22 SSW und Wassereinlagerung - Was tun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von matjud 03.11.10 - 21:03 Uhr

Hallo!

Oh man...Nicht jetzt schon Wasser in den Beinen. Hab damit gerechnet...aber erst gegen Ende der SS! Was nun? So lange halte ich das nicht aus. Ist voll unangenehm!

Was hilft? Habt Ihr Tipps?

Beitrag von schnecken-kind 03.11.10 - 21:25 Uhr

Hallo
Ich hab zwar nur wenig damit zu kämpfen (da es ein Winterkind wird), aber bei meiner Hebi sind einige Schwangere die wegen Wassereinlagerungen Akkupunktur bekommen.
Ich bekome die akku wegen Rückenbeschwerden ( hatte letztes Jahr 2 Bandscheibenvorfälle) und Sodbrennen und mir hilft akkupunktur echt super.
Die Kosten bezüglich Schwangerschaftsbeschwerden über nimmt die KK.
Würd mich da mal bei deiner Hebi schlau machen bzw. mir eine suchen die Akku durchführt.
Ansonsten sollen Meersalzbäder helfen da das Salz wohl das Wasser aus Füße und Beinen ziehen soll.

LG Schnecken-KInd

Beitrag von amanda-80 03.11.10 - 21:26 Uhr

Hi matjud,

angeblich soll viel trinken helfen. Hab es mit Fencheltee ganz gut in den Griff bekommen. Die Hebi im Krankenhaus schwört auf Akupunktur gegen Wasser. Hab mich auch stechen lassen- weiß nun blos nicht ob ich noch mehr Wasser bekommen hätte ohne die Aku. Probier es aus. Schlimmer kanns nicht werden.

lieben Gruß

Beitrag von asharah 03.11.10 - 21:30 Uhr

Viel trinken, Kompressionsstrümpfe und viel Salz (z.B einen Teelöffel auf 1-2 Liter Wasser auflösen und über den Tag verteilt trinken)!

Alles Gute,
Ash

Beitrag von julimond28 03.11.10 - 22:06 Uhr

kann mich ash nur anschließen. kompressionsstrümpfe wirken wunder!!!
und nicht salzarm ernähren, das meinen viele nämlich noch!!
lg

Beitrag von blubmaus 03.11.10 - 21:30 Uhr

HUHU...

hatte ich neulich auch, aber nicht so viel, ein wenig....

ich trinke nun fast 3 liter am Tag und ich kann nur sagen, trinke trinke trinke, absonsten nehme ich Schüsslersalze 3 D 12 hat meine Hebi mir empfohlen weil ich in der ersten SS so viel wasser hatte und sie meinte das es hilft einen Ausgleich der Salze zu bewirken, ist frei verkäuflich in der Apotheke und seitdem Wasser wie weggeblasen...

Frage aber vorher Deinen Frauenarzt.... aber war echt super, nehme morgens 4 Stück und Abends auch, sind Schmeltabletten ....

Liebste Grüße Blubmaus 24 SSW