Wer kennt sich mit Brustwarzenformer/Niplette aus?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von countryclaudi 03.11.10 - 20:28 Uhr

Ich werde mir sowas zulegen müssen, aber nun ist meine Frage, was ist besser, die Avent Niplette oder Medela Brustwarzenformer und wie funktioniert das wirklich, bzw. wie oft trägt man dass?
Es ist ja auch eine Frage des Geldes.

Ich habe Flachwarzen und konnte deswegen meine Tochter nicht richtig stillen. Nun möchte ich aber beim 2. Kind es besser machen und stillen, deswegen möchte ich da etwas tun.

LG Claudia

Beitrag von nicki06 03.11.10 - 20:31 Uhr

Hallo...

Ich hatte die Medela Brustwarzenformer. Habe sie fast täglich für einige Stunden getragen,aber gebracht hat es bei mir leider nichts.
Habe meinen Kleinen dann gestillt und Stillhütchen zur Hilfe genommen,damit ging es sehr sehr gut.

Lg. Nicole

Beitrag von maylu28 03.11.10 - 20:41 Uhr

Ich hab die Brustwarzenformer vor der Geburt benutzt, aber nur hin oder wieder....

...aber nach der Geburt hab ich die Former immer eine halbe Stunde vor dem Stillen reingetan und dann hat es geklappt und nach 2 Wochen hab ich sie garnicht mehr gebraucht, da kam er mit den Warzen so zurecht...

Stillhütchen haben überhaupt nicht funktioniert...

LG Maylu

Beitrag von ibiza445 03.11.10 - 20:42 Uhr

hallo Claudia!

ich hab auch flachwarzen - für die niplette war ich leider schon zu spät dran - habe erst in der 28. woche gecheckt dass ich wegen den flachwarzen meinen sohn nicht richtig stillen konnte...

ich verwende zurzeit die brustschilder, auch hab ich mir den latsch assistant von lansinoh zugelegt (tipp von der hebamme). damit kann man die brustwarze vor dem stillen "hervorlocken" und damit wunde brustwarzen vermeiden. ich musste bei meinem sohn mit dem stillen aufhören, weil er nur noch blutigen schleim erbrochen hat - meine brustwarzen waren seeehr wund...

du kannst aber glaub ich die niplette auch noch verwenden! Frag einfach eine hebamme oder stillberaterin!

glg, ibiza mit boy 2 jahre und krümel 33. ssw

Beitrag von uvd 04.11.10 - 06:44 Uhr

ich habe auch flachwarzen. zum glück hat's mir keiner verraten und so habe ich alle meine 4 kinder gestillt.

was war denn die schwierigkeit bei deiner tochter?
die kinder saugen ja nicht an den brustwarzen, sondern nehmen den kompletten warzenhof in den mund und die brustwarze ragt nur quais als "röhrchen/trinkhalm" in den mund bzw. rachenraum des kindes. welche form sie hat, spielt keine rolle.

warst du schon bei einer stillberaterin? sie kann dir mit sicherheit die richtige anlegetechnik zeigen.

reagieren deine brustwarzen auf zwirbelnde bewegungen? richten sie sich dann auf? wenn ja, dann genügt es, sie vor dem stillen aufzurichten. das ist aber nur eine orientierungshilfe fürs kind, man kann dem kind auch den warzenhof in den mund schieben. das zeigt dir die stillberaterin gerne.

du findest welche bei der AFS (Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder der LaLecheLiga (LLL)

Beitrag von countryclaudi 04.11.10 - 19:23 Uhr

Hi, danke für deine Antwort.
Leider hat meine Tochter es nicht hinbekommen, die Warze anzuziehen, so dass sie probleme hatte, überhaupt irgendwas im Mund zu haben. Deswegen ging es nicht mit dem Stillen.
Ich will mir für nächste Woche bei meiner Hebamme einen Termin holen, und mit ihr darüber sprechen. Leider hat sie bis jetzt nicht zurückgerufen, hoffe aber auf morgen.

Mal sehen, was da rauskommt.

LG Claudia