Starke Bronchitis 25.SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mat1979 04.11.10 - 08:03 Uhr

Hallo,

ich habe einen sehr starken Husten mit richtig festsitzender Verschleimung, daher muss ich ständig sehr stark Husten, gestern hat mir dadurch der ganze Bauch wehgetan. Den kleinen spüre ich regelmäßig ich habe nur bammel, dass ich dadurch Wehen oder eine Verkürzung des GB Halses hervorrufe.

Ich behandel schon mit allen Hausmitteln!! #zitter:-(

Was meint Ihr muss ich mir große Sorgen machen???

Lg
P.s. beim Hausarzt war ich schon er verschreibt aber aus Sicherheit nichts.

Beitrag von mauz87 04.11.10 - 08:07 Uhr

Komischer Arzt.


Nunja ansonsten Inhalieren, Kamillentee trinken beruhigt den Hals.Halsbonbons und vll eine Duftlampe mit Eukalyptus aufstellen.


Ansonsten zum anderen Arzt gehen...

Beitrag von sephora 04.11.10 - 09:13 Uhr

Setz dir nen Zwiebelsaft an:

Zwiebel aufschneiden
2 Esslöffel zucker drüber
ziehen lassen
und den sirup der sich absetzt alle paar stündchen esslöffelweise trinken

wirkt wunder!

lg

Beitrag von sternchen7811 04.11.10 - 10:59 Uhr

Hallo,
ich hatte auch eine starke Bronchitis etwa zum Zeitpunkt Deiner Schwangerschaftswoche und musste damit ins Krankenhaus, da ich auch noch Asthmatikerin bin und sehr kurzatmig war. Im Krankenhaus habe ich ein Antibiotikum (Erythromycin)bekommen, das keine Gefahr für den Bauchbewohner darstellt. Später hat mir auch meine Hebamme gesagt, dass das Antibiotikum standardmäßig geben wird.
Letzte Woche war ich beim meiner Frauenärztin zur normalen Untersuchung und hatte da eine dicke Erkältung. Sie hat mir gesagt, dass ich auch ACC nehmen könnte zum Schleimlösen, hab ich aber dann doch nicht gemacht...
Von daher: ich würde mal Deinen Frauenarzt anrufen, der weiß am besten was er/sie Dir verschreiben kann und was Dir hilft!
Gute Besserung wünscht Dir
Steffi (32+5)

Beitrag von ina175 04.11.10 - 12:37 Uhr

Ich finde auch: komischer Arzt.

Ich hatte mitte Oktober eine Bronchitis. Wir versuchtes es zuerst mit Siunupret und Prospansaft, inhalieren und Zwiebelsaft. Als es nicht besser wurde bekam ich AB und sogar Kortison zum inhalieren. Ich hatte nachts zeitweise atemnot. Ich durfte dann sogar Schleimlöser nehmen.

Meine FÄ überprüfte dann den GMH und MuMu. Der Husten muss behandelt werden, denn er kann Auswirkungen auf den GMH haben.

Ich würde nochmal beim FA nachfragen was du nehmen kannst.

Gute Besserung

LG, Ina