Partusisten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julia89 03.11.10 - 21:56 Uhr

Huhu

hab da mal ne Frage. Nehme jetzt seit über zwei Wochen Partusisten, nun meine Fragen: Wie sind eure Erfahrungen damit?
Und wie war das nach dem absetzen?

LG
Julia +#baby inside 35+3

Beitrag von moeriee 03.11.10 - 22:02 Uhr

Hi Julia!

Bekommst du Tabletten oder hängst du am Tropf? Ich bekomme jetzt seit 2 Wochen 4 Ampullen Partusisten als Infusion. Die Nebenwirkungen waren heftig: Kreiflaufbeschwerden, Herzrasen, zitterige Gliedmaßen. Nach ca. einer Woche hat es sich gelegt. Ich habe allerdings zeitgleich auch 4 Baldrian-Tabletten bekommen. Der Wehenhemmer ist letzte Woche für zwei Stunden ausgefallen. Ich habe nach einer Woche direkt Entzugswehen bekommen. Eine Hebamme meinte, dass diese bei vielen Frauen direkt in Geburtswehen übergehen. Mehr dazu kann ich dir in 25 Tagen sagen. Denn dann wird der Tropf bei mir abgestellt.

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis im Bauch (31. SSW)

Beitrag von moeriee 03.11.10 - 22:12 Uhr

"Ich habe nach einer Woche direkt Entzugswehen bekommen."

Sorry, ich meinte natürlich nach einer Stunde. Eine Woche später wäre wohl etwas lächerlich gewesen. ;-)

Die Tabletten sollen wohl nicht so stark sein, sagt meine Ärztin. Ich hatte sie nämlich auch um eine Umstellung auf Tabletten gebeten.

Beitrag von julia89 03.11.10 - 22:04 Uhr

Bekomme partusisten in als Tabletten.
Und am Sontag wird dann die erste tablette abgesetzt. Nehme fünf stück am Tag morgens um sechs die erste und abends um 10 die letzte.

Beitrag von fyluc 03.11.10 - 22:08 Uhr

#winke

Musste sie auch nehmen und das absetzen war nicht schlimm.
Musste sie aller 4std nehmen das wurde dann erhöht auf 6std und dann langsam abgesetzt schlimm ist es nicht.Hat du den die lungenreife bekommen?

Beitrag von julia89 03.11.10 - 22:11 Uhr

Ja die lungenreife habe ich bekommen is aber auch schon fast drei wochen her.
Habe ja vor dem absetzen direkt keine angst habe nur schon so oft gelesen das als die tabletten weg gelassen wurden sofort wehen kamen am nächsten Tag.

Beitrag von fruchtschnitte83 03.11.10 - 23:15 Uhr

Hallo,

ich kam bei 32+3 mit vorzeitigen Wehen ins KH und musste bis zu 37+0 die Wehenhemmer nehmen. Jeweils morgens und abends eine. Mir ging es gut damit, hatte keine Beschwerden, nur die ganze Liegerei daheim und so ging mir auf die Nerven.

Genau 3 Wochen vor dem errechneten ET setzte ich sie ab. 2 Wochen später kam meine Tochter. 2 Tage zuvor hatte ich das erste Mal Vorwehen. Sonst nichts.


LG

Beitrag von -baby2010- 04.11.10 - 08:00 Uhr

Hallöchen,

wozu wird dieses Medikament verwendet?
#hicks


Lg, Mally (40. SSW)