kind dazu bringen mehr zu trinken???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von empa 03.11.10 - 22:17 Uhr

hallo,

ich habe eine frage an die erfahrenen Mütter hier:
ist es möglich, oder überhaupt ratsam, das kind dazu zu bringen, mehr zu trinken?
mein Sohn (5,5 Mon.) wurde voll gestillt und hat da schon immer nur höchstens 100ml (meist eher nur 60ml) getrunken... nun dachte ich mir, naja, vielleicht bekommt er einfach nicht mehr raus... er kam dann auch spät. nach 2 Stunden wieder.... auch nachts (wobei ich ihn durchaus auch schon alle Stunde an der brust hatte)... also haben wir (meine hebamme und ich :-) ) angefangen abzustillen... nur: aus der flasche trinkt er auch nicht recht viel mehr (meist um die 100ml).... kommt aber erst nach ca. 4 stunden wieder mit hunger...
Ist das nicht zu wenig???
unser momentaner plan:
gg. 8:00 stillen
gg.10:00 stillen
gg. 12:00 Brei (1/2 Glas)
gg. 14:00 Obst (viertel Apfel oder Banane, selten mehr)
gg. 16:00 Flasche (80-100ml)
gg. 20:00 Abendbrei (halbe Portion der "empfohlenen" Menge
nachts wird nach Bedarf gestillt (meist 3x)

was meint ihr... reicht das? oder sollte ich ihm noch mehr anbieten? (auch wenn er keinen Hunger melder??)

danke für eure ratschläge

Beitrag von ann-mary 03.11.10 - 22:43 Uhr

Ich finde schon, dass es ausreicht. Wenn du ihm den Brei oder Obst gibst, merkst du doch, ob er noch was essen möchte oder nicht...und wenn man satt ist, ist man satt.

Wenn gestillt wird, weiß du ja nicht wieviel ml er wirklich trinkt.

Wieso ist er kein "Hungermelder" ? Legst du ihn einfach an, egal ob er Hunger hat oder nicht ? Wenn ja, wird er sich denken, prima, dann brauch ich mich wenigstens nicht melden.... ;-)

hg ann

Beitrag von empa 03.11.10 - 22:55 Uhr

da habe ich ein r mit einem t verwechselt: ich meinte: sollte ich ihm zwischendrin etwas anbieten, auch wenn er nicht Hunger meldet also Hunger hat....:-D

Beitrag von ann-mary 03.11.10 - 23:11 Uhr

*Häh?*, verstehe ich jetzt nicht.

Meldet er jetzt Hunger an oder nicht. Wenn nicht, würde ich ihm nichts anbieten, du sollst dein Kind doch auch nicht überfüttern oder fett füttern (sorry die Ausdrucksweise!#hicks).

Beitrag von empa 03.11.10 - 23:27 Uhr

ne dazwischen eben nicht.... und die frage war, ob ihm trotzdem was anbieten soll... aber hast du ja schon beantwortet :-)