Stubenwagen, Bettchen oder Hängematte?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von doris1982 04.11.10 - 08:26 Uhr

Hey,

ich habe im Zimmer ein Beistellbettchen, aber im Untergeschoss (Wohnräume->Wohnküche ect.) würde ich gerne unseren Sonnenschein in einer Hängematte liegen lassen oder direkt auf der Couch oder Wippe...
Nun hat mich aber meine Schwiegermutter darauf aufmerksam gemacht, dass das kleine da drauf wohl etwas zu gekrümmt oder nicht so schön bequem liegen würde.....

Was meint ihr?
Ich hatte auch mal an so ne "Gehschule" gedacht, wo sie dann später drin rumturnen können.....

Ich bin ratlos!

danke für Eure Antworten!

Beitrag von carochrist 04.11.10 - 09:13 Uhr

Wir sind am überlegen diese Hängematte zu kaufen

http://www.spiele-welten.com/index.php?main_page=product_info&products_id=306

Am Anfang können die Kleinen schön drine schlafen oder einfach nur rumliegen. Wenn sie dann größer sind, können sie damit auch schauckeln. Die Hängematte ist höhenverstellbar und den Teil für die Füße kann man bei Neugeborenen auch zu machen.

Einen Stubenwagen werden wir bestimmt nicht haben, da dieser uns zu viel Platz wegnimmt im Wohzimmer bzw. in der Küche.

Wir werden im Wohnzimmer noch ein Laufgitter haben, dort kann das Baby am Anfang auch Tagsüber schlafen.

Allerdings liegen bei uns alle Zimmer auf einer Etage und das Wohnzimmer ist direkt neben dem Schlafzimmer, von daher wäre das bei uns sowieso unpraktischer als wie bei euch.

Fazit: Ich würde an eurer Stelle die Hängematte nehmen. Lasst euch nix einreden von wegen Haltungsschäden, die Hängematte ist super und kann lange genutzt werden (ein Stubenwagen nicht). Kleiner Tipp: Bei einem gewissen Internetauktionshaus gibt es die Hängematten auch billger ;-)

Beitrag von blockhusebaby09 04.11.10 - 09:28 Uhr

Hallo

Ich hatte und habe am Anfang lieber den Stubenwagen,einen mit recht großer Liegefläche.
Den konnte ich überall mit mir nehmen,Küche,Esszimmer ,Wohnzimmer und im Sommer auch mit rauß auf die Terrasse.
Meine maus ist jetzt 7 Monate und liegt noch gerne in ihren Körbchen.
So eine Hängematte finde ich für den dauerhaften Einsatz tagsüber ungeeignet und viele Kinder mögen auch das Geschaukel nicht immer.
Auch ist die ja nun nicht so flexiebel.
Ein Laufstall kann einen Stubenwagen auch ersetzen, ist halt auch nur nicht ganz so schön transportable und auch nicht ganz so hübsch gemütlich wie der Stubenwagen#verliebt
Und nimmt unnötig viel Platz weg.
Erst wenn der Stubenwagen dann ausgedient hat ,stellen wir den Laufstall auf.

Ganz liebe Grüße

Beitrag von die_elster 04.11.10 - 09:54 Uhr

Hallo,
ich habe fürs Schlafen in der Nacht einen Stubenwagen und tagsüber einen Krabbelkäfig der im Wohnzimmer steht.
Und fals ich den Kleinen mal mit in die Küche oder Badezimmer nehmen will, habe ich eine Wippe.

So habe ich das auch schon bei meinen Mädels gemacht. Ging super.
Und später kannst Du den Käfig auch gut gebrauchen, wenn Du mal kurz in den Keller willst und dein Kind schon mobil ist. Rein mit dem Kind in den Käfig und schon kann nichts passieren.;-)

Lg Heike+Pocke(ET-50)+Lindsey(3,5)+Ziva(2)#drache

Beitrag von ina175 04.11.10 - 12:45 Uhr

Wir hatten in der Stube einen Stubenwagen und im Schlafzimmer eine Wiege. Später hatten wir ein Laufgitter welches durch die Türen paßte und so auch mal in die Küche konnte. Wippe hatten wir auch aber da sollen die Babys nicht so lange drin liegen wegen dem Rücken.

