Anders verlaufende Schwangerschaften

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von amalka. 03.11.10 - 22:27 Uhr

ich mag nicht Beiträger von solcher Art zu eröffnen aber halte dies für wichtig, weil einer der mir lieben Menschen verständnislos reagiert hat.

Die Grundlage:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2881197&pid=18225927&bid=2

Wir gehen davon aus, dass sich hier jede Dame auf Ihre Schwangerschaft freut. Diese ist natürlich mal gewollt entstanden.

Jaaaa und dann kommt ein Beitrag, wo eine Dame offen zugibt:hey, Zwillinge...und dann äußerst sie sogar den Gedanken, dass vllt mal ein sterben könnte..

Was für eine Sünde oder ? Überhaupt an sowas zu kommen oder ?

Man geht von eigener Verständnis der Schwangerschaft und vergisst zu fragen, wie kommt jemand dazu, sich überhaupt sowas zu wünschen, überhaupt daran zu denken.

Ja, liebe Damen. Es existieren Schwangerschaften, die vollkommen aus der Reihe tanzen. die Dame ist 17, ist ungewollt schwanger... Man konnte in einem anderen forum ihr Weg begleiten und ich sag nur: unedlichen Respekt.

jaaa, es sind halt anders verlaufende Schwangerschaften. Es sind auch extreme Gedanken, die man dann hier laut äußert.

ich hoffe, wir können diese Seele beschützen und ihr Weg dann begleiten und vllt mal auch verständnisvoller reagieren..

Meine Schwangerschaft entstand auch ungewollt, ich hatte noch erheblich schlimmere Gedanken und stehe zu ihnen, weil sie uns zu Menschen machen..Mein Kind kommt auf MEINEN Wunsch bei 34+o und alle Ärzte und andere Fachleute um mich herum wissen, dass es so besser ist...Wahnsinn, eine Mami wünscht sich die Entbindung in so einer frühen SSW..

Ja, es sind eben anders verlaufende Schwangerschaften...ich bin glücklich, dass mein alptraum in nicht einmal 3 Wochen zu Ende ist...

Was soll das ganze ? Ein Denkanstoss!

Beitrag von gingerbun 03.11.10 - 22:30 Uhr

Ist es echt nötig einen Extra-Thread dafür zu eröffnen. Schreib doch einfach die Mädels, die blöd geantwortet haben per PN an..

Mensch, hier wollen jetzt noch einige fragen ob sie dies und jenes essen dürfen..
:-)

Nix für Ungut!
Britta

Beitrag von amalka. 03.11.10 - 23:21 Uhr

um diese uhrzeit wird nicht gegessen, das macht dick:-p

jo, muss man, weil ich will, dass man sich den namen der Dame merckt und sie in ruhe läßt und zweitens, dass man vllt mal überdenkt..na ja vllt zu viel des WOLLENS:-p

Beitrag von sweetfrog 03.11.10 - 22:31 Uhr

Wieso oder welcher Arzt holt Kinder bei 34+0???????????????????????????? So ein Arzt gibt es doch nur in anderen Ländern nicht in Deutschland. Wenn ja den Namen wüsst ich gern mal. Da liegen eher irgendwelche Indikationen vor.

Beitrag von roxy262 03.11.10 - 22:33 Uhr

sicher hat es seinen grund....

kein arzt der welt holt ein kind so früh, auch nicht in anderen ländern!!!!


sowas kannste dir sparen!!

Beitrag von sweetfrog 03.11.10 - 22:35 Uhr

Doch in anderen Ländern shcon hab ich erst gelesen:-( Eutanasie nennt man das und das machen die noch war voll krass als ich das gelesen habe. Das eine war Scottland. Ich muss sagen ich war geschockt.

Beitrag von roxy262 03.11.10 - 22:36 Uhr

????

man kann auch echt zu viel lesen!!

Beitrag von sweetfrog 03.11.10 - 22:37 Uhr

<Das war zufällig in einer Babyzeitung da ging es über Abtreibung und naja es gibt sowas noch bis zu 4 wochen vor Entbindungstermin einfach nur krausam.

Beitrag von amalka. 03.11.10 - 22:42 Uhr

Ja Sweetfrog. Kein Arzt der Welt holt ein Kind aufgrund der Launen einer Schwangeren..Es sind eine Reihe von Indikationen. Es ist aber nicht Zweck des Beitrages übers solche zu diskutieren...Denke für dich, dass ich bekloppt bin, wie es hier einige tun:-p und damit ich hier endlich verschwinde#winke

Beitrag von sweetfrog 03.11.10 - 22:45 Uhr

Du hast ja geschrieben das es wegen deinem Wunsch ist es so früh zu holen?????????????????????

Sorry ist mir zu hoch. Aus welchem Grund sollten die es tun außer dem kleinen geht es im Bauch nicht gut.

Naja egal. Schönen Abend noch.

Beitrag von woelkchen1 03.11.10 - 22:47 Uhr

Nein, es hat seine Gründe und Richtigkeit. Aber ich glaube, das spielt hier auch keine Rolle... sie wollte ja auf was anderes drauf aus!

