Autositz Reboarder

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von midnatsol 04.11.10 - 08:39 Uhr

Hallo ihr Lieben,

da ich gerade mit großem Interesse vorheriges Thema dazu las, möchte ich nun gern wissen, wie viele von euch haben denn so einen Autositz mit Reboarder-Funktion?
Und woher habt ihr das gewusst?

Es ist so, dass wir uns auch in absehbarer Zeit entscheiden müssen und ich war völlig platt, dass es solche Sitze überhaupt gibt. Im Laden wird man da ja nicht aufgeklärt, da heisst es nur, Babyschale so lange wie möglich, aber es ist ja nicht gewiss, ob die Babys, die da rausgewachsen sind, auch schon sitzen können usw.

Habt ihr die alle übers Internet bestellt oder gibt es auch Läden hier, die diese Sitze verkaufen?

lg, midnatsol

Beitrag von svejuma 04.11.10 - 08:41 Uhr

Hihi,

Du sprichst mir aus der Seele...
bei uns steht auch bald ein neuer Sitz an....
Ich wusste auch nix von Reboarder... noch nicht..... *gg*
Ich bin gespannt auf die Antworten!

Grüsse
Julia und Matti

Beitrag von miriamama 04.11.10 - 09:25 Uhr

HI!!

Ich selber hab hier von Reboarder erfahren. Eigentlich echt schade, weil es doch um sovieles sicherer ist.

Naja, hier mal eine kleine Zusammenstellung mit Vor- und Nachteilen von div Reboardern, die ich kenne:


HTS BeSafe:

Finde ich eigentlich echt toll! Ein Reboarder, der ab 9kg bis 18kg rückwarts nutzbar ist. Wird mit dem normalen 3-Punkt-Gurt angeschnallt (was ich persönlich mit nicht zugetraut hätte, haben uns den Einbau im Babymarkt angeschaut) und hat einen verstellbaren Stützfuß, der in den Fußraum geht.

Nicht so toll finde ich hier, dass der Stützfuß eben verstellbar ist. Der Fuß wird nur durch einen Stift verstellt (typisches Loch-Verschieb-System, wie bei einer Gehhilfe zb) und meine Sorge war, dass dieser Stift vllt "brechen" könnte, beim Aufprall. Es häng ganz schön viel an diesem kleinem Stift.

Kostet 320€ ohne Isofix, ist aber auch mit Isofix zu bekommen, kostet dann ca 100€ mehr. Dann ist der Einbau auch nur noch halb so schwer.


Wavo:

Für diesen haben wir uns entschieden. Allersing ist dieser Sitz NUR mir Isofix einzubauen, kann aber dafür vorwärtsgerichtet ohne Isofix genutzt werden. Hier finde ich toll, dass es Stützfüße gibt, ohne Verstellung. Es gibt div Autobaugruppen, und danach hat man unterteilt und bekommt dann für sein Auto den passenden Stützfuß.

Angeblich soll der Sitz nicht so lange nutzbar sein, wie zb der HTS. Ich kann das Gerücht noch nicht bestätigen. Charlotte ist 95cm lang und 16kg schwer. Sie ist jetzt 2 1/4 und passt noch prima in den Sitz, ich denke aber mal, dass wir uns warscheinlich zum Ende nächsten Jahres Gedanken über einen neuen Sitz machen müssen.

Kostet 320€, mit Standfuß und allem was man braucht. Es gibt hier 2 Sitzmodelle, ich würde mich immer wieder für die Luxusline entscheiden, da diese eine bessere Polsterung hat. Übrigens hat VW Wavo Reboarder mittlerweile in sein Programm mit einbezogen und empfiehlt diesen Sitz gerne weiter!


Concord Ultimax:

Ein Reboarder, der leider nur bis 13kg rückwärtsgerichtet zugelassen ist. Dann muss er vorwätsgerichtet genutzt werden. Ich schreibe hier dann mal nicht weiter, weil er vom Prinzip her, totaler Schwachsinn ist. Jede normale Babyschale kann heute bis 13 kg rückwärst genutzt werden (bis auf wenige). Würde man sich für diesen Sitz entscheiden, kann man auch einen normalen Sitz nehmen, der vorwärtsgerichtet ist.


So, dass sind dann glaube ich alle Sitze, die ich kenne, bis auf die Sitze aus Schweden! Da sind echt tolle bei und ich kann nur empfehlen, dort vllt zu bestellen! Es gibt da div Sitze, die sogar bis 25kg rückwärts genutzt werden können, ich hab nur leider zu spät davon erfahren, sonst hätte ich mit da auf jeden Fall einen solchen Sitz geholt!

LG! Miriam

Beitrag von yozevin 04.11.10 - 09:35 Uhr

Finde das Prinzip des Ultimax nicht unbedingt Schwachsinn, denn bei dem Sitz sind die Gurte länger als in Babyschalen, was bei uns von Vorteil war... Unsere Maus passte nämlich von den Gurten her nicht mehr in die Schale, es war nicht mehr sicher!

Würde das also nicht so übereilt verurteilen.... ;-) Manchen bringt dieses Prinzip was!

LG

Beitrag von miriamama 04.11.10 - 09:42 Uhr

Klar gibt es wenige Ausnahmen, aber... ihr hätte auch einen anderen Reboarder kaufen können. Der Wavo zb ist ab der Geburt als Reboarer nutzbar.

Beitrag von yozevin 04.11.10 - 10:07 Uhr

Konnten wir uns den Monat aber leider nicht leisten.... Für den Ultimax mussten wir schon aufs Sparkonto zurückgreifen, weil der zwingend notwendig war! Und grade die möglichkeit, den Sitz umzudrehen, fanden wir gut! Klar weiß ich, dass rückwärts so lange wie möglich gut ist, aber mir persönlich wird vom rückwärts fahren (Bahn, Schiff, Bus etc) saumäßig schlecht.... Kann es mir also dauerhaft für meine Kinder nicht vorstellen...

