starke schmerzen zwischen den beinen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bilaso 04.11.10 - 08:23 Uhr

guten morgen! #tasse


vielleicht hat ja jemand das selbe weh wehchen wie ich oder weiß was es sein kann? #kratz

immer wenn ich mich hinlege, jetzt auf die nacht bezogen, bekomme ich höllische schmerzen, wenn ich mich drehen will. :-[

und zwar sind die schmerzen direkt zwischen den beinen. wie eine zerrung und ganz doller muskelkater zusammen. #schmoll

wenn ich dann aus dem bett RABBELN will,werden die schmerzen doller. und es knackt dann immer,als wenn sich was wieder einrenkt.
und wenn ich dann endlich aufgestanden bin, dauert es ca. 30 min bis die schmerzen wieder weg sind.

vielleicht weiß ja jemand was es sein kann?



bilaso 35 ssw

Beitrag von shaauri 04.11.10 - 08:29 Uhr

Können die Mutterbänder sein, ich würd das abklären klären lassen.
Kann auch dein Becken sein was dich dehnt oder sogar aneinandereibt, was zu Übelen Schmerzen führen kann. Ich bin kein Arzt, ich weiß dat nur von meiner Hebamme.

Wenns es Weh tut fahr lieber zum Arzt oder ruf dort an und erkundigwe dich dort.

LG shaauri
33 Woche

Beitrag von yvonni27 04.11.10 - 08:50 Uhr

hi=)
hört sich an wie bei meiner freundin...sie ist in der 26.ssw und hat eine beckenschwäche...daher rühren die schmerzen=)ich würd zum arzt gehen...lg und alles gute!!yvonne,25.ssw

Beitrag von hasi59 04.11.10 - 09:12 Uhr

Hallo!

Bin auch in der 35. SSW und habe auch diesen fiesen Muskelkater zwischen den Beinen. Aber die Dehnung des Beckens hört sich doch ganz logisch an! #schein Ich werde heute mal meine Hebi fragen!


LG
Hasi (35.SSW)

Beitrag von meram 04.11.10 - 09:18 Uhr

Das klingt nach einer Symphysenlockerung. Musst du mal googlen, grade die Schmerzen beim umdrehen sind total typisch dafür. Fällt es dir schwer auf einem Bein zu stehen? Das wäre auch noch ein Zeichen dafür.
Leider kann man da nicht so viel gegen tun. Im Bett hilft es mir eine Decke oder ein Kissen zwischen die Beine zu legen und beim umdrehen versuchen die Beine zusammen zu halten. Mir hat außerdem ein homöopathisches Mittel ein bisschen geholfen, Symphytum D6 Globuli. Wenn es ganz schlimm wird, kann dir deine FÄ auch einen Stützgurt verschreiben.
Bei mir ist es übrigens seit Bauchsenkung besser geworden!
Gute Besserung und LG
meram (36+0)

Beitrag von bilaso 04.11.10 - 09:23 Uhr

vielen dank für die antworten.

ich hatte meinen arzt schon drauf angesprochen, aber er meinte es sei keine symphysenlockerung, was ich mir irgendwie nicht vorstellen kann. er hat nur auf meine hüfte geklopft und da es mir nicht weh tat, meinte er, es sei nichts.

kann man probleme bei der geburt bekommen, wenn man sowas hat?

Beitrag von jindabyne 04.11.10 - 09:42 Uhr

Ich habe ähnliche Symptome - Schmerzen zwischen den Beinen beim Umdrehen, Beine spreizen, Hinhocken, Aufstehen. Wenn ich gelegen bin, muss ich mich erstmal "einlaufen", aber dann gehen die Schmerzen komplett weg.

Meine Ärztin sagt auch, das sei keine Symphysenlockerung, sondern liegt daran, dass das eine Baby schon so tief liegt und eine Vene abdrückt. Ich bekomme Zwillinge und der untere Zwilling liegt eben ungünstig. Denke, sowas kann bei Dir auch der Fall sein, in der 35.ssw drückt Dein Baby sicher schon ordentlich nach unten.

Probleme bei der Geburt soll es deshalb nicht geben.

Lg Steffi