thema laufen!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sonnenschein195 03.11.10 - 21:54 Uhr

Hallo ihr lieben,
gibt hier denn noch mehr deren kinder noch nicht laufen?
Meine Tochter ist jetzt 21monate alt und läuft nur am sofa entlang oder läuft auf den Knieen.Sie zieht sich überall hoch und wo sie nicht dran kommt wird sich auf zehnspitzen gestellt.Was sie zur Zeit als versucht ist frei zu stehen.Was auch für ein paar sekunden klappt,ich sag ihr dann immer das machst du aber toll.Egal was sie macht was mit laufen zu tun hat oder so ich lobe sie wo es nur geht.
Ich lass sie teilweise den kinderwagen schieben,wo ich natürlich helfe.Das klappt auch toll,ich versuche dann immer mal den kinderwagen ein stück weg zuziehen damit sie ein paar schritte dahin läuft,da ist sie dann am schimpfen.
habt ihr noch ein paar tipps was ich tun könnte?
ich denk mir immer warum können andere kinder laufen nur meine nicht!Aber ich hab das gefühl das sie angst hat.wie kann ich ihr die angst nehmen?

danke schon mal für eure antworten

lg vanessa mit maja 21monate und Julian 6monate

Beitrag von ann-mary 03.11.10 - 22:05 Uhr

Hi,

lass sie doch mal an deinen beiden Händen laufen oder lass sie einen Stuhl o.ä. vor sich herschieben.

Was bei meinem Sohn geholfen hat, also frei zu laufen, indem mein Mann und ich uns gegenüber gesetzt haben und ihn von einem zum anderen, erst immer mit festhalten, laufen lassen haben. Dann mal ohne festhalten, ein, zwei Schritte und die Abstände immer größer werden lassen. Mit viel Begeisterung ...

Was sagt denn eigentlich der KiA dazu ? Ihm muss es doch auch aufgefallen sein, dass deine Tochter noch nicht läuft .... #kratz

HG ann mit jan, fast 3 Jahre

Beitrag von kruemmel1982 03.11.10 - 22:06 Uhr

Hallo!
Was sagt denn der KIA dazu? Vielleicht sprichst du ihn mal darauf an (wenn noch nicht geschehen), ob ihr Hilfe von einer Physiotherapeutin bekommen könnt, indem er ein Rezept ausstellt? Das wäre meine Idee...
Ansonsten habe ich mal gehört, dass der Sohn von einer Bekannten die Angst überwunden hat durch folgenden Trick:
2 leere Küchenrollen (also diese Papprohre), für jede Hand eine. Kind fasst unten an, Mama oben. Gemeinsam festhalten und laufen und dann nach ein paar Schritten oben loslassen. Der Kleine hatte trotzdem das Gefühl von Sicherheit, dadurch, dass er sich "festgehalten" hat. Und im Falle eines Sturzes sind die Papprohre ungefährlich...

Beitrag von sonnenschein195 03.11.10 - 22:09 Uhr

im nächsten monat ist die U7 und ich hab schon mal mit dem arzt gesprochen und der hat gesagt wenn sie bis zur U7 nicht läuft bekommt sie physio.
was wird denn da dannn gemacht ?

Beitrag von kruemmel1982 03.11.10 - 22:38 Uhr

Erst bei der U7? Wow, dass finde ich eigentlich ganz schön spät. Komisch, dass der KIA da nicht früher reagiert...
Bin zwar selber Physiottherapeutin, aber nicht auf Kindertherapien spezialisiert und habe demnach nicht wirklich was damit zu tun.
Also was da gemacht wird hängt von der Verordnung ab. Wenn der KIA KG nach Vojta verschreibt sieht das ganz anders aus als wenn er KG nach Bobath aufschreibt, ist jetzt also schwer zu beantworten.
Generell wird der/die Physio noch mal einen eigenen Befund für sich aufnehmen um zu sehen wo deine Kleine Maus steht. Das heißt sie wird sich ansehen was sie schon kann und analysieren wobei es noch Probleme gibt, die evtl. die motorische Entwicklung verzögern können.
Angepasst an diesen Befund wird er/sie dann Therapieziele formulieren und dann je nach verordneter KG Form die passenden Techniken wählen um deine Kleine zu unterstützen.
Bei der Vojta-Therapie wird in verschiedenen Ausgangsstellungen (abhängig vom motor. Entwicklungsstand) behandelt. Es werden ganz bestimmt "Reflexpunkte" gedrückt und gehalten, die ein bestimmtes Bewegungsmuster bahnen und auslösen. Meistens mögen die Kinder das nicht so besonders, weil sie da genau an ihren Schwächen dann durch dieses Auslösen der Muster arbeiten "müssen"ohne, dass sie eine eigene Motivation dazu verspüren. Wenn einige Einheiten um sind wirst vermutlich auch du angeleitet, wie du Übungen zu Hause machen kannst mit deiner Kleinen. Diese Therapieform ist bei Eltern oft sehr unbeliebt, da die Kinder eben viel weinen, weil sie ja noch nicht begreifen warum sie nun gerade in dieser Position bleiben müssen. Von den Erfolgen ist sie aber überaus gut soweit ich weiß.
KG nach Bobath ist im Vergleich "spielerischer" und orientiert sich an den physiologischen (normalen) Bewegungsabläufen in der motorischen Entwicklung.
Welche Therapieform bei euch angesagt ist wird der KIA individuell entscheiden. i.d.R. werden insgesamt 10x verordnet, 1-2x/Woche, dann schreibt der Therapeut nen Bericht an den KIA, der sich ggf. selber noch mal ein Bild macht und danach entscheidet, ob die Therapie weiter gemacht wird oder nicht.
Kann es dir leider nicht besser erklären und hoffe es hat dir schon etwas geholfen!?