Beitrag von sweetfrog 03.11.10 - 22:50 Uhr

Aha hab nochmal gelesen AUF MEINEN WUNSCH war der Satzbeginn;-)

Sorry auch wenn du Selbstmordgedanken hast holt keiner ein Kind wenn es selber nicht im Mutterleib erhebliche Probleme hat;-) Nicht in Deutschland.

Beitrag von babygirl2010 03.11.10 - 22:51 Uhr

Da täuscht du dich aber! Lies mal was ich dir gerade geschrieben habe.

Beitrag von sweetfrog 03.11.10 - 22:54 Uhr

Ja hab gelesen sind aber alles Indikationen;-) wie schon geschrieben sie will es aber auf eigenen Wunsch weil aus ner Laune herraus? was für ein Grund liegt vor?

Beitrag von woelkchen1 03.11.10 - 22:57 Uhr

Weil sie Schmerzmittel nehmen muß, um leben zu können, die man leider dem Kind nicht länger zumuten kann!#schmoll Würde es länger im Mutterleib bleiben, hätte es Schäden.

Beitrag von sweetfrog 04.11.10 - 09:38 Uhr

Hat se ja nicht geschrieben:-) sie schrieb ja nur das es auf eigenen Wunsch sei.

Beitrag von amalka. 03.11.10 - 22:57 Uhr

Weißt du sweetfrog, du gehst zu viel auf Sensation..du weichst hier (und ich mache dir aber keine Vorwürfe) vollkommen vom Thema ab...

Ich kann jetz nicht nachschauen, wie alt du bist... aber glaube mir meine liebe, Kinder werden in Detuschland aus vielfachen Gründen geholt, die nichts mit baby zu tun haben...vllt hörst du ja hier noch enige Mamis, die sich trauen zu melden...damit die gedankliche Welt, i nder du lebst, sich verändert..und wieder.. dies meine ich nicht böse..!!!

Eine Geburtshelfer achtet in seinen Gedanken nicht nur auf das Baby aber auch auf die Mutter!!

Woher willst du wissen, dass es einem Baby immer gut geht, wenn es der Mama nicht gut geht...? Weisst du welchen Schaden ein Kind nimmt, wenn eine Mami tatsächlich selbstmordgefährdet sein sollte ?!?!?
ich konne es in der letzen Schwangerschaft nur auf dem CTG sehen...dauerhaft Herztöne bei 180, weil ich nur heulte..

Es sind diverse Erkrankungen der Mutter, die ncht lebensbedrohlich sind aber wo ein Geburtshelfer ab einer bestimmten Woche sagt, wir können uns vorstellen, das Baby zu holen...

Ein Frua ist keine Maschine...

Beitrag von moeriee 03.11.10 - 23:09 Uhr

Reg' dich bitte nicht auf! Du weißt selber, wie viele Tränen wir schon vergossen haben, weil wir ganz viel Angst um unsere Kinder haben, es uns nicht gut geht, weil wir mit der Situation teilweise absolut überfordert sind, wir traurig sind, dass unsere Schwangerschaft so ganz anders verläuft, als wir es uns eigentlich gewünscht haben, ... Natürlich wirkt sich das auch auf das Wohlbefinden des Kindes aus. Es ist leicht gesagt, man soll sich am Riemen reißen, wenn man seit 11 Wochen nur liegen muss, man seit 3 Wochen im Krankenhaus liegt und man weiß, man hat noch viel Zeit vor sich. Man darf nur aufstehen, um kurz auf die Toilette zu gehen und zweimal pro Woche, um zu duschen. Man bekommt Medikamente, die einen körperlich und psychisch an die absolute Obergrenze bringen. Immerzu ist man gezwungen, bei allem Hilfe anzufordern, denn ich kann mich nicht einmal alleine ausziehen, um duschen zu gehen. Mein ganzer Körper ist geziert mit blauen Flecken, Blutergüssen und Einstichstellen und täglich wird es mehr. Für jede Information muss man den Ärzten hinterherlaufen. Hebammen und Schwestern sind teilweise pampig und man kommt sich vor, wie ein Bittsteller, nur weil man Beschwerden hat, die man abgeklärt haben möchte. Täglich wird einem die Hoffnung von völlig taktlosen Menschen auf's neue geraubt. Und das ist nur ein Ausschnitt dessen, was wir durchmachen. FÜR unser Kind. Es ist wirklich egoistisch von uns, dann auch mal am Ende zu sein und einfach nur zu weinen.

Das alles sind Dinge, die hier niemand hören WILL. Immer wieder sind hier Themen zu finden, in denen sich Schwangere beklagen, sie würden viel zu viele schlimme Dinge lesen müssen. Das Leben und auch die Schwangerschaft sind leider kein Ponyhof, aber viele verschließen die Augen vor der Realität. Ich halte mich überwiegend daran, auch wenn ich manchmal das Bedürfnis habe, alles einfach rauszuschreien. Sieh' es ihnen nach, denn sie wissen es nicht besser. #liebdrueck

Beitrag von amalka. 03.11.10 - 23:19 Uhr

Es tut mir so leid, so unendlich leid, du musst dies erleben..:-(

ich ärgere mich nicht, empfinde manchmal tiefe Trauer, dass manche Sachen so laufen müssen..

und über manche menschen hier, man lernt darüber zu lachen...