Beitrag von miriamama 04.11.10 - 10:53 Uhr

Kinder reagieren aber meistens ganz anders aufs rückwärtsfahren.

Beitrag von missy0675 04.11.10 - 21:35 Uhr

Hallo,

noch mal bzgl. des Ultimax. es gibt durchaus Babies die noch lange keine 13 kg wiegen aber von der Länge nicht mehr in die Babyschale passen.
Mein Sohn zB ist ca. 79cm und wiegt knapp 10 kg und kann auch noch nicht sitzen. Für so einen Fall ist der Ultimax doch nicht schwachsinnig.

Grüsse,
missy

Beitrag von yozevin 04.11.10 - 09:32 Uhr

Hallo

Wir haben für unsere Kleine den Concord Ultimax gekauft, denn unsere Süße ist aus der Babyschale rausgewachsen, konnte aber grade erst so einigermaßen sitzen, allerdings nur mit seitlich abstützen...

Der Concord Ultimax ist es bei uns geworden, weil er ab 13 kg auch vorwärts gerichtet einzubauen ist.... Naja, und er passt in unser Auto, was nicht bei allen Reboardern der Fall wäre... Und bezahlbar war er für den Moment auch für uns, den Monat ging es uns finanziell eher nicht so gut! Aber gebraucht hat Mausi nun mal einen rückwärts gerichteten Sitz!

Wir haben ihn über das Internet bestellt, im Laden bekommt man die selten... Auch stimmt es, dass in den Läden kaum über diese Möglichkeit aufgeklärt wird.... Eigentlich schade, aber die rückwärts gerichteten Sitze sind hier in Deutschland erst im Kommen...

Hier sind einige, die einen Reboarder haben, meistens einen HTS Besafe oder einen Wavo, beide wohl aber auch nur über Internet bestellbar... Also es gibt da schon einige Möglichkeiten, aber noch nichts, was bis zu den Babymärkten durchgedrungen ist!

LG

Beitrag von lienschi 04.11.10 - 10:03 Uhr

huhu,

ich habe auch erst hier bei Urbia von den Reboardern erfahren und war ziemlich schnell davon überzeugt, dass das ne gute Sache ist.

Wir haben unseren Graco Duologic I über carseat.se bestellt...
dank Sammelbestellung versandkostenfrei.
Ist super schnell und komplikationslos geliefert worden.

Ist echt ein toller Sitz, den ich nicht mehr hergeben will.

Im Auto meiner Eltern sitzt unser Zwerg in nem ganz gewöhnlichen Römer King...
auch ein guter Sitz, aber wenn er im Graco sitzt, fühl ich mich doch wohler.

lg, Caro

Beitrag von midnatsol 04.11.10 - 10:29 Uhr

Vielen Dank für die Ausführungen, miriamama, das bringt uns auch einiges. #blume Wir haben ein Auto mit Isofix und eins ohne, deshalb wird die Entscheidung leichter sein.

yozeim, die Vorteile von dem Ultimax ergeben sich leider nicht für uns, da unsere Tochter schon sehr groß und schwer ist, da wird sie allerspätenstens im März nächsten Jahres rausgewachsen sein. #zitter

Caro, wir hätten auch zuerst zum Römer King gegriffen, gerade weil die auch im Angebot sind, aber auf die Seite mit carseat.de schau ich nachher gleich mal. :-D

Beitrag von midnatsol 04.11.10 - 10:30 Uhr

#klatsch Ooh, wie peinlich, entschuldige yozevin. #hicks

@svejuma: Ich bin froh, dass man hier doch noch einiges erfährt, das man wissen will/muss. #winke

Beitrag von svejuma 04.11.10 - 10:41 Uhr

Oh ja...
man wird halt alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu!!*gg*

Beitrag von lienschi 04.11.10 - 10:37 Uhr

http://www.carseat.se/store.html

Nicht, dass Du nach ner deutschen Seite suchst. ;-)

Beitrag von midnatsol 05.11.10 - 07:23 Uhr

Oh Mensch, das Stillen hat nicht nur mein Hirn, sondern auch meine Augen angegriffen #klatsch, vielen lieben Dank für die Berichtigung!! #blume

Beitrag von miriamama 04.11.10 - 11:01 Uhr

Schön, dass ich helfen konnte!

Ich denke, ich würde es davon abhängig machen, welches Auto ihr mehr nutzt. Wenn zb. "dein" Auto deutlich mehr genutzt wird und das deines Mannes und dein Auto vllt noch Isofix hat, würde ich mich für den Wavo entscheiden.

Wenn beide Autos gleich viel genutzt werden, würde ich eher zum HTS tendieren, weil er eben mit Gurt bei beiden Auto genutzt werden kann.

Oder ihr holt euch den Britax Multi Tech oder den Britax Two-Way Elite beide über carseat zu bekommen. Soweit ich aber weiß, keiner davon mit Isofix, dafür aber bis 25kg!

Beitrag von sabsi1010 04.11.10 - 13:31 Uhr

Hallo...

Wir haben auch einen Reboarder! Da Jamie aufgrund ihrer Entwicklungsverzögerung noch nicht sitzen konnte/ kann, konnten wir nur so einen nehmen. Und mit 18 Monaten war sie für die Babyschale zu groß geworden... Wir haben uns für einen Römer First Class Plus entschieden:

http://www.britax-roemer.de/auto-kindersitze/first-class-plus

Wir sind sehr zufrieden.

LG
Sabsi