Beitrag von sonnenschein195 03.11.10 - 22:43 Uhr

ja danke schön:) ich hab es verstanden was du meinst. ich mein meine kleine hat bis zu ihrem ersten geburtstag ihre zähne alle gehabt und sprechen tut sie auch total gut.Unser arzt hat gesagt ,das kinder immer eins nach dem anderen lernen.von daher wollt er bis zur U7 warten.aber ich werd mal morgen mit ihm telefonieren das ich die Physio haben möchte.

meinst du das geht?

lg vanessa

Beitrag von kruemmel1982 03.11.10 - 22:57 Uhr

Da hat der KIA bestimmt auch nicht unrecht, mit der These, dass nicht alles gleichzeitig passieren kann.
Würde mit ihm mal sprechen und wenn er mit nem Rezept nicht wirklich rausrücken will fragen warum nicht. Wenn er sagt das sei unnötig kannst du ihn ja vielleicht bitten er soll nicht direkt 10x verordnen, sondern erstmal 4 oder 6x oder so. Das hätte den Vorteil, dass der Physio ja auf jeden Fall einen Befund aufnimmt, der guckt sich dann nähmlich 30 Minuten deine Kleine ganz intensiv an. Welcher Arzt hat heute schon soviel Zeit dafür? Eine bessere Meinung zum Thema kannst du glaube ich nicht bekommen. So würde ich das dem KIA vielleicht nicht direkt sagen...
Wenn du tatsächlich ne Verordnung bekommst informiere die beim KIA direkt wo du damit hingehen kannst. Um kompetent zu arbeiten muss man sich nämlich intensiv fortbilden!!! Leider gibt es immer wieder Praxen, in denen 1Kollege die Fortbildung hat, was zur Abrechnung befugt, aber die Termine dann u.U. auch andere Kollegen machen. Das ist so nicht korrekt!!! Wenn du Termine ausmachst in einer Praxis weise dringend darauf hin, dass der Therapeut die und die verordnete Therapieform beherrschen muss!!!

Beitrag von sonnenschein195 03.11.10 - 23:04 Uhr

bei uns hier in der stadt ist einer der hat sich direkt auf Kinder spezialisiert.ich werd das morgen gleich mal machen.vielleicht bringt es ja etwas.
ich danke dir :)

Beitrag von kruemmel1982 03.11.10 - 23:10 Uhr

Dann mal viel Erfolg!!! :-)
Als Tipp wenn es keine Verordnung gibt und du das aber gerne noch mal von anderer Seite (durch Physio) beurteilt haben möchtest zur Sicherheit, dann kannst du auch einen Termin beim Physio vereinbaren, denn ihr dann aus eigener Tasche bezahlen müsst. Kannst dich ja mal in der Praxis informieren wie teuer das wäre...
Wenn du magst, schreib mal über meine VK was draus geworden ist,ja?

Beitrag von ann-mary 04.11.10 - 14:26 Uhr

Also ich würde sagen, dass du erstmal zu einem Osteopathen gehst und klären läßt, ob irgendwelche Blockaden vorliegen. Denn dann hilft auch kein Vojta oder Bobath !!

HG ann

Beitrag von kati1981 04.11.10 - 09:48 Uhr

Hallo!

Die Therapie nach Vojta kann ich nur Empfehlen!
Zwar nicht einfach aber es hilft!

LG
Kati mit Elias-Noel

Beitrag von bine3002 03.11.10 - 22:17 Uhr

Wenn sie auf den Knien läuft, dann kann sie auch auf den Füßen laufen. Sie kann ihren Körper ausbalancieren und hat die Kraft dazu. Sie traut sich nur nicht. Aber glaub mir, es wird nicht mehr lange dauern. Bleib cool.

Beitrag von -jana- 04.11.10 - 07:00 Uhr

hallo,

uns gehts genau so. meine kleine ist auch 21 monate und läuft nur an möbeln, an der hand. oder halt auch mal 2 schritte so. mehr aber auch nicht. wir machen auch seit monaten physio nach dem bobath prinzip. da werden die bewegungsabläufe beim spielen kombiniert. klappt wirklich super, meine maus freut sich immer wenn wir zum sport fahren. besonders weil sie auch die physiotherapeutin mag.

gruss jana

Beitrag von wuestenblume86 04.11.10 - 10:41 Uhr

Glückwunsch #klatsch die Kinder müssen die Faulheit der Eltern mit gesundheitlichen Problemen ausbaden........ hoffentlich lernst du daraus und setzt deinen Sohn nicht in diesen blöden Gehfrei :-(#contra

Beitrag von amadeus08 04.11.10 - 14:26 Uhr

hmm? Auf wen hast Du denn Deine Antwort bezogen und was meinst Du mit Faulheit der Eltern???
Das verstehe ich nicht :-(

Beitrag von wuestenblume86 04.11.10 - 17:33 Uhr

Auf die TE ;-) sie hat es scheinbar auch verstanden.

Leider hat sie sich diesen Thread
http://www.urbia.de/archiv/forum/th-2158595/gehfrei.html
nicht zu Herzen genommen #contra