bin so übermüdet

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von wiedislos 03.11.10 - 21:31 Uhr

huhu
muss euch jetzt auch mal mein leid klagen und hoffe das irgendwer einen tipp für mich hat
mein sohn(5 monate) schläft seit anfang an so wahsinnig schlecht.ich weiß das die kinder in dem alter noch nicht durch schlafen und das ist auch ok so....aber mein mäuschen geht um cirka 20 uhr schlafen....schläft dann bis 22 uhr und ist von da an jede halbe oder höchstens jede volle stunde wach....
Er isst dann oder trinkt auch nur ein paar schlückchen und schläft dann weiter.
weiter dösen während des stillens ist nicht möglich da ich so eine große oberweite habe und die brust immer fest halten muss das sie nicht über seine nase kommt.mittags schlafen auch nicht da ich noch eine große tochter habe.kann man da irgendwas machen....oder muss ich das wohl oder übel so hin nehmen;-)
tee und wasser nimmt er leider nicht an.
danke lg sabine

Beitrag von mia1004 03.11.10 - 21:54 Uhr

Als meine Kinder so alt waren wie dein Sohn hab ich ein Buch gelesen, wurde mir empfohlen: "Oje, ich wachse!"

Es hat mir damals einiges erleichtert!

Mehr kann ich dir im Moment leider auch nicht raten, da ich so einiges schon vergessen habe aber ich weiß noch, dass ich um dieses Buch sehr dankbar war.

LG Mia *die gerne mehr geholfen hätte*

Beitrag von ann-mary 03.11.10 - 22:36 Uhr

Hi Sabine,

geht deine Tochter in den KiGa ? Wenn ja, hast du da nicht die Möglichkeit dich ein wenig auszuruhen oder ist dein Kleiner dann wach ?

Wie sieht es mit deiner Familie oder die deines Freundes aus, können die nicht mal deine Kinder abnehmen ?

Im übrigen, wenn du stillst, brauchst du deinem Sohn keine Tee oder Wasser anbieten, da er seinen Durst durch das Stillen löscht.

Wieso legst du ihn denn so spät schlafen, schläft er tagsüber soviel bzw. solange ?

HG ann

Beitrag von wiedislos 04.11.10 - 21:56 Uhr

ich dachte 20 uhr wäre eine gute zeit...wann meinst du enn sollte ich ihn hinlegen?
lg sabine

Beitrag von metapher77 04.11.10 - 11:36 Uhr

War/ist bei uns auch so. Ohne Dich deprimieren zu wollen: Unser Lütter ist 18 Monate und schläft bis heute nicht durch... Ich habe ihn nachts bis zum 10. Monat gestillt, das war auch ok für mich, aber ich hatte damals auch die Hoffnung, dass er nach dem Abstillen und mit "fester Nahrung" im Bauch besser und länger schläft. Pustekuchen! Er geht gegen 19:30 ins Bett und ist dann meist gg. 22:00 Uhr wach, wenn alles gut läuft, schläft er dann wieder 2-3 Stunden, ist wieder wach usw. Kommt aber auch vor, dass er öfters wach wird. Oder auch mal 5 - 6 Stunden am Stück schläft. Auf alle Fälle kann man sich auf nichts verlassen. Da wir beide berufstätig sind und auch immer relativ früh raus müssen, haben wir ihn ne ganze Zeit lang zu uns ins Bett geholt, wenn es uns "zu bunt" wurde, das hat dann auch super funktioniert und wir konnten wenigstens alle schlafen. Dann kam vor 2 Monaten die Zeit, wo er bei uns im Bett nicht mehr schlafen konnte und nur rumgewühlt hat und das teilweise 3-4 Stunden am Stück. In seinem Bett lag er dagegen ganz ruhig, wollte aber nicht allein sein. Nun ist es so, dass einer von uns in seinem Zimmer mit schläft, er schläft viel ruhiger, wir kommen alle zum Schlafen und sind am nächsten Tag entspannt. Muss halt jeder so machen, wie er damit leben kann - und für uns ist das getrennte Schlafen zumindest eine bessere Lösung, als wenn der Lütte alle 2 Stunden schreit und alle erstmal hellwach sind. Ich hoffe, das sich das Thema Schlafen einfach irgendwann von allein erledigt. Also, findet am besten eine Möglichkeit mit der ihr alle leben könnt.