Kreischen, Kreischen, Kreischen den ganzen Tag....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von redblackcat 03.11.10 - 21:17 Uhr

Hallo,
ich bin fix und fertig, seid ein paar tagen hat mein Kleiner es am laufenden Band zu Kreischen. :-[
Manschmal reicht es schon wenn ich ihm den Rücken zu drehe oder kurz aus dem raum gehe.

Peinlich war es gestern beim einkaufen, er quickt und Kreischt so laut das einem die Ohren weh tun...#schock

Was kann ich dagegen tun?
Ignorieren?
Wenn ich schimpfe kreischt er noch mehr.

Lg,
Jeannette mit Marlon 11 Jahre und Leon 17.08.09

Beitrag von dackel05 03.11.10 - 21:18 Uhr

Das ist eine Phase, die meist auch schnell wieder vorbei geht.

LG Steffi

Beitrag von redblackcat 03.11.10 - 21:24 Uhr

#ole
hauptsache die hält keine 18 jahre an :-)
ich hoff das gibt sich bald, meine Nachbarn kriegen auch bald die Krise...

Beitrag von dackel05 03.11.10 - 21:44 Uhr

Wird sie nicht, aber sie kehrt gern ab und an mal wieder. Bei uns ist sie nach ein paar Tagen meist wieder vorbei.

Beitrag von sillysilly 03.11.10 - 22:04 Uhr

Hallo
bei mir geht die Phase wohl nicht so schnell vorbei.

Habe hier einen kleinen Vampir zu Hause, der nur noch die Mama möchte, sehr anhänglich ist, und sobald ich etwas zu tun habe ( Haushalt ) geradezu panisch wird.
Es reicht nicht einmal im selben Raum zu sein, sondern er will Körperkontakt, Kuscheln ect.
Zudem ist er sehr unzufrieden, laut, kreischig und echt anstrengend.

Er ist jetzt 17 Monate und ich habe das Gefühl es wird täglich schlimmer.

Ich hoffe "unsere Phase" ist bald vorbei:-p

Grüße Silly

Beitrag von dackel05 04.11.10 - 07:31 Uhr

So schlimm hatte ich das jetzt auch ein paar Tage, ich konnte gar nichts machen ohne Kind auf dem Arm. Aber es wurde wieder besser. Allerdings nicht ich darf sie "verlassen" sondern sie muss es machen. Wenn Du jemanden für ihn zum spielen hast, dann lad ihn mal ein. Das hilft ungemein, bei dieser Abnabelung.
Meine Kleine ist übrigens auch 17 Mo. und beim Großen hab ich es damals auch durch gemacht.

LG Steffi

Beitrag von massai 03.11.10 - 22:26 Uhr

dein kleiner ist am 17.8.09 gebohren oder fragst du wegen dem Großen?:-D

also mein kleiner ist am 4.8. geboren und wir hatten und haben immer wieder die gleiche Phase. also ich führe das auf Trennungsangst zurück da er auch stark fremdelt aber sehr anstrengend sind diese Phasen immer wenn er Schübe hatte also in der Entwicklung.

haben das aber auch so immer mal wieder...

...aber vom Alter her seid ihr auch gerade in einem Schub wenn ich das so sagen darf :-)

Beitrag von gartenschnecke 03.11.10 - 22:53 Uhr

Hallo.
Also Luca wird im April 3 Jahre alt.
Und soll ich dir was sagen?

Bei ihm gehts schon über 1 Jahr so...
Andauernd KREISCHEN nich weinen richtiges Kreischen.
Ich bin auch am ende mit meinen nerven also ich wünsche mir gute tipps lesen zu können.

Aber ich kann ihn nicht ignorieren genauso wenig wie mit ihm reden.
Er steht dann völlig neben sich und lässt sich nur schwer beruhigen.

Ich wünsche dir trotzallem das es schnell wieder vorbei geht :)