Welcher Hustenstiller???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von puenktchen290204 03.11.10 - 22:04 Uhr

Guten Abend

ich habe seit ein paar Tagen Husten vermehrt Abends und Nachts...

Könnt ihr mir einen Hustenstiller empfehlen am besten Rezeptfrei


Danke LG Sarah

Beitrag von zahnweh 03.11.10 - 23:18 Uhr

Hallo,

habe bisher nur vom Arzt einen bekommen.

Wichtig ist, dass man bei nicht trockenem Husten, tagsüber Hustenlöser nimmt, damit sich der Schleim nicht festsetzt

und beachtet, dass man das auch nehmen darf.
Bei Hustenstiller sind in fast allen etwas drin, dass ganz minimal die Atemwege lähmt. Eben so, dass man als Erwachsene Person nicht mehr husten muss.
Wird ein Kind noch ein mal oder öfter am Tag gestillt oder in der Nacht, kann das schon zur Atemlähmung führen. So hat es mir meine Hausärztin erklärt.

von daher auch, wenn man nicht stillt, mit Vorsicht zu genießen.

Bei Trockenem husten:
nachts oder vor dem Schlafen gehen gut lüften
feuchte Handtücher im Raum aufhängen
Oberkörper Kopf leicht höher gelagert schlafen - nicht flach.
Wasser ans Bett und in kleinen Schlucken trinken.

bei schleimigen Husten, alles raushusten.

Beitrag von ajona2005 06.11.10 - 13:47 Uhr

Ich lag vor 3 Wochen mit meinem Sohn im Kinderkrankenhaus. Er hatte eine Lungenentzündung und ich nur Husten #aerger War schon nervig, vorallem nachts - auch wenn wir ein Einzelzimmer hatten.
Ich bin dann zwischendurch zum Arzt und habe

Mono Codein Tropfen bekommen

Hab davon abends 50 Tropfen genommen, in heißen Fencheltee oder Früchtetee aufgelöst. Ich muss sagen, die wirken ohne wenn und aber... TOP. Nicht einmal die Nacht gehustet.

Tagsüber solltest du aber viel Trinken, und die Tropfen weg lassen.

Entweder bekommst sie normal auf Rezept und 5€ Zuzahlung in der Apotheke oder ein Privatrezept, dann kosten sie ca. 13-15€. Ist von Arzt zu Arzt unterschiedlich, aber die sind ihr Geld wert. Du wirst nachts nicht einmal husten müssen.