@Mamas mit zwei/mehr KiGa-Kindern

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schwarzesetwas 03.11.10 - 21:34 Uhr

Guten Abend erstmal!

Wie macht ihr das, wenn ein Kind krank ist?!
Bringt ihr das gesunde in den KiGa, lasst das kranke zu Hause?
(Ich meine nicht in der Bringzeit allein zu Hause...)

Ich bin immer unschlüssig...
Meist lasse ich beide zu Hause, weil sie ja doch 'den Braten riechen' und wissen, dass das Geschwister zu Hause mit Mama ist.
Das find ich unfair bzw. denke an die Eifersucht.
Klar, das gesunde hat einen tollen Tag im KiGa (meine gehen gern dorthin!).
Andererseits kann das kranke Kind die ungeteilte Aufmerksamkeit der Mama ja mehr genießen.
Andererseits der Morgenstress mit Aufbrechen und so...
Hm.

Mich würde mal eure Ansichten interessieren!

Lg,
SE


Beitrag von sillysilly 03.11.10 - 21:41 Uhr

Hallo

wenn nur ein Kind krank ist - geht das andere Kind in den Kindergarten.
Außer ich das kranke Kind ist so krank, und der Papa hat keine Zeit - dann würde ich es nicht mitschleppen wollen.

Grundsätzlich bin ich nicht dafür, daß dann Beide daheim bleiben.
So habe ich ja dann auch mehr Zeit für das kranke Kind.

Meine Kinder gehen gerne in den Kindergarten, finden es eventuell kurz doof - gehen dann aber gut gelaunt in den Kindergarten.
Und unfair finden ......... das eine Kind ist ja daheim weil es ihm schlecht geht und nicht einfach so.

Hätte auch keine Lust darauf wenn sich sowas einschleicht ....... da hätte ich bei drei Kindern irgendwann viel zu tun.

Grüße Silly

Beitrag von wirsindvier 03.11.10 - 21:46 Uhr

Hallo

meine 2 ( zwillinge ) bleiben meistens gemeinsam zu Hause.
Da ich immer damit rechnen kann, dass sich der andere ansteckt und ich will das nicht in die Krippe schleppen

Den Fall haben wir jetzt zum Beispiel.
Nr 1 hatte den Magen Darm Virus, kaum wars am "verschwinden" hatte es der andere auch .....
Hätte ich Nr 2 in die Krippe gebracht, wären wahrscheinlich auch noch andere Kinder betroffen.

Das Problem ist auch, sie besuchen die gleiche Gruppe und da wäre das Theater groß, wenn ich mit beiden hin gehe und einer darf dort bleiben und der andere muss wieder mit.

Neee danke #schwitz ;-)

lg

Beitrag von yvschen 03.11.10 - 21:56 Uhr

hallo

meine zwillinge müssen sich in dieser zeit wohl mal trennen.

Wenn die eine krank ist muss die andere auch allein in den kiga.
Denn es tut dem kranken kind eifnahc gut die mama in so einer situation einfahc für ein paar stunden allein zu haben.Und es kann sich definitiv besser ausruhen.
Und die schwester lernt natürlich auch, das es nicht schlimm ist ohne die schwester.Meine gehen dann auch komplett wie immer die 9 stunden in den kiga.
Aber ich genieß es dann auch, mich einfahc nur mal um 1 kind zu gümmern.Und habe dabei festgestellt, das cécile 8die frechere) allein zuhause ein sehr liebes ruhiges kind ist und selina(die liebere) echt nerven kann mit ihrem plappermäulchen....

lg yvonne

Beitrag von sanne2209 04.11.10 - 07:01 Uhr

Hallo,

ich habe 3 Kiga Kinder und ich lasse nur das kranke Kind zu Hause.
Meistens bleibt mein Mann dann ein paar Minuten länger zu Hause und wartet bis ich wieder da bin.
Je nach Kind kann ich aber schon vertrauen und sie bleibt die 10 Minuten alleine und schaut Fernsehen. Zur Not ist meine Nachbarin da, da können sie immer rüber, wenn was sein sollte. war aber noch nie der Fall.

Alle zu Hause lassen bei Krankheit finde ich nicht gut, da dann das kranke Kind nicht seine Ruhe hat.

Sanne

Beitrag von criseldis2006 04.11.10 - 07:37 Uhr

Hallo,

ich lasse nur das kranke Kind zu Hause und das gesunde Kind geht in den KiGa - wie gewohnt.

Allerdings ist es bei uns so, dass die Eine morgens krank ist und die Andere abends auch.

Sodass ich dann beide krank zu Hause habe.

LG Heike

Beitrag von engelchen28 04.11.10 - 07:49 Uhr

hallo!
meine beiden sind 3 & 5 jahre alt und gehen in denselben kiga in dieselbe gruppe (kiga besteht nur aus 1 gruppe). für uns ist es ganz selbstverständlich, dass das gesunde kind in den kiga geht, auch wenn das kranke kind zuhause bleibt. das ist so und da gibt's auch kein theater. für das kranke kind ist es auch mal schön, nur mit mama zu hause zu sein.
desweiteren ist die ansteckungsgefahr geringer, wenn die kids den halben tag über getrennt sind.
für mich gibt's gar keinen grund, ein gesundes kind zuhause zu lassen (ausnahmen bestätigen die regel).
morgenstress gibt's bei uns nicht, wir stehen früh genug auf, sodass wir alles in ruhe machen können.
lg
julia mit sophie & paulina

Beitrag von inlove984 04.11.10 - 08:21 Uhr

Hallo,

bei uns geht auch das gesunde Kind in den Kindergarten, und das kranke wird zu hause gepfelgt, es gab auch noch nie Diskussionen deswegen. Ich meine wenn sie mal in die Schule gehen, kannst du ja auch nicht weil einer krank ist beide vom Unterricht fern halten.

