zum Schwimmen, Mittwochs zum Turnen und jetzt im Winter zum Fussball(Sommerzeit ist es Di und Do)

Er interessiert sich auch für Karate aber ich meine das das nächstes auch noch reicht, wenn er richitg schwimmen kann...

Lg Jeanny

Beitrag von naddl29 05.11.10 - 12:09 Uhr

Hi,

meiner ist zwar schon fünf, geht aber seit er 4 ist ins Leichtathletik (ist ähnlich wie KiTurnen nur etwas effektiver wie ich finde, da sie im Sommer im Stadion Weitsprung, 50 m, Langstrecke und Weitwurf trainieren).

Nächstes Jahr werden wir wohl nicht darum herumkommen ihn auch noch ins Fussball zu schicken, da er total fussballbegeistert ist (haben es absichtlich rausgezögert, weil wir finden, dass es mit 3 oder 4 Jahren einfach noch zu früh ist).

Den Schwimmkurs werden wir Anfang nächsten Jahres in einem "Crash-Kurs" machen und hoffen das das funktioniert. Wenn nicht gibts halt noch einen.

Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung. Nur mein Tipp, mach dir keinen Freizeitstress. Ich merke es jetzt auch schon das es eigentlich viele Termine sind, da er noch in die Vorschule an einem Vormittag geht, in der KITA noch in die Musikschule (aber nur noch bis Ende des Jahres).

Die Kids haben gar keine Zeit mehr sich mit Freunden zu treffen oder mal "nur" zu spielen.

Liebe Grüße,
Nadine