Es ist sehr wichtig für den Rücken, dass die Babys flach liegen können. Es können tatsächlich Rückenschäden entstehen, wenn die Kinder zu viel in der Wippe bzw. Maxi Cosi liegen.

LG, Ina

Beitrag von schmusimaus81 04.11.10 - 13:17 Uhr

Hallo,

ich hatte beim 1. Kind eine Babywiege und dann ihr Gitterbettchen in ihrem Zimmer. Das Geschaukel der Babywiege mochte sie nicht, sodass wir immer Bücher an die Kufen gestellt haben, damit nichts wackelt.

Die 2. hatte ebenfalls die Babywiege und lag die erste Zeit bei uns im Bett. Auch sie mochte das Geschaukel der Wiege nicht und ist dann in ihr Bettchen umgezogen als sie nachts wegen uns unruhig geschlafen hat.

Jetzt bei Nr. 3 leihe ich mir den Stubenwagen einer Freundin aus, damit ich den Knirps immer in ein Zimmer schieben kann, wo gerade keiner spielt. Und ich werde fürs Bett noch ein Beistellbettchen besorgen, da die Kleine noch fast jede Nacht zu uns ins Bett kommt und es dann etwas eng wird bzw. ich Angst habe, dass sie sich beim Rumdrehen auf ihr Brüderchen legen könnte.

Eine Babywippe habe ich auch. Aber da kamen meine Kinder nur rein, wenn wir z.B. gerade gegessen haben in der Küche, weil da der Fußboden zu kalt ist um sie darauf liegen zu lassen und auch nicht viel Platz ist in der kleinen Küche. Oftmals hat mein Mann sie dann mit der Wippe zu sich auf die Eckbank gestellt, damit die Kleine sich nicht nur unsere Füße angucken musste ;-)

Eine Babyhängematte würde ich nicht kaufen und schon gar keine Lauflernhilfe, falls du das mit der "Gehschule" meinst. Erstens ist das gefährlich, wenn sie z.B. Treppen runterstürzen oder so. Und Zweitens ungesund für die Entwicklung der Beine / Hüfte. Und schneller laufen lernen tun sie damit überhaupt nicht. Eher im Gegenteil. Die Kinder laufen oft nur auf Zehenspitzen, weil sie es mit dem Gerät nicht anders kennen. Sie rollen den Fuß nicht richtig ab.

Und mit auf der Couch liegen lassen, das geht nicht lange gut. Viele Kinder können sich mit 3 Monaten schon drehen und dann wirds gefährlich. So schnell wie die da runter fallen können. Lieber eine dicke Krabbeldecke auf den Fußboden legen, falls es da kalt ist. Da kann nichts passieren.

Liebe Grüße
Antje

Beitrag von gussymaus 04.11.10 - 14:12 Uhr

hängematte weiß ich nicht... würde ich aber auch nicht als dauerlösung nehmen.

wippe und couch geht ja wohl gar nicht... couch ist saugefährlich wenn du nicht direkt davor sitzt, und wippe ist absolut gift für den rücken. solltest du am besten gar nicht im haus haben. ebenso sollte ein kind wirklich nur für dsie autofahrten in den babysafe/maxicosi geschnürt werden und nicht ganztags drin eingezwengt sein.

als alltags-liegeplatz solltest du schon was rückenfreundliches nehmen, also ein bett, einen stubenwagen oder ein blaufgitter. wir haben ein höhenverstellbares laufgitter, da schlafen unsere bestens drin, und ein laufgitter mus eh später daher...

wenn du ,mit gehschule eine gehfrei meinst solltest du dir auch das gleich aus dem kopf schlagen, und dich ganz schnell mal über babygesundheit informieren. sei mir nicht böse, aber schon vor der geburt ein gehfrei und ne wippe zu planen - da fehlt dir noch einiges wissen über babys rücken!

http://www.sueddeutsche.de/wissen/lernhilfen-fuer-kleinkinder-babys-beim-bungee-springen-1.121867
mal abgesehen davon, dass diese dinger gefährlich und ungesind sind, sind sie auch sicher nicht bequem...