Lg
Sabrina

Beitrag von anarchie 04.11.10 - 08:40 Uhr

Huhu!

derzeit habe ich zwar keines im KiGa, hatte ich aber 2,5 jahre lang(also beide gleichzeitig)...

ich habe das spontan entschieden.
Was will das gesunde Kind?
Wie sieht das kranke Kind das?

Meine Kinder gingen sehr gerne,m aber wenn mein Tochter zuhause blieb, wollte mein sohn garantiert nicht - und musste auch nicht.
War mein Sohn krank, wollte meine tochter meisst trotzdem...

lg

melanie und die 4 Kurzen

Beitrag von crumblemonster 04.11.10 - 08:48 Uhr

Hallo,

ich 'trenne' meine Jungs. Klar, der Gesunde findet es nicht toll, daß er in den Kindergarten muß, während der Bruder zu Hause bleibt. Aber es wird dem Gesunden schnell langweilig und dann wird es zu Hause stressig. Das muß nicht sein. Das kranke Kind hat einfach mehr Ruhe, wenn es allein ist und das gesunde Kind hat die Möglichkeit, sich im Kindergarten auszutoben.

Allerdings ist es auch ein Unterschied, wer von Beiden krank ist. Der Große hat eigentlich selten ein Problem, wenn er 'allein in den Kindergarten muß', während der Kleine schon meutert. Aber letztlich ist er dann auch meist froh, wenn ich ihn abends abhole und er mir erzählt, was er alles erlebt hat und sein Bruder 'ja nicht'.

Was das Bringen/Abholen betrifft - klar, es ist stressig, ein krankes Kind (was ja meist nicht die beste Laune hat, weil es ihm nicht gut geht) auch noch anzuziehen. Da aber der Kindergarten glücklicherweise wirklich gleich um die Ecke ist, lasse ich das 'kranke Huhn' schon ab und an zu Hause - ich bin spätestens in 10 Minuten wieder zurück und mittlerweile sind Beide auch vernünftig genug, daß da nichts passiert - sie wissen, wie sie sich telefonisch Hilfe holen können. Aber ich spreche es mit ihnen ab. D. h., möchte der 'Zuhausebleiber' mitkommen, dann darf er das natürlich auch, aber er muß eben auch nicht. Wenn ich Glück habe, bringt auch mein Mann dann das gesunde Kind in den Kindergarten.

LG

Beitrag von plda0011 04.11.10 - 09:35 Uhr

Hallo,

bei mir würde das gesunde Kind nur dann zu Hause bleiben, wenn ich keine möglichkeit hätte es hinzubringen bzw. abzuholen. Ein fiebriges Kind ins Auto stopfen um ein andres in den KiGa zu fahren find ich doof.

Wegen Eifersucht sehe ich eigentlich keine Probleme. Ich finde ein Kind darf schon mitbekommen, dass jemand dem es schlcht geht ein bisschen mehr Aufmerksamkeit zusteht. Ich würde dann vielleicht nachmittags versuchen mit dem anderen mal eine Stunde intensiv zu verbringen, wenn Papa da ist oder das kranke Geschwisterchen schläft.

LG

Beitrag von line81 04.11.10 - 10:32 Uhr

Hi,

ich bringe das gesunde Kind in den KiGa. Das kranke muss leider mit, aber es dauert ja keine Stunden.

Ich möchte schon, dass das Kind welches erkrankt ist eine Auszeit hat und sich erholen kann. Das geht aber nur, wenn es allein ist.

Aunahme die Hodenop vonmeinem Lütten, als es ihm nach 2 Tagen wieder bestens ging, er aber noch daheim bleiben musste, durfte der Große auch mal daheim bleiben, oder Mittagskind sein.

LG Line

Beitrag von twins2302 04.11.10 - 11:42 Uhr

Hallo!

Mit meinen Zwillingsjungs war es anfangs schwierig. in der Krippe konnte ich sie nicht trennen, wenn der eine krank war und ich hab den gesunden in die Krippe gebracht, hing der dann auch durch und hat nichts gegessen etc. Deswegen hab ich ca. 2 1/2 Jahre immer beide zu Hause gelassen.

Jetzt sind sie größer und verstehen das besser. Allerdings habe ich das Problem, dass immer nur Julian krank ist und Kevin fast nie, deswegen lasse ich ihn dann manchmal ( 1mal im viertel Jahr) einfach so zu Hause auch wenn er gesund ist und Julian geht mal alleine in den KiGa. Ich finde das fair, schließlich kann Kevin ja nichts für sein starkes Immunsystem ;-)

Liebe Grüße, Steffi

Beitrag von loonis 04.11.10 - 15:39 Uhr




gesundes kind geht in d.kita...

lg kerstin

Beitrag von twins 04.11.10 - 20:38 Uhr

HI,
kommt auf die Krankheit drauf an. Wenn der Kranke so krank ist, das ich ihn nicht im Auto mitnehmen kann, dann müssen beide zu Hause bleiben. Aber ansonsten geht der andere immer in den Kiga.

Ist ja auch wg. Ansteckungsgefahr, der Kranke wird betütelt - braucht mehr die Mama...und der andere Zwilling - da bin ich ehrlich - freut sich ein Bär ab, wenn er/sie alleine in den Kiga darf.

Grüße
Lisa