Ich gehe schlafen.

Weißt du was, du hast einen weiteren Tag geschafft, einen weiteren Tag in deinem Kalender!!!1

Glückwunsch und gute Nacht!!!!

Beitrag von babygirl2010 03.11.10 - 23:25 Uhr

#heul

Als ich das las hab ich gerade meine Geschichte wieder gefunden.
Genau so erging es mir auch.
Ich war zu meiner Symphysenspaltung dazu noch 6x im Krankenhaus, hatte sogar eine Bauch OP in der Schwangerschaft und musste am Schluss auch wochenlang im Krankenhaus liegen wegen vorzeitigen Wehen, durfte die ersten 2 Wochen GAR nicht aufstehen, nicht mal fürs Klo. Musste im Bett machen in einer Bettpfanne!! #heul Dann nach zwei Wochen so wie du jetzt.

Du tust mir so leid! #liebdrueck

Oh Gott.. ich bin so froh das ich es geschafft habe. Und ich weis du schaffst das auch!!! Halte durch!
Auch wenn ich dich nicht kenne... ich fühle mit dir. Denn ich kann mich absolut zu 100% in dich hinein versetzen!!!
Du hast mein volles Mitgefühl! Ich denke an dich!

Beitrag von sweetfrog 04.11.10 - 09:44 Uhr

Es ging hier lediglich um den Satz weil ich es so wünsche.

Und das macht nun mal kein Arzt hättest du gleich geschrieben das was vorliegt das nennt man üprigenz eine Indikation das Kind ist gefärdet.

Aber du hattest geschrieben das es nur auf deinen Wunsch in der 34+0 ssw geholt wird. Und warum sollte mein Arzt es holen wenn ich zu ihm komme und sage he ich möchte das mein Kind in der 34+0ssw geholt wird. Aber sicher Faru S. machen wir doch gerne. Das meinte ich das macht kein Arzt in Dtl. Lesen wäre von vorteil.

Beitrag von amalka. 04.11.10 - 10:58 Uhr

guten Morgen, leibe Sweetfrog, bleib bitte locker, ich schrieb keinesewegs, dass ich dich angreifen wollte...so wie du es schreibst, ist es vollkommen klar...aber wenn man hier aufmerksam liest, dann stellt man fest, dass es erheblich mehr Frauen gibt, die ein Grundleiden haben, dass das Kindn icht bedroht und trotzdem wird weit vor dem ET eingeleitet oder sie bkeommen einen KS...


und weißt du aber was, um mich ging es mir nicht..an sich ging es mir um das kleine liebe Mädel und ihr Schock!Es bleibt für mich mehr als menschlich, dass sie ihre Gedanken äußern darf.

Beitrag von hova 04.11.10 - 08:30 Uhr

Vielleicht bist Du aber einfach auch nur schlecht informiert!

Etwas mehr Toleranz und ein etwas weniger engstirniges Denken, würde Dir gut tun!
Nicht alles läuft nach allg. gültigen Gesetzmäßigkeiten und alles was nicht in der Norm ist, muss sofort so nieder gemacht werden.


Aber warum ärger ich mich grad wieder über so was? Ist doch sinnlos!!! *kotz*

Beitrag von babygirl2010 03.11.10 - 22:49 Uhr

Es verlaufen halt nicht alle Schwangerschaften wie im Bilderbuch!

Auch bei mir wurde meine Kleine bei 36+0 also 37 Woche geholt!
Nicht, weil es ihr schlecht ging, sondern weil es mir BESCHISSEN ging!

Ich konnte nicht mehr laufen, habe für 5 Meter 5 Minuten gebraucht (Ich hatte einen Symphysenspaltung und am Schluss eine Sprengung!!!).
Die Spaltung hatte ich seit der 26. Woche und habe mich bis zur 37. Woche gequält. Und bei 36+0 wurde sie dann geholt.
Sie war kern gesund, musste nicht auf die Frühchenstation sondern war von Anfang an bei mir und hatte ein stolzes Gewicht von 3220 g und 51 cm!!

Es gibt wie du siehst auch Situationen in denen man für die Mama reagieren muss!!
Und wenn es nach den Ärzten ginge hätten sie meine Maus schon bei 34+0 geholt aber da ich natürlich verdammt Angst hatte und nur das Beste für mein Kind wollte hab ich mich bis zur 37. Woche gequält. Konnte das Haus ab der 30. Woche nicht mehr verlassen!

Beitrag von sweetfrog 03.11.10 - 22:52 Uhr

Das sind ja alles Indikationen;-) Sie hat geschrieben auf eigenenen Wunsch.