Beitrag von doris1982 04.11.10 - 15:04 Uhr

Hey,

danke für deine Antwort.

Ich meinte mit "Gehschule" keineswegs die Dinger mit Rädern auf dem Boden... Ich meinte damit so was wie ein Bettchen mit Gittern -> aber die Gitter sind meistens aus dehnbarem Stoff usw. damit sie darin rumturnen können. So was heisst bei uns Gehschule... weil sie darin auch evtl. das Stehen lernen können und weich fallen.

Die Wippe habe ich geliehen bekommen und mir nicht angeschafft!
... du solltest nicht voreilig über mich urteilen!
ich werde mein Kind sicherlich nicht im Maxicosi ganztags schlafen lassen und auch nicht in der Wippe! Ich wollte wissen, ob jemand Erfahrungen mit der Hängematte für Babys hat oder mit "auf der Couch" schlafen lassen, während ich daneben bin bzw. während ich im gleichen Raum evtl. abspüle usw.

Meine Schwiegermutter möchte mir eben einen Stubenwagen für das Kleine kaufen und ich hab mir überlegt mir anstatt dieses Stubenwagens so eine "Gehschule" schenken zu lassen, damit es jetzt drinnen schlafen kann und dann nachher darin rumturnen... Somit hätte es für längere Zeit einen nutzen, nicht nur für die paar Monate wie bei dem Stubenwagen....

Beitrag von gussymaus 19.11.10 - 14:04 Uhr

JETZT weiß ich was du meinst... so eine art laugitter mit netzseiten, ja?! sowas: http://www.baby-walz.de/dmc_mb3_search_pi1.num/10000/dmc_mb3_search_pi1.page/3/dmc_mb3_search_pi1.searchstring/laufgitter/product/1833694/L/0/Laufgitter-Mondocirco.a930.0.html ? dann hab ich das völig falösch verstanden... sorry! aber gehschule hab ich auch noch NIE gehört! die dinger fand ich aj früher schon cool... aber für den anfang fände ich das sehr tief zum reinlegen. ich hab ein höhenverstellbares laufgitter und nicht immer unten reinkriechen zu müssen ist schon nett... aber sowas geht sicher auch...

"... du solltest nicht voreilig über mich urteilen! "
ich hab mich entschuldigt #schein aber gehfrei, wippe und auf der couch - das geht alles gar nicht... deshalb war ich leich ziemlich erschrocken...

ne wippe ist zum ersten fütten ganz nett, aber bis dahin solltest du wie außer sichtweite aufbewahren. die verführung ist groß und ruck zuck wollen die kleinen nichts anderes mehr... aber nicht alles was gefällt ist gesund, aber damit tun ja selbst wior großen uns nicht immer leicht...

wenn du dein kind auf der couch liegen hast solltest du keinesfalls was anderes machen. das drehen kommt plötzlich und garantiert wenn du grad nicht damit rechnest. also wenn du nicht zum kaffesieren, faulenzen oder so daneben sitzt leg dein baby bitte nicht auf die couch! ich gleichen raum kann schon zu wenig sein!

"Meine Schwiegermutter möchte mir eben einen Stubenwagen für das Kleine kaufen und ich hab mir überlegt mir anstatt dieses Stubenwagens so eine "Gehschule" schenken zu lassen, damit es jetzt drinnen schlafen kann und dann nachher darin rumturnen... Somit hätte es für längere Zeit einen nutzen, nicht nur für die paar Monate wie bei dem Stubenwagen.... " gehschule=laufgitter mit stoff-netz
sag das doch gleich... das wirft ein völlig anderes licht auf dich... genau die überlegung hatten wir auch.. wir haben uns fürs (allerdings hölzerne) laufgitter entschieden, eben wegen dem doppelnutzen, bzw weil es eh später angeschafft werden muss/soll (Bei